Fibaro Home Center 2 | Smart Home auf Z-Wave Basis

Das Angebot der Firma Fibaro mutet fast wie Science Fiction an. Durch eine intelligente Z-Wave Technologie wird das perfekte Smart Home Wirklichkeit. Das Fibaro Home Center 2 ermöglicht es dem Bewohner, die gesamte Technologie im Haus zu kontrollieren und zu steuern. Es sind nicht mehr unzählige Fernbedienungen nötig, sondern Sie können alle Geräte in Ihrem Smart Home mit Ihrem Handy steuern.

 

Fibaro Home Center 2 @fibaro.com

Fibaro Home Center 2 @fibaro.com

 

Das Smart Home mit Fibaro – ein kurzer Einblick

Ein Smart Home, wie es mit Fibaro System und der Z-Wave Technologie schon Wirklichkeit ist, lässt sich vollkommen automatisieren. So registriert das System von Fibaro die Bewegung der Hausbewohner und steuert entsprechend die Beleuchtung. Das Fibaro System beginnt seine Arbeit, während die Familienmitglieder noch schlafen. Es wertet meteorologische Daten aus und heizt die Wohnung dementsprechend an.

Die Z-Wave Technologie sendet Signale an das Radio, so dass es zur Aufstehzeit die passende Musik des Lieblingssenders spielt. Die Rollläden im Smart Home gehen durch die Z-Wave Technologie nach oben und das Licht geht an. Das Fibaro System fährt außerdem die Beleuchtung langsam hoch, damit die Augen Zeit haben, sich an das Licht zu gewöhnen.

Fibaro sendet mittels Z-Wave an das Bad die Information, jetzt das Badewasser einzulassen und gleichzeitig beginnt die Kaffeemaschine in der Küche ihren Betrieb. Wenn Sie das Smart Home verlassen, fährt das System die Geräte nach unten. Sie können beruhigt Ihrer Tätigkeit nachgehen.

Das Fibaro System registriert, wenn Sie Ihr Smart Home wieder betreten und meldet das mittels Z-Wave an die Beleuchtung, die sich darauf einschaltet. Selbstverständlich schaltet das Fibaro System die Alarmanlage ab, denn Sie wollen ja im eigenen Smart Home keinen Alarm auslösen.

Im Sommer gießt die Technologie von Fibaro sogar den Garten

Das Smart Home ist nicht nur sehr komfortabel, sondern bietet auch ein großes Maß an Sicherheit. Sollte ein Feuer ausbrechen, dann setzt im ganzen Haus sofort ein Blinkmodus ein, der die Bewohner informiert. Zeitgleich werden sämtliche Türen durch Z-Wave angesteuert und aufgeschlossen, damit die Rettungswege frei sind. Das Fibaro System blockiert die Gaszufuhr und das Lüftungssystem fährt im Smart Home hoch.

Mit der Smartphone App von Fibaro können Sie folgende Steuerungen vornehmen:

  • Beleuchtung – Steuerung per Telefon
  • Klima – Klima nach Vorlieben und Erwartungen kontrollieren
  • Szenen – Schaffung von vielen einzelnen Handlungen
  • Ausstattung – Rollos, Markisen, Fenster und Bewässerung
  • Intercom – ständiger Kontakt mit den Hausbewohnern
  • Räume – Verwaltung der einzelnen Räume
  • Multimedia – Steuern Sie Ihre Multimedia-Geräte per Telefon
  • Dienstleistungen – Bestellungen und noch viel mehr
  • Sicherheit – Verwaltung des Alarm- und Überwachungssystems

 

Abbildung des Smartphone Interfaces vom Fibaro Smart Home Systems

Fibaro Smart Home Interface @fibaro.com

 

Steuerung durch Z-Wave

Fibaro arbeitet mit der Z-Wave Technologie. Dabei handelt es sich um einen drahtlosen Kommunikationsstandard, der wenig Energie verbraucht und eine gute Kommunikation sicherstellt. Durch diese Technologie können verschiedene Funk-Netze im Smart Home in Betrieb sein. In einem Netz sind bis zu 232 Geräte möglich.

Durch einen Zusammenschluss der Netze ist die Ausweitung und Steuerung mit Hilfe der Z-Wave Technologie auf deutlich mehr Geräte im Smart Home möglich. Die Funkfrequenzen liegen zwischen 850 und 950 Hz. Diese sehr niedrigen Frequenzen ermöglicht eine bessere Durchdringung der Mauern und es entstehen weniger Verluste durch Reflexion an den Wänden. Dieser Frequenzbereich eignet sich zwar nicht für die Weitergabe von Audio- oder Videosignalen, aber da die Übertragung der Daten sehr sicher ist, kann das System im Smart Home als Zutritts- und Sicherungssystem eingesetzt werden.

 

Das Fibaro System ist einfach zu installieren

Der Aufbau von ihrem Smart Home ist einfach und geht schnell. Sie sollten bei der Installation beachten, dass die Arbeit an elektrischen Anlagen nur durch einen Fachmann durchgeführt werden dürfen. Die Installation und die Implementierung eines neuen Geräts dauert in der Tat nur drei Minuten.

Beim Einbau eines Lichtschalters ins Fibaro System muss zunächst der Techniker den Schalter abbauen und die Leitungen mit dem Fibaro Modul verbinden. Anschließend schließt er den Schalter an das Modul an.

Sie müssen das Gerät jetzt nur noch zum Home Center hinzufügen. Auch das ist kein Problem, denn durch die Z-Wave Technologie kommuniziert das Modul mit dem Home Center. Allerdings ist die Reichweite auf ein paar Metern beschränkt, sie sollten also in der Nähe des Gerätes arbeiten.

Im Modus „Modul hinzufügen“ erscheint das Gerät und kann durch drücken einer Taste hinzugefügt werden. Danach erscheint das Gerät unter „Module“. Bei der ganzen Installation müssen im Smart Home keine Löcher gebohrt und keine Kabel verlegt werden.

 

 

Fibaro Steuerung durch das Home Center 2

Das soeben erwähnte Home Center steuert sämtliche Geräte im Smart Home durch Z-Wave Technologie. Es besteht aus einem schönen Aluminiumgehäuse und macht optisch eine gute Figur. Auch das Innenleben kann sich sehen lassen. So beinhaltet es einen Intel Atom 1,6 Ghz Prozessor, der das Home Center 2 schneller macht als andere Z-Wave Router. Vor allem die Kommunikation ist durch Z-Wave schneller geworden.

Eine zusätzliche Sicherheit bietet der Recovery Speicher. Dort sind alle wichtigen Daten gespeichert. Damit wird ein unberechtigter Zugriff verhindert und falls es doch zu einer Störung kommt, dann ist das Fibaro System schnell hochgefahren. Der Z-Wave Router ist mit 1 GB Ram und einer 2 GB Festplatte ausgestattet, was die Z-Wave Technologie deutlich schneller macht.

Die Installation ist sofort durchgeführt und vergleichbar mit einem normalen Internetrouter. Einfach das Stromkabel und das LAN-Kabel in die entsprechende Buchse stecken.
Durch die sogenannten Verbundgerätefunktionalität lassen sich mehrere Geräte zu einem virtuellen Gerät im Smart Home verbinden und auch gemeinsam ansteuern. So können das Thermostat, der Temperatur- und der Feuchtigkeitsregler zu einem Steuerungselement verbunden werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die zeitliche Abfolge der Geräte zu steuern. Es gibt für das Fibaro System verschiedene Bedienungsmöglichkeiten. Sie können die Eingabe mit dem Telefon und Apps für Android oder iPhone machen, außerdem besteht die Möglichkeit, dass Sie den Computer oder den Fensehschirm verwenden.

 

 

Technische Details und die Features

  • Prozessor: Intel Atom, 1.6Ghz
  • Speicher: 1 GB RAM, 2GB SLC Hard Drive
  • Festplatte: 4 GB MLC Recovery Disk
  • Gehäuse: aus Aluminum

Features:

  • Sehr effiziente Hardware
  • Geringer Stromverbrauch
  • Remote Zugriff über Webbrowser und Mobiletelefon
  • Einfache und sehr nutzerfreundliche Bedienoberfläche
  • Schnelle Konfiguration
  • Verwaltung mehrerer Z-Wave Aktoren und Sensoren
  • Geolokation
  • SMS Benachrichtigung
  • Management von Nutzerrechten
  • Verschiedenste Geräteverknüpfungen
  • Szenenlogik, Verknüpfungen mit Ereignissen etc.
  • Intelligentes System zur Widerherstellung im Fehlerfall
  • permanente Datensicherung direkt im Gerät
  • Ereignishistorie

 

Grenzenlose Möglichkeiten mit Fibaro

Das Fibaro System bietet Ihnen viele Möglichkeiten, Geräte und Vorgänge in Ihrer Wohnung durch Z-Wave zu steuern und zu verwalten. Es beginnt mit der Beleuchtung, die sie einfach mit dem Handy steuern können. Das Klima lässt sich im Smart Home ganz nach Ihren Bedürfnissen einstellen und das Fibaro System übernimmt den Rest für Sie.

Genauso einfach ist die Steuerung von Rollos, Fenster oder Bewässerungssysteme. Sogar eine Bestellung im Supermarkt ist möglich. Sie brauchen sich gar nicht darum zu kümmern, der Kurierdienst bringt alles zur passenden Zeit an Ihre Wohnung.

Viele Sensoren vermitteln durch Z-Wave ihre Daten an das Home Center und sorgen in der Wohnung dafür, dass alles seinen geregelten Gang geht. Besonders wichtig für die Sicherheit sind der Rauch- und der Wassersensor. Der Rauchmelder ist ein sehr leichtes Gerät, das über eine Sirene und zusätzlich über eine RGB-Sichtanzeige verfügt. Der Überflutungsmelder informiert Sie bei einer Überflutung und auch bei einer plötzlichen schnellen Veränderung der Temperatur. Neben einer Sirene besitzt das Gerät auch eine RGB-Sichtanzeigen.

Sehr nützlich sind auch die Zwischenstecker, die Sie überall in Ihrer Wohnung einsetzen können. Diese Zwischenstecker ermöglichen es Ihnen, die Geräte mit dem Tablet oder dem Smartphone zu bedienen. Es ist sogar eine Stromzählfunktion integriert, mit der Sie den Stromverbrauch messen können.
Viele weitere Zusatzmodule erleichtern Ihnen die Bedienung in Ihrem Smart Home mit Hilfe der Z-Wave Technology und dem Fibaro Home Center 2.

Preis/Verfügbarkeit: Das Fibaro Home Center 2 erhalten Sie auf Amazon (Partnerlink) für ca. 529€

 

Z-Wave Fibaro Home Center 2, FIB_HOMEC2

EUR 469,90
Z-Wave Fibaro Home Center 2, FIB_HOMEC2
8.5

Verarbeitung

9/10

    Design

    9/10

      Funktionalität

      9/10

        Einfache Installation

        9/10

          Preis

          8/10

            Vorteile

            • Wirklich einfache Installation
            • Z-Wave Funkstandard

            Nachteile

            Ähnliche Beiträge

            Antworten