Logitech Harmony Hub | Die Funksteuerung für Ihr Zuhause

Obwohl die Hersteller von Smart Home Technik ihre Konzepte bereits seit Jahren auf diversen Messen vorstellen, hat sich dieser Trend bei Verbrauchern bisher kaum durchgesetzt. Mit dem Logitech Harmony Hub schickt sich Logitech an, diese Situation zu ändern. Ein Steuerungsgerät für alle Geräte und Funktionen im Smart Home lautet das Versprechen. Doch wird die kleine Box diesem Anspruch wirklich gerecht?

 

Logitech Harmony Hub

Logitech Harmony Hub @logitech.com


 

Logitech Hub als Mitglied der Harmony-Familie

Mit seinen innovativen Multifunktionsfernbedienungen hat Logitech den Markennamen Harmony bereits etablieren können. Der Harmony Hub soll aber weit mehr steuern können, als nur Fernseher und andere Unterhaltungselektronik. So sind Schnittstellen zu den LED-Produkten von Phillips Hue etwa bereits integriert, gleiches gilt für den Nest Learning Thermostat und weitere Smart Home Lösungen. Insgesamt unterstützt der Harmony Hub über 270.000 Geräte von mehr als 6.000 Herstellern. Wie schon bei den Harmony Fernbedienungen scheint Logitech das Wort Multifunktionalität also ernst zu nehmen.

Auch die Verbindungsmöglichkeiten des Harmony Hub sind auf den ersten Blick vielfältig. So kommuniziert das Gerät mit seinen Empfängern über WLAN, Bluetooth oder Infrarot. Bereits versierten Enthusiasten des vernetzten Hauses dürfte aber aufgefallen sein, dass bei dieser Aufzählung doch etwas fehlt. Richtig, die mittlerweile etablierten Smart Home Übertragungsprotokolle Z-Wave und ZigBee werden vom Harmony Hub überraschenderweise nicht unterstützt. Dies verwundert angesichts der starken Konkurrenz, die vergleichbare Geräte inklusive dieser Protokolle zu günstigeren Preisen auf den Markt bringt.

 

Logitech Harmony Ultimate Hub

Logitech Harmony Ultimate Hub @ logitech.com

 

Kinderleichte Bedienung

Diesen Makel macht Logitech dann aber durch das Bedienungskonzept wieder wett. Anstatt einer normalen Fernbedienung wird der Smart Home Hub bequem über ein Smartphone oder Tablet gesteuert. Hierzu muss nur die entsprechende App für iOS oder Android aus dem Store geladen werden. Beim ersten Start führt dann ein selbsterklärender Assistent durch die erste Einrichtung. Je nach Anzahl der Geräte, die Sie mit dem Logitech Hub steuern wollen, können die zahlreichen Optionen in der Software zunächst zwar etwas einschüchternd wirken. Dies legt sich jedoch bereits nach wenigen Stunden des Herumspielens mit der App und den verbundenen Geräten.

Die Geräte der großen Hersteller erkennt die Software des Harmony Hub automatisch, ohne dass Sie hier tätig werden müssen. Bei den nicht erkannten Geräten genügt es meist, die Seriennummer einzugeben und mit der enormen Gerätedatenbank von Logitech abzugleichen. Insgesamt übernehmen Sie mit dem Logitech Hub die Kontrolle über insgesamt 15 Geräte in ihrem Smart Home.

 

Durch Vernetzung zum intelligenten Haus

Nun ist die beeindruckende Menge der vom Logitech Harmony Hub erkannten Geräte noch keine wirkliche Innovation, das bieten auch andere Geräte zu einem deutlich günstigeren Preis. Seine Stärken spielt das kleine Harmony Hub aber aus, wenn es darum geht, mehrere Geräte miteinander zu vernetzen. Hierfür können in der Software Aufgaben und Wechselwirkungen zwischen Geräten definiert werden. So können Sie etwa die Aufgabe „Film schauen“ dafür verwenden, den Fernseher und BluRay-Player einzuschalten und alle Lichter im Wohnzimmer zu dimmen. Die Erstellung solcher Aufgaben setzt zwar eine etwas genauere Beschäftigung mit der Harmony Hub Software voraus, sollte aber auch Neueinsteiger vor keine unlösbaren Aufgaben stellen.

 

 

Fazit: Für wen lohnt sich der Harmony Hub?

Mit dem Harmony Hub ist Logitech ein großer Schritt hin zum massenmarkttauglichen Einsatz von Smart Home Technologie gewonnen. Das Gerät sieht schick aus und macht sich in jedem Wohnzimmer gut, bietet solide Technik und praktische Vernetzungsfunktionen in der Software. Diese Leistung hat allerdings auch ihren Preis: Die 129 Euro, die Logitech für den Harmony Hub verlangt, sind gerade für Einsteiger, die sich zum ersten Mal mit Hausautomations-Technik befassen, vielleicht zu teuer. Wer jedoch bereits mehrere entsprechende Geräte im Hauseinsatz hat und diese zentral verwalten will, findet im Harmony Hub ein leistungsfähiges und komfortables Tool für das Smart Home.

Preis/Verfügbarkeit/Info: Logitech Harmony Hub erhalten Sie für unter 100€ auf Amazon (Partnerlink)

 

Lese-Tipps: Unsere Artikel zu den Universalfernbedienungen Logitech Harmony Elite und Logitech Harmony Companion, sowie der Übersichtsartikel zu Logitech Harmony

 

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare

  1. smarthomewelt.de 20. Oktober 2015
  2. Ralf E. 17. Oktober 2015
  3. Malibu 16. Oktober 2015

Antworten