Googles Nest kauft Smart Home StartUp Revolv

Mit Datum vom 24.10.2014 berichtete die PR-Abteilung von Google’s Nest darüber, dass am selben Morgen der Kauf von Smart Home StartUp Revolv stattgefunden hat. Die PR-Abteilung von Google’s Nest gab allerdings keinerlei Auskünfe über weitere finanzielle Details dieses Einkaufs von Smart Home StartUP Revolv.
 

Nest Cam von Google

Nest Cam von Google @ nest.com

 

Was bedeutet dieser Ankauf von Smart Home StartUP Revolv?

Mit dieser Aktion erreicht Google’s Nest folgendes: Das auf Colorade basierende Produkt Revolv macht es möglich, dass alle Smart Home Geräte jetzt miteinander Verbindung aufnehmen können. Die Revolv App verbessert also die Interaktionsmöglichkeiten entscheidend.

Info: Hier finden Sie unsere Beiträge zum Nest Thermostat und zum Nest Rauchmelder.

 

Geschulte neu eingekaufte Mitarbeiter sollen die Umsetzung sicherstellen

Zusätzlich kaufte Google’s Nest auch gleich das entsprechende Personal an, um die neue Technologie anzuwenden. Eine Reihe qualifizierter Mitarbeiter mit den benötigten Kenntnissen in der Radiotechnologie und in der Erstellung von Software-Protokollen wurden mit eingekauft. Dieser ergänzende Personalstamm soll sicherstellen, dass die Integration dieses neuen Produkts bei allen Google-Partnern und Google-Kunden auch klappt, sagt Frank Gillett.

 

Ein Weiterverkauf ist nicht geplant

Ein Weiterverkauf von Smart Home StartUp Revolv ist auf keinen Fall vorgesehen. Vielmehr soll das neu erworbene Produkt dafür genutzt werden, die Vernetzung der Nest-Artikel weiter zu verbessern und zu sichern. Diese Neuerwerbung wird also sicher für immer bei Google bleiben.

 

Geschäfte im Internet sollen noch leichter gemacht werden

Die Idee hinter diesem Kauf ist einfach die, den Menschen die Umsetzung von Geschäften im Internet noch einfacher zu machen, als es bisher der Fall war, sagt Matt Rogers. Das System wird reicher, und auf diese Weise können natürlich auch weitere Nest-Produkte besser verkauft werden.

 

Der Kauf von Smart Home StartUP Revolv durch Google’s Nest ist nur einer von vielen anderen

Dieser Kauf neuer Technologien ist bei Google’s Nest nicht der erste und auch nicht der letzte. Der Kauf von Smart Home StartUP Revolv folgte nach weiteren Einkäufen neuer Produkte im Januar und Juni 2014, und bereits heute war dieser Ankauf auch nicht der letzte, denn es folgten sogleich fünf weitere Geschäfte der gleichen Art am selben Tag.

 

Vermutete Gründe für den Kauf

Es ist anzunehmen, dass finanzielle Aspekte der Grund für den Kauf des neuen Produkts sein werden. Dieses Produkt wurde von den Kunden schon immer gut angenommen und auch gut bewertet, war aber vom Preis her nicht unbedingt günstig, denn $ 300 sind nun einmal kein Pappenstiel. Es war trotz der guten Idee deshalb früher nicht möglich, dieses Produkt ohne Verluste unters Volk zu bringen, obwohl es ein wirklich gutes und zukunftsweisendes Produkt ist. Bei Google’s Nest wird es bessere Möglichkeiten geben, die Technologie von Smart Home StartUp Revolv für die Kunden nutzbar zu machen.

Ein großer Vorteil von Revolv ist die Kompatibilität zu verschiedenen Smart Home Geräten und Systemen. Einen Überblick erhalten Sie auf dieser Webseite.

Tipp: Bei uns finden Sie auch einen Beitrag zum Nest Rauchmelder

Ähnliche Beiträge

Antworten