Apple plant offenbar eigene HomeKit App

Apple plant offenbar die Einführung einer eigenen HomeKit App (Was ist HomeKit?). Mit einer entsprechenden Anwendung können Smarthome-Geräte gesteuert und verwaltet werden. Bislang gibt es eine ganze Reihe entsprechender Applikationen, die herstellerübergreifend funktionieren. Wirklich restlos überzeugen konnte bislang jedoch noch keine. Wie „MacRumors“ berichtet, gibt es eine ganze Reihe von Anzeichen dafür, dass Apple versuchen wird, dies zu ändern.

 

Apple plant homekit App

Apple plant homekit App

 

Apple-Mitarbeiter lanciert App-Meldung

Eine Person, die für sich in Anspruch nimmt, für Apples Marketing-Abteilung zu arbeiten, hat demnach ein Review bei Amazon zu einem Smarthome-Produkt verfasst, in dem er die kommende HomeKit App offenbarte. Jene wird demnach schon als sogenannte „Standalone App“ in iOS 10 enthalten sein. Das neue Betriebssystem für iPhones und iPads wird in diesem Herbst veröffentlicht. Laut der Quelle passt ein LinkedIn-Profil von einem Apple-Mitarbeiter zu den Daten des Reviewers. Anders ausgedrückt: Die Person arbeitet offenbar tatsächlich für den Konzern aus Cupertino und berichtet folglich authentisch.

Vermutlich hat der Reviewer die HomeKit App nicht ausversehen preisgegeben, sondern bewusst lanciert. Die Mitarbeiter von Apples Marketingteam gehören zu den am besten geschulten auf dem ganzen Planeten. Sie geben derartige Informationen nicht unbewusst preis. Nach der Veröffentlichung von iOS 9 hat der iPhone-Hersteller zudem das Design eines App-Icons für eine HomeKit App urheberrechtlich schützen lassen. Das man Pläne verfolgt, eine entsprechende Anwendung zu veröffentlichen, ist seitdem kein Geheimnis mehr.

 

Abbildung des Apple HomeKit App Icon

Apple HomeKit App Icon @apple.com


 

Apple benutzt entsprechende HomeKit App schon lange intern

Allerdings drehen sich schon lange Gerüchte darum, dass Apple eine eigene HomeKit-App veröffentlichen könnte. Passiert ist bislang – mit Ausnahme der Sicherung der Urheberrechte des Icons – nichts. Allerdings erscheint es nur von außen so. Tatsächlich liegen die Dinge aber wohl etwas anders: Apple benutzt intern schon seit geraumer Zeit eine entsprechende App, um die zahlreichen Testgeräte des Unternehmens zu verwalten. Die iOS-Anwendung zur Verwaltung der Apple-Watch ist beispielsweise eine Weiterentwicklung eines Teils der entsprechenden Applikation. In der Frage der technischen Entwicklung ist man entsprechend soweit. Kombiniert man all diese Informationen, so scheint es tatsächlich ab dem Herbst eine eigene HomeKit App von Apple zu geben.

 

Ähnliche Beiträge

Antworten