EWE smart living | Haussteuerung intelligent und per App

Die EWE zählt zu den fünf größten deutschen Energieversorgern und hat ihr Stammgebiet im Oldenburgischen sowie im Emsland. Das Smart Home System EWE smart living basiert auf dem offenen, von der ITU-T standardisierten Funkprotokoll Z-Wave. Daher können Sie prinzipiell die gesamte Palette der durch die Z-Wave Allianz zertifizierten Komponenten in Ihr EWE smart living System einbinden. Was zeichnet das App-gesteuerte EWE smart living gegenüber anderen Smart Home Systemen aus?

 

EWE smart living Basis mit Z-Wave Funktechnik

EWE smart living Basis @ ewe.de

 

Die Grundlagen der Heimautomatisierung mit EWE smart living

Die Grundinstallation besteht bei EWE smart living aus den gewohnten Komponenten: einer Smart Home Zentrale, Basis genannt, der EWE smart living App für die Bedienung sowie den im Wohn- und gegebenenfalls Außenbereich verteilten Aktoren und Sensoren. Die App verbindet sich über das Internet-Protokoll mit der Steuerungszentrale. Die Kommunikation zwischen den einzelnen Bestandteilen und der Basis erfolgt bei EWE smart living allgemein im Frequenzband um 868 MHz, wie bei Z-Wave üblich.

Ausgenommen davon ist die Videoübertragung. Diese erfolgt per WLAN, da sie ein zu hohes Datenaufkommen für die sogenannten ISM-Bänder verursacht. Der Frequenzbereich um 868 MHz ist weniger ausgelastet als das Band bei 434 MHz, durchdringt aber Wände und andere Hindernisse besser als die höheren Frequenzen eines WLAN, die im Gigahertz-Bereich liegen. Eine zusätzliche Reichweitenverbesserung erzielt EWE smart living dadurch, dass alle direkt mit dem Stromnetz verbundenen Komponenten auch als sogenannte Repeater fungieren. Das heißt, sie senden nicht nur ihre eigenen Daten, sondern leiten auch Signale anderer Geräte aus ihrer Umgebung weiter. Die batteriebetriebenen Komponenten sind dagegen auf geringstmöglichen Stromverbrauch optimiert und funken nur dann, wenn es ihre Funktion erfordert. Diese Auslegung des Systems ermöglicht auch sehr weiträumige EWE smart living Installationen, bei gleichzeitig langer Batterielaufzeit der netzunabhängigen Komponenten.

 

 

EWE smart living im Detail

Technisch bedingt können Sie in einer EWE smart living Installation bis zu 232 Geräte unmittelbar miteinander verknüpfen. Diese Obergrenze wird durch das Z-Wave Protokoll vorgegeben. Für die Heimanwendung in Wohnungen, Ein- und Mehrfamilienhäusern bedeutet das keinerlei Einschränkung. Andere Installationen, die mehr Komponenten benötigen, müssten in unabhängige Segmente aufgeteilt werden. Für die Bedienung des Smart Home Systems ist die EWE smart living App vorgesehen, die ebenfalls Zugriff auf cloudbasierte Dienste hat. Damit können Sie Ihr Smart Home auch ohne einen direkten Zugang in Ihr Heimnetzwerk über das Internet bedienen.

 

Sicherer Zugang zum Smart Home mit der EWE smart living App

Die für den Fernzugriff per App benötigten Daten werden in Oldenburg, in einem durch den TÜV zertifizierten Rechenzentrum der EWE Tochtergesellschaft EWE TEL GmbH gespeichert. Diese Konstellation bietet Ihnen den Vorteil, dass der Zugriff auf Ihre persönlichen Daten nur über die Passwort-geschützte, gesicherte Verbindung der App möglich ist und alle Daten in Deutschland bleiben. Falls Sie Ihr Passwort für die EWE smart living App einmal vergessen sollten, können Sie es auf die bewährte Art und Weise zurücksetzen, indem Sie aus der App per Knopfdruck eine entsprechende Anfrage an die EWE Server senden. Sie erhalten dann per E-Mail ein neues Passwort für die App an die Adresse, die Sie bei der Registrierung angegeben haben. Um eine optimale Sicherheit zu gewährleisten, sollten Sie hierfür keinen E-Mail-Account verwenden, den Sie auf dem gleichen Mobilgerät nutzen wie die EWE smart living App.

EWE smart living App gibt es für Android und iOS

 

Verantwortungsbewusster Umgang mit dem Smart Home

Die EWE bietet mit Smart Living nicht nur ein komfortables, App-gesteuertes System für die Heimsteuerung an. Sie befasst sich auch ungewöhnlich deutlich mit kontroversen Themen der Heimautomatisierung. Im Informationsangebot der EWE finden Sie zum Beispiel Ratgeber zu den Themen:

  • Datenschutz bei den per Funk oder per App aus dem Internet zugänglichen Komponenten
  • Persönliche Kontrolle und Abhängigkeit vom Smart Home
  • Kosten des Smart Home Systems

 

Abbildung des EWE smart living Paket zur intelligenten Haussteuerung

EWE smart living Paket @ ewe.de

 

EWE smart living Komplettlösungen und Baukästen

Für die einfache Installation des Smart Home Systems bietet die EWE mehrere Pakete an, die jeweils alle benötigten Elemente für einen bestimmten Funktionsumfang enthalten. Diese Pakete lassen sich, bei Bedarf, mit einzeln erhältlichen Komponenten ergänzen. Natürlich ist auch die komplette Installation aus Einzelkomponenten möglich. Die Pakete vereinfachen aber die Erstinstallation sowie die Erweiterung bestehender EWE smart living Systeme um bestimmte Funktionsbereiche. Die einzelnen Pakete unterscheiden sich durch griffige Wortpaare, die den entsprechenden Funktionsumfang umreißen. Die Preise für EWE Kunden belaufen sich auf 12,95€/Monat). Das Paket EWE smart living hell & schnell befasst sich beispielsweise neben der Lichtsteuerung mit der Einrichtung von Szenarien, die komplexe Steuerungsvorgänge auf einen einzigen Knopfdruck in der App reduzieren. Das Smart Living Paket warm & spar enthält Module für die Heizungssteuerung sowie die Kontrolle des Energieverbrauchs.

 

Wie weit reicht der Standard?

Auch wenn der Z-Wave Standard die Basis von EWE smart living bildet, sind damit nicht alle Funktionalitäten des Smart Home Systems festgelegt. Individuelle Lösungen betreffen vor allem die höheren Ebenen der intelligenten Steuerung, wie die Bedienung des Smart Home Systems per App. Der Hersteller führt daher eine Liste von Z-Wave Geräten, deren Funktionsumfang sich in jedem Fall vollständig in die EWE smart living App integrieren lässt. Dazu gehören insbesondere Smart Home Komponenten des deutschen Herstellers Devolo.

 

Fazit

Die Heimautomatisierung EWE smart living ermöglicht Ihnen eine komfortable, ortsunabhängige Kontrolle und Steuerung Ihres Smart Homes über die zugehörige App. Das System basiert auf dem standardisierten Funkprotokoll Z-Wave und verbindet sich über die Steuerzentrale mit dem Cloud-Dienst der EWE.

Vorzügen des Systems:

  • Komfortable App mit leicht bedienbarer Benutzeroberfläche
  • Ausgewählte, auf uneingeschränktes Zusammenspiel geprüfte Komponenten
  • Standardisiertes Funkprotokoll Z-Wave mit breiter Unterstützung durch die Industrie
  • Größere Herstellerunabhängigkeit als bei proprietären Systemen

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der EWE smart living Webseite.

 

Ähnliche Beiträge

Antworten