Smart Home Sicherheits-StartUp Ajax-Systems erhält eine Millionen $

Das Thema Smart Home wird auch in Deutschland immer interessanter. Viele Verbraucher sind auf der Suche nach Lösungen für das intelligente Heim. Je mehr Möglichkeiten im Bereich Entertainment vorhanden sind, desto mehr richtet sich der Fokus auf auch Updates im Bereich der Sicherheit. Ein StartUp aus der Ukraine hat nun aus einem Kapitalfonds 1 Millionen Dollar für die Entwicklung und den Vertrieb von neuen Produkten erhalten.

Ajax Systems New generation @ Ajax

Ajax Systems New generation @ Ajax

 

Intelligente Lösungen im Bereich der Sicherheit

Das Unternehmen Ajax Systems, beheimatet in Kiew, bietet als StartUp Lösungen aus dem Bereich der Sicherheit an. Dabei konzentriert sich das Unternehmen vor allem auf Sensoren, die verschiedene Sektoren des intelligenten Hauses abdecken sollen. Momentan entwickelt das Startup fürs Smart Home zum Beispiel intelligente Bewegungssensoren und entsprechende Techniken, die das Fenster in einem Heim schützen soll.

Ajax Systems könnte damit der angeschlagenen Wirtschaft in der Ukraine wieder zum Aufschwung verhelfen. Smart Home wird immer mehr zu einem Thema und besonders in Mitteleuropa und den USA sind Lösungen aus diesem Bereich sehr beliebt – aber momentan noch die Seltenheit. Daher ist es ein großer Erfolg, das ein Kapitalfonds ausreichend an das Startup glaubt, um die Entwicklung mit einer Millionen Dollar zu finanzieren.

Ajax Systems New generation @ Ajax

Ajax Systems New generation @ Ajax

 

Verkauf der Waren ab 2016 geplant

Bisher befindet man sich mit den Produkten noch in einem Beta-Status. Aber bereits im Jahr 2016 möchte man die Sensoren in bestehende Lösungen für Smart Home einbauen und damit den Markt erobern. Das Unternehmen hat zudem angekündigt, in den nächsten Jahren noch weiter und verstärkt auf Leistungen rund um die Sicherheit zu setzen.

Das Ziel des Startup von Alexander Konotopsky, das 2011 gegründet wurde, ist die Entwicklung von Sicherheitslösungen für das Smart Home zu einem geringen Preis. Es gibt bisher nämlich durchaus schon interessante Lösungen, die sich in die bestehenden Systeme integrieren lassen, die sind aber meist recht teuer und daher nicht für jeden erschwinglich. Mit der Kapitalspritze will man nun die Entwicklung auf eine neue Ebene bringen und ab dem nächsten Jahr günstige Lösungen für die Smart Home Sicherheit anbieten.

Weitere Informationen erhalten Sie auf Ajax-Systems

Antworten