Ellipse (vorher Skylock), das intelligente und smarte Fahrradschloss

Absteigen, Fahrrad abstellen, Schlüssel auspacken, Schloss aufschließen, abschließen, Schlüssel verstauen – so bequem wie Autofahrer haben es Radler nicht. Und eigentlich möchte man das geliebte Rad gar nicht aus den Augen lassen. Mit dem Fahrradschloss Ellipse bleiben Fahrer und Gefährt stets verbunden, die intelligente Technik macht den Radleralltag komfortabler und sicherer.

 

Ellipse Smart Bike Lock - das smarte Fahrradschloss

Ellipse Smart Bike Lock – das smarte Fahrradschloss

 

Moderne Technik vertraut verpackt

Immer mehr Städter steigen auf das Fahrrad um. Eine tolle Sache, um fit zu blieben, die Umwelt zu schonen und Staus zu vermeiden. Bislang hatten Fahrräder außer der ein oder anderen Halterung für das Smartphone technologisch nicht viel zu bieten, sie waren ein Stück mechanischer Nostalgie. Das hat sich spätestens mit dem Siegeszug der Pedelecs und E-Bikes geändert. Jetzt macht der Trend des Internets der Dinge auch vor dem Fahrradzubehör nicht mehr Halt. Neue smarte Gadgets machen das Leben der Radler ein Stückchen komfortabler und sicherer.

Beispiel für diesen Trend ist das intelligente Fahrradschloss Ellipse vom Hersteller Lattis. Das Schloss war vormals unter dem Namen Skylock bekannt und wird in der überarbeiteten Version ab November 2016 für 199 US-Dollar zur Auslieferung bereit stehen – auch ist eine Lieferung nach Deutschland möglich mit 15$ Liefergebühren. Es ist in zwei Farben erhältlich und sieht auf den ersten Blick wie ein ganz normales Bügelschloss für das Fahrrad aus.

Aber Moment mal, wo ist denn das Schlüsselloch? Das braucht Ellipse nicht. Denn das smarte Schloss lässt sich mithilfe des Smartphone verriegeln und öffnen. Damit funktioniert es ganz ähnlich wie die schlüssellosen Schließmechanismen von Autos – ganz bequem und zuverlässig. Neben der schlüssellosen Sicherheit für den innerstädtischen Drahtesel hat Hersteller Lattis dem Schloss aber noch mehr Tricks beigebracht, die Fahrradfahrern gefallen dürften.

 

 

Schloss und Smartphone arbeiten im Team

Über das akkusparende Protokoll Bluetooth LE stellt das Fahrradschloss Ellipse eine sichere Verbindung zum Smartphone her. Mit einem einfachen Fingerzeig in der zugehörigen App lässt es sich öffnen und verschließen. Doch wem auch das noch zu viel Mühe ist, der kann das Schloss alternativ ganz automatisch entriegeln lassen, sobald sich das mit ihm verbundene Smartphone in der Nähe befindet. Und sollte das Telefon einmal nicht griffbereit sein, lässt sich auch ein Zahlencode über die berührungsempfindliche Oberfläche des Schlosses eingeben. Über einen leeren Akku müssen sich die Besitzer von Ellipse übrigens keine Sorgen machen: Im Schloss ist ein kleines Solarmodul verbaut. Draußen unter freiem Himmel kann es sich also stets mit frischer Sonnenenergie selbst versorgen. Zwölf Stunden Sonnenlicht reichen aus, um einen sechsmonatigen Betrieb sicherzustellen.

 

Ellipse - das smarte Fahrradschloss (früher Skylock)

Ellipse – das smarte Fahrradschloss (früher Skylock)

 

Dank automatischer Verriegelung ist es mit Ellipse jetzt so einfach wie nie, das Fahrrad in der Innenstadt sicher abzustellen. Bügel einrasten lassen und weglaufen – das ist alles. Das Verriegeln übernimmt das intelligente Fahrradschloss ganz von alleine. Mit seinem starkem Design schützt es den Drahtesel effektiv gegen diebische Hände. Ein Gehäuse aus Stahl, ergänzt durch eine gummierte Oberfläche wurde entworfen, um sich selbst widrigen Witterungen über Jahre stellen zu können.

Mit Hilfe einer 256-bit Elliptische-Kurven-Kryptografie wird die Sicherheit des Fahrrads sicher gestellt. Das gleiche kryptische Verfahren kommt auch bei modernen Betriebssystemen, europäischen Reisepässen und deutschen Personalausweisen zum Einsatz. Es ist also in jedem Fall bewährt und für den Job gerüstet. Die eigens für das smarte Fahrradschloss Ellipse entwickelte Bluetooth-Antenne funkt besonders stark, auf diese Weise bleiben Schloss und Smartphone bis auf eine Entfernung von 200 Metern miteinander verbunden.

 

Ellipse Smart Bike Lock App mit Alarmfunktion

Ellipse Smart Bike Lock App mit Alarmfunktion

 

Alarm bei Diebstahl und Unfall

In Zusammenarbeit mit der zugehörigen Ellipse-App für Apples iPhone oder Geräte mit dem Betriebssystem Android kann das intelligente Fahrradschloss von Lattis aber noch einiges mehr. Neben einem sicheren Stahlbügel und kryptografisch gestützten Verschluss wartet es mit einer speziellen Anti-Diebstahl-Vorrichtung auf. Sobald sich jemand am Fahrrad zu schaffen machen sollte, sendet das Schloss eine Benachrichtigung an das Smartphone. Diebe, die das Schloss aufbrechen oder das Fahrrad wegtragen möchten, werden gleichermaßen erkannt. Sogar der Nachbar, der den Drahtesel verrücken möchte, um für seinen eigenen Platz zu machen. Dazu hat Ellipse einen Beschleunigungssensor verbaut, der jedes Bewegen, Rütteln oder Schieben sofort registriert, wenn sich der Besitzer nicht in unmittelbarer Nähe befindet. Über die Smartphone-App lässt sich sogar seine Empfindlichkeit einstellen, um Fehlalarme zu vermeiden.

Mit der Hilfe des Beschleunigungssensors lässt sich aber noch mehr erkennen: Unfälle, beispielsweise. Ellipse registriert verschiedene Arten von Verkehrsunfällen zuverlässig und fragt mittels einer Benachrichtigung auf das Smartphone sofort beim Fahrer nach, ob sich dieser verletzt hat. Auf Wunsch holt die App Hilfe und benachrichtigt Wunschpersonen über den Zwischenfall.

Räder sind nicht ständig im Einsatz und lassen sich deshalb prima mit Freunden, Mitbewohnern und Familienmitgliedern teilen. Dank Ellipse ist es nicht mehr nötig, Fahrradschlüssel nachzumachen oder umständlich von Person zu Person weiterzugehen. Diese Aufgabe übernimmt ganz einfach die Smartphone-App von Lattis. Ellipse teilt den Zugang zum Fahrradschloss mit jeder Vertrauensperson, auf diese bequeme Weise nutzt man ein Fahrrad gerne gemeinschaftlich.

Quelle: Keyless, electronic, smart bike lock | Ellipse

Antworten