Apple Smart Home

Bisher rätselte die Fachwelt, welche neuen Geräte oder gar revolutionäre Entwicklungen Apple auf der nächsten weltweiten Entwicklerkonferenz (WWDC) am 2. Juni in San Francisco präsentieren würde. In der Tat besteht Handlungsbedarf, nachdem Apple seine Marktanteile im Bereich der Smartphones gegen aggressive und innovative Mitbewerber wie beispielsweise HTC und Samsung verteidigen muss.
Im Bereich innovativer Technologien entwickelt sich auch Mitbewerber Google weg von einer klassischen Suchmaschine und bietet viele weitere Dienstleistungen an und könnte demnächst verstärkt Geräte anbieten. Ein Artikel der gewöhnlich sehr gut informierten Financial Times deutet gerüchteweise schon das nächste Highlight auf der Entwicklerkonferenz an. Kommt das Apple Smart Home ?

 

Apple will ins Smart Home Business einsteigen

Apple will in das Smart Home Business einsteigen

 

Apple Smart Home

soll es den Nutzern mit dem gewohnten Apple Gerät ermöglichen, das eigene Haus oder die Wohnung noch intelligenter zu steuern. Das System könnte neben der Heizungs- und Beleuchtungssteuerung auch Sicherheitssysteme und eine Zugangskontrolle verbinden. Damit könnten die Nutzer jede Menge Komfort genießen: Die Heizung würde beispielsweise erst beim nachmittäglichen Weg von der Arbeit nach Hause wieder hochgefahren. Eine Alarmanlage würde preisgünstig und unkompliziert sofort über eine Apple Smart Home App Alarm schlagen und den Nutzer informieren.

Die meisten Privatkunden würden damit erstmals Geräte über Apple Smart Home steuern können und damit den ersten Schritt zur Hausautomation gehen können. Das System kann über viele zusätzliche Komfortmerkmale verfügen, sobald weitere Haushaltsgeräte an Apple Smart Home angeschlossen werden. So ist nicht nur das Einschalten des Lichts beim Nachhausekommen möglich, auch verschiedene Lichtstimmungen könnten dank eines Mood Lightings herbeigezaubert werden! Ob Apple Smart Home Zukunftsmusik bleibt, lässt sich auch dem Bericht der Financial Times entnehmen. Die Zeitungsredaktion weist auf diverse Patente hin, die Apple bereits angemeldet hätte und die eine Basis für die Heimautomatisierung sein können.

Mit Apple (Link: Was ist ein Smart Home?) und der Geräte-Vernetzung wird sich eine vielfache Win-Win-Situation für die Nutzer ergeben: Anders als beispielsweise das System eines Energieversorgers oder anderer Hersteller wird die Heimautomatisierung bei Apple Smart Home über ein Gerät gestartet, das jeder Nutzer sowieso dabei hat.

Dies bedeutet: Kein zusätzliches Gewicht durch neue mobile Geräte. Zudem läuft das System auf einer gewohnten Plattform und wahrscheinlich mit einer App, die Heimautomatisierung mit einer gewohnten Benutzerführung verbindet.

Hersteller können ihre Geräte wahrscheinlich mit einem Logo ausstatten lassen, dass die Kompatibilität zur Heimautomatisierung des Apple Smart Home symbolisiert. Damit würde es einheitliche Schnittstellen der Geräte zum System geben, womit Probleme bei der Interkonnektivität weitestgehend ausgeschlossen wären. Interessanterweise berichtet die Presse darüber, dass die Apple Stores bereits jetzt Geräte für Zuhause verkaufen würden und damit das Internet der Dinge vorbereiten würden. Somit beginnt bereits jetzt die vorsichtige Sortimentserweiterung durch Geräte für Heimautomatisierung! Homekit integriert zum Beispiel Tado Cooling, Tado und viele weitere Smart Home Geräte.

Die Entwicklerkonferenz können wir also wirklich mit Spannung erwarten, zumal die Heimautomatisierung das erste System sein wird, welches wirklich die Grenzen zwischen dem Internet und dem eigenen Zuhause vollkommen überwinden wird.

Viele Fragen zum Apple Smart Home System sind noch nicht beantwortet wie beispielsweise: Mit welchen Partnern wird die Heimautomatisierung umgesetzt? Ein schneller Blick in den iTunes Store zeigt ein System für die Heimautomatisierung in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom (Link: https://itunes.apple.com/de/app/smart-home/id698708574?mt=8).

Hat dieses System eine Zukunft oder wird Apple die Heimautomatisierung auf eine ganz neue Grundlage stellen? Nächste Woche wissen wir mehr.

Update: Apple stellt HomeKit als zentrale Steuereinheit für das Smart Home vor. Erfahren Sie unter Apple stellt HomeKit für das Smart Home vor mehr zu dieser Neuheit.

 

Home Kit von Apple @ Apple

Home Kit von Apple @ Apple

Ähnliche Beiträge

Antworten