Devolo Home Control – Unterputz-Erweiterungen auf Z-Wave-Basis

Devolo sind in der Smart Home Branche keinesfalls ein unbekannter Begriff. Die Marke, die sich Z-Wave als Kommunikationsstandard zu Nutze macht, führt bereits verschiedene Sensoren, Melder und Sirenen, mit denen ein intelligentes Zuhause ausgestattet werden kann. Auf der IFA in Berlin wurden nun neue Devolo Home Control Unterputz-Produkte vorgestellt.

 

Devolo Home control

Devolo Home control

 

Fokus liegt auf unsichtbaren Produkten für den Unterputz

Während die bisherigen devolo Produkte auch optisch im Smart Home in Erscheinung treten, sind die neuen Geräte eher für den Unterputz geeignet. Sie werden also hinter bereits existenten Installationen versteckt, wo sie dann zuverlässig ihre Arbeit erledigen sollen. Wie auch schon andere Teile vom devolo Sortiment, sind die neuen Geräte modular aufgebaut, weshalb sie sich anstandslos in die bereits vorhandenen Z-Wave-Produkte integrieren und zudem auch separat kaufen lassen.

Wer sie zusätzlich zu dieser Vorstellung oder noch vorher selber in Augenschein nehmen möchte, kann devolo auf der IFA in Berlin am Stand 128 in Halle 6.2 besuchen. Hier werden sowohl bereits bestehende Teile des Sortiments als auch die hier erwähnten Neuerscheinungen vorgestellt. Journalisten können für weitere Informationen auch Pressetermine mit Sprechern von devolo vereinbaren.

 

devolo Home Control Unterputz Dimmer

devolo Home Control Unterputz Dimmer

 

Die neuen devolo Produkte umfassen einen Unterputz-Dimmer, eine Rollladensteuerung für den Unterputz und einen Schalter für diesen. Die bereits existenten Installationen können damit anstandslos weiter genutzt werden – ein Austausch von diesen ist nicht notwendig. Die Geräte werden hinter diesen Installationen angebracht, statt sie vollständig zu ersetzen. Auf diese Weise behalten Sie die Optik der bereits vorhandenen Installationen bei, können zugleich aber auf die Funktionsvielfalt und die Smart Home Schnittstellen von Z-Wave und devolo zurückgreifen. Weitere Vorteile, die sich dadurch ergeben, zeigen sich in puncto Sicherheit, Komfort, dem einfachen Handling und der energieeffizienten Funktionsweise.

 

devolo Home Control Unterputz Schalter

devolo Home Control Unterputz Schalter

 

Nachteile dieser neuen devolo Produkte zeigen sich wohl am ehesten bei dem Setup der neuen Geräte. Derartige Installationen am Unterputz sollten in aller Regel tatsächlich nur von einem ausgewiesenen Fachmann durchgeführt werden. Bei Hobbyhandwerkern oder Laien ist die Gefahr im Umgang mit den 230V Leitungen zu groß. Folglich entfernt sich devolo ein wenig vom eigentlichen Grundsatz des „Do it yourself“ Smart Homes, der mit den bisherigen Geräten verfolgt wurde. Wer über eine Anschaffung der neuen Geräte nachdenkt, sollte also auch noch eventuell nachträglich entstandene Kosten für den Handwerker mit einplanen.

 

devolo Home Control Rolladen-/ Markisensteuerung

devolo Home Control Rolladen-/ Markisensteuerung

 

Devolo öffnet sich teilweise anderen Herstellern

Diese Neuigkeit dürfte viele Smart Homer Bewohner besonders freuen. Ebenfalls auf der IFA 2016 in Berlin angekündigt, wird sich Devolo mit seinen Produkten zumindest teilweise gegenüber anderen Herstellern öffnen. Die neuen Produkte lassen sich, wie bereits angekündigt, anstandslos integrieren. Zusätzlich sollen fortan auch Geräte anderer Hersteller mit den Home-Control-Geräten kompatibel sein, solang diese auf die Z-Wave-Zertifizierung zurückgreifen. Eine Ergänzung um nicht Z-Wave-basierte Geräte, wie beispielsweise Hue von Philips, ist ebenfalls möglich. Philips Hue kann ja bereits jetzt nativ in devolo Home Control eingebunden werden. Somit benötigen Sie nicht mehr 2 verschiedene Apps und IFTT brauchen Sie zur Integration von Hue ebenfalls nicht. Weitere Smart Home Highlight werden auch bald in Home Control nativ eingebunden: Netatmo, Sonos usw.

Ähnliche Beiträge

Antworten