3D TV Fernseher Test

Unser 3D Fernseher Test. 3D-Fernsehen – alles andere als platt. Sie sind bereits viel häufiger anzutreffen als gedacht und die 3D-Fernseher haben den Test bei den Zuschauern längst bestanden. Selbst günstige TV haben bereits einen 3D-Modus. Das volle, dreidimensionale Film-Vergnügen beginnt bei etwa 300 Euro, ein 3D-fähiger Blu-Ray-Player ist bereits für unter 100 Euro zu haben. Doch auch das multimediale Smart TV (Beitrag zum Smart TV) ist auf dem Vormarsch.

 

3D Fernsehen. Eindrucksvolles Erlebnis @lg.com

3D Fernsehen. Eindrucksvolles Erlebnis @lg.com

 

Das Chili in der Unterhaltung – die 3D-Fernseher

Eine scharfe und eine besonders hohe Auflösung im dreidimensionalen Raum stellt sich dem Test der anspruchsvollen Film- und Kino-Fans. Das 3D-TV, eine Abkürzung für 3D-Television, überträgt die Videosignale getrennt für das linke und das rechte Auge. Der damit erzeugte 3D-Effekt ist realistisch und sorgt mit der erreichten räumlichen Tiefe des Geschehens für das einzigartige Medienerlebnis der 3D-Fernseher. Wie und wann die Trennung der Videosignale erfolgt, ist vom Anbieter bzw. Hersteller der Aufnahmeanlagen abhängig. Regelmäßige Sport- und Filmereignisse in 3D sendet zur Zeit der Bezahlsender Sky aus, wobei das Angebot vom gebuchten Senderpaket abhängt. Beim Betrachter im heimischen Wohnzimmer kommen die 3D-Signale jedoch immer bereits vollständig aufbereitet an – wobei beim heutigen Stand der Technik allerdings eine 3D-Brille erforderlich ist. Diese Brillen unterscheiden sich in Ausstattung und Funktion, zeigen sich aber im Test als gleichwertig und überzeugend.

 

Hereinspaziert – in die dritte Dimension des Sehens

Die neue Shutter- und Polarisationstechnik der 3D-Fernseher zeigt im Test eine ungeahnte Schärfe – so wie auch im Kino. Die beiden Standards funktionieren im 3D-Test jedoch recht unterschiedlich, doch immer ist die 3D-Brille erforderlich. Mit der Shuttertechnik, wie etwa Samsung sie im 3D-Fernseher einsetzt, sind die Test-Brillen erstaunlich leicht – trotz einer Knopfzelle im Bügel. In den Gläsern der Brille sind Flüssigkristalle enthalten – für jedes Auge einer, die das Bild entweder auf dem linken oder dem rechten Auge durchlassen. Der 3D-Fernseher Test zeigt dazu das jeweils andere Bild an, wodurch der räumliche Effekt entsteht. Bei der Polarisationstechnik, wie etwa im 3D-Fernseher von LG, enthalten die Brillen keine eigene Technik und erfordern damit auch keine Batterie – sie werden einfach nur aufgesetzt. Der Polarisationsfilter in der Brille simuliert dem Betrachter den räumlichen Effekt des Fernsehbildes. Beide Varianten, die Shutter- wie auch die Polarisationstechnik funktionieren hervorragend und zeigen ausgezeichnete Test-Resultate. Beide Varianten zeigen im Test jedoch auch ihre Vor- und Nachteile.

 

Smart TV, denn Vielseitigkeit hat einen Namen

Das Smart TV, zu dem sich auch viele der 3D-Fernseher zählen dürfen, überzeugt im Test mit weiteren multimedialen Eigenschaften. Schnittstellen in alle gängigen Formaten ermöglichen den Anschluss von oder Notebook. Auch lässt sich mit dem Smart TV die ultimative, hochauflösende 3D-Unterhaltung auf anderen Medien genießen, denn auch Game-Konsolen und externe Player sind anschließbar. Doch auch der 3D-Fernseher zeigt im Test bereits überzeugende „smarte“ Funktionen. Neben dem 3D-Modus des Geräts sind für den ambitionierten Medienfreund auch eine Full-HD-Auflösung wünschenswert. Die Verfügbarkeit mehrerer HDMI-Eingänge, an denen sich externe Zusatzgeräte anschließen lassen, machen den Fernseh-Enthusiasten zusätzlich Laune. Ein optischer Kanal für den Anschluss eines 5.1 Verstärkers samt Anlage ist eines der Highlights, die bereits heute in vielen 3D-Geräten integriert ist. Ein ausgewachsenes Smart-TV ist also nicht immer notwendig – sofern der 3D-Fernseher im Test bereits über die gewünschten Funktionen verfügt.

Beitrag zum Smart TV

 

3D-Fernseher Test – größer, besser, spektakulärer

Mit dem 3D-Fernseher wird das Unterhaltungserlebnis umso spektakulärer, je größer das Gerät bemessen ist. Als Daumenregel für den Test gilt: Die Bildschirmdiagonale des 3D-Fernsehers sollte etwa beim halben Betrachtungsabstand liegen. Damit wäre bei einer Entfernung von etwa drei Metern zum Fernseher eine Bildschirmgröße von rund 140 Zentimetern oder 50 bis 58 Zoll optimal. In dieser Größenklasse liegt der Preis im Test bei etwa 500 Euro. Das dreidimensionale Kino-Feeling in den eigenen vier Wänden realisieren derzeit die Geräte aller namhaften Hersteller in der Unterhaltungselektronik: Philips, Panasonic, LG, Samsung und Toshiba gehören dazu.

 

Entertainment in einer neuen Dimension

Bis zum Erleben des 3D-Fernseher ohne spezielle Brille dürften noch einige Jahre vergehen – und damit fällt das Warten flach. Wer sich das aufregende und intensive Erlebnis nach Hause holen möchte, der schlägt schon heute beim 3D-Fernseher zu. Die wichtigsten Funktionen sind in vielen Modellen bereits integriert und im Zweifelsfall lohnt auch heute der Griff zu den noch relativ hochpreisigen Smart TV-Geräten. Versäumt werden sollte der 3D-Fernseher, der als Meilenstein in der TV-Geschichte gefeiert wird, jedenfalls nicht. Zu einzigartig und zu intensiv wird das Fernsehen mit dem 3D-TV – eben eine ganz neue Dimension des Erlebens. Hoffentlich hat der 3D Fernseher Test ein wenig Licht ins Dunkel gebracht.

Preise: Eine umfangreiche Auswahl an 3D-TV Fernseher erhalten Sie auf Amazon (Partnerlink)

3D TV Fernseher Test
  • Gesamteindruck

Unser Fazit

3D-Fernseher wissen zu überzeugen. Leider wird zur Zeit noch eine 3D-Brille benötigt.
Sobald das 3D-Erlebnis auch ohne Brille möglich ist, werden die TV-Studios mehr Filme und Dokumentationen anbieten.

4.0

 

Ähnliche Beiträge

Kommentare

  1. Pasqual 6. Januar 2016

Antworten