ARCHOS Wetterstation – Dreiteiliges Messsystem für ein smartes Raumklima

Bereits zu Beginn des vergangenen Jahres kündigte der französische Hersteller ARCHOS, der unter anderem für Smartphones, Tablet-Computer, Notebooks und Computerperipherie bekannt ist, mit der Produktlinie „Connected Objects“ seinen Einstieg in das Smart Home-Segment an. Noch im selben Jahr präsentierte ARCHOS auf der „Consumer Electronics Show“ (kurz: CES) die „ARCHOS Weather Station“ (Archos Wetterstation), welche im Grunde genommen eine ausgeklügelte Wetterstation für die eigene Umgebung darstellt. Es dauerte nur wenige Momente, bis der Elektronik-Hersteller mit seiner smarten Wetterstation sämtliche Besucher der CES mittels punktgenauer Messwerte hinsichtlich der Temperatur, der Luftfeuchtigkeit und dem Sauerstoffgehalt in den Bann zog. Doch welche Vorteile kann der Durchschnittsnutzer aus dem Smart Home-Gadget ziehen?

 

Archos Wetterstation (Weather Station) Hauptmodul

Archos Wetterstation Haupt Modul @ archos.com

 

ARCHOS Wetterstation: Umfassender Einblick in die heimischen Klimadaten

Mit der ARCHOS Wetterstation möchte ARCHOS seinen Nutzern, die ungenaue Wettervorhersagen aus dem Fernsehen und dem Internet sowie unzuverlässige Wetterinformationen in Applikationen leid sind, ein mächtiges Instrument, mit denen Sie jederzeit einen kompletten Einblick über ihr heimisches Klima erhalten, in die Hand geben.

Das Smart Home-Gerät besteht nämlich aus einem dreiteiligen Messsystem, welches Klimadaten in Form von exakten Messwerten der Indoor- und Outdoor-Temperatur, der Luftfeuchtigkeit, des Sauerstoffgehalts, des Luftdrucks und des Geräuschpegels direkt an die ARCHOS Cloud sendet und dem Nutzer mithilfe einer hierfür vorgesehenen Applikation für das Smartphone oder den Tablet-Computer zugänglich macht. Der Nutzer eines Android- oder Apple-Endgerätes kann so unterwegs auf Messwerte, Statistiken, Umgebungsinformationen und auf eine damit möglichst genaue Wettervorhersage zurückgreifen.

Doch das ist noch nicht alles: Die ARCHOS Wetterstation zeigt Ihnen dank farbiger LED die Qualität Ihrer Raumluft an und warnt Sie bei einem zu hohen CO2-Gehalt mit einer entsprechenden Farbwiedergabe. Die Smart Home-Lösung gewährt Ihnen somit nicht nur einen Einblick in die heimischen Klimadaten, sondern trägt weiterhin dazu bei, dass Sie bei eingehendem Hinweis Ihre eigenen vier Wände lüften, um Müdigkeitserscheinungen und Konzentrationsschwächen durch einen zu hohen CO2-Wert vorzubeugen.

 

 

ARCHOS Indoor-, Outdoor- & Soil-Modul – ein eingespieltes Dreierteam

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei der ARCHOS Wetterstation um ein dreiteiliges System, welches aus folgenden Komponenten besteht:

  • Indoor-Modul
  • Outdoor-Modul
  • Soil-Modul – Bodensensor

Die ARCHOS Wetterstation ist ein eingespieltes Team aus den drei angeführten Modulen, von denen jedes eine bestimmte Funktion erfüllt. Sowohl das Indoor- als auch Outdoor-Modul nehmen die oben genannten Klimadaten auf, um diese an die ARCHOS Cloud zu senden und dem Nutzer anschließend mithilfe der „Weather Station“-Applikation bereitzustellen.

Anders als das Outdoor-Modul wird die Indoor-Komponente im eigenen Haus platziert, da es im Gegensatz zum Outdoor-Modul nicht für die Wettervorhersage, sondern für das klimatische Wohlbefinden des Anwenders verantwortlich ist. Dies äußert vor allem darin, dass es rund um die Uhr den Geräuschpegel sowie den CO2-Gehalt in der Raumluft aufzeichnet. Sobald der Anwender mit seiner Hand über den Sensor des Indoor-Moduls fährt, erhält dieser einen visuellen Reiz in Form einer grünen, gelben oder roten Farbwiedergabe. So kann der Nutzer überprüfen, ob er das Haus lüften soll (rot) oder die Fenster geschlossen lassen kann (grün). Alternativ kann im Smartphone oder im Tablet-Computer ein Alarm, der bei einem zu hohen CO2-Wert aktiviert wird, eingerichtet werden.

 

Archos Wetterstation (Weather Station) Bodensensor

Bodensensor @ archos.com

 

Archos Wetterstation Outdoor Modul

Outdoor Modul @ archos.com

 

Das Outdoor- und das Soil-Modul (Bodensensor) sollen hingegen im Außenbereich verwendet werden und sind aus diesem Grund wasserfest. Während die Outdoor-Komponente ähnliche Klimafaktoren wie das Indoor-Modul aufzeichnet und verfügbar macht, wird die Soil-Komponente in die Erde gesteckt, um die Bodentemperatur und -feuchtigkeit zu messen. Nennenswert ist auch, dass alle Module der Smart Home-Innovation ohne jegliche Rückstände angebracht werden können, batteriebetrieben sind, über WLAN an das heimische Netzwerk gebunden sind und über eine Radio-Frequenz miteinander kommunizieren.

Die ARCHOS Wetterstation ist eine Smart Home-Lösung, die ihrem Namen alle Ehre macht. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Wetterstation überzeugt das Smart-Home-Gerät mit einem breiten Funktionsumfang, welches über die Wettervorhersage hinaus geht. Wem ein optimales Klima in den eigenen vier Wänden, zuverlässige lokale Wettervorhersagen sowie der Zustand des Gartenklimas wichtig ist, sollte über einen Kauf (Preis: ca. 100 Euro) des Smart Home-Produktes nachdenken. Wer ohnehin bereits einige „Connected Objects“ aus dem Hause ARCHOS sein Eigen nennen kann, wird von der Kompatibilität mit der ARCHOS Wetterstation (Weather Station) profitieren. Die Archos Wetterstation ist ein günstige Netatmo Wetterstation Alternative.

Preis: Die ARCHOS Wetterstation erhalten Sie u.a. auf Amazon (Partnerlink) für ca. 120€

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite von Archos

Archos Weather Station App-Links: Android Google Play und Apple App Store 

Ähnliche Beiträge

Kommentare

  1. bmwfahrer 23. Juli 2015

Antworten