Steigt Amazon nun auch noch ins Smart Home Geschäft ein?

Mit der Entwicklung neuer Hardware wie das Fire Phone und den Fire TV weitet Amazon in letzter Zeit seine Produktpalette immer mehr und mehr aus. Daher scheint es nicht verwunderlich zu sein, dass dieser wohl bald auch versuchen wird im Smart Home-Bereich Fuß zu fassen und dort den beiden Branchengiganten Apple und Google Konkurrenz zu machen. Ob dieses Projekt von Erfolg gekrönt sein wird, muss sich in Zukunft jedoch erst zeigen.

 

Amazon Fire TV - Set Top Box

Amazon Fire TV @ Amazon

 

Maßnahmen von Amazon zum Einstieg in den Smart Home Bereich

Amazon unternimmt in finanzieller Hinsicht derzeit relativ viel, um den Einstieg in den Smart Home Bereich möglich zu machen. So wurden unter anderem die Investitionen für die Entwicklung neuer Hardware, zum Beispiel verschiedener Smart Home Geräte, um 27 Prozent erhöht. Mutmaßlich wird der US-Konzern zumindest einen Teil dieses Geldes in die „Lab126 Division“ stecken, welche sich bereits für die Entwicklung einiger Kassenschlager Amazons verantwortlich gezeigt hat und im Weiteren auch viel zur Entwicklung diverser Smart Home Geräte beitragen könnte. Die Finanzspritze für diese Abteilung dient nun zum einen dazu, die Qualität der Produktion selbst noch weiter zu erhöhen, und zum anderen langfristig das Personal aufzustocken, damit der Weg bis zur Fertigstellung neuer Produkte insgesamt ein kürzerer wird. Das Unternehmen plant konkret die Zahl der Beschäftigen in der „Lab126 Division“ bis 2019 auf über 3700 anzuheben. Die Kosten sollen zum Teil durch eine Steuerentlastung in Höhe von 1,2 Millionen Dollar, die Amazon bei der kalifornischen Landesregierung beantragt hat, eingespart werden.

 

Diese Smart Home Geräte wird Amazon voraussichtlich anbieten

Der Online-Versandhändler hat bisher kein Statement dazu abgegeben, welche Smart Home Geräte er nun genau anbieten wird. Daher gibt es im Moment lediglich ein paar anonyme und unbestätigte Quellen, die sich diesbezüglich geäußert haben. So sprach eine gegenüber dem Nachrichtenportal Reuters davon, dass es sich bei diesen Geräten um smarte Thermostate, internetfähige Spülmaschinen und andere Haushaltsgeräte handeln werde. All diese Geräte sollen über WiFi miteinander kommunizieren können.

 

Darum wird der Online-Versandhändler im Smart Home-Bereich aktiv

Der Hauptgrund, warum Amazon nun auch Smart Home Geräte entwickelt und damit etwas zum intelligenten Haus der Zukunft beisteuert, ist die Konkurrenz zu Apple und Google, die diesbezüglich schon am Markt relativ aktiv sind. Denn der Online-Versandhändler beabsichtigt es weitere Marktanteile zu gewinnen, um den beiden riesigen Weltkonzernen im Smart Home Bereich nicht freiwillig das Feld überlassen zu müssen.

Hier erhalten Sie mehr Informationen über Lab126

Ähnliche Beiträge

Antworten