Heimo, die intelligente Haussteuerung der Salzburg AG

Vor wenigen Tagen wurde HEIMO das Smart-Home-System der Salzburg AG inklusive drei Servicepaketen am Markt eingeführt. Jedes der Servicepakete ist für einen der folgenden Einsatzbereiche entwickelt worden: Sicherheit, Stromproduktion Heizungssteuerung. Damit soll der Wohnkomfort des Nutzers maßgeblich erhöht werden.

Denn über die HEIMO App (für iOS und Android) lassen sich zahlreiche smarte Geräte ganz bequem von überall auf der Welt steuern. Egal ob der Nutzer im Südseeurlaub entspannt oder gerade vom Büro aus nach dem Rechten sehen will: über eine smarte Kamera lässt sich erkennen ob Fremde sich unbefugt auf dem eigenen Grundstück aufhalten oder der Hund unerlaubt auf der Couch Platz genommen hat.

 

"HEIMO heizt ein" @ Salzburg AG

„HEIMO heizt ein“ @ Salzburg AG

 

HEIMO-Varianten: Für jedes Zuhause die Richtige

Erhältlich sind die drei Servicepakete „HEIMO heizt ein“ (Heizungssystem), „HEIMO macht Strom“ (zur Steuerung einer Photovoltaikanlage) und „HEIMO passt auf“ (Sicherheitssystem).

 

 

„HEIMO passt auf“ richtet sich beispielsweise an Nutzer, die sich in ihren eigenen Wänden rundum sicher fühlen wollen. Dazu werden unter anderem Türen und Fenster überwacht und der Wohnungsbesitzer per SMS oder e-Mail informiert, sobald diese geöffnet werden. Zusätzlich kann HEIMO auch während der Abwesenheit der Bewohner die Beleuchtung gezielt variieren und dadurch den Eindruck eines bewohnten Hauses erwecken.

Im Servicepaket „HEIMO passt auf“ sind folgende Komponenten enthalten:

  • Eine HEIMO-Zentraleinheit, die per Z-Wave-Funk alle Aktoren steuert
  • Ein Strommess-Funkstecker
  • Ein Funkmehrfach-Sensor FB16 (beinhaltet Bewegungsmelder, Helligkeitssensor, Temperatursensor)
  • Je ein Funk-Tür-/ Fensterkontakt, der Öffnen und Schließen erkennt
  • Ein HEIMO Web-Account (Je nach Finanzierungsmodell fallen ab dem 12. oder spätestens ab dem 24. Nutzungsmonat monatliche Pauschalkosten von 4,90- Euro an.)
  • Kostenlose HEIMO-App (erhältlich über den App-Store)

 

"HEIMO passt auf" @ Salzburg AG

„HEIMO passt auf“ @ Salzburg AG

 

Wie der Name schon sagt, dient das Servicepaket „HEIMO macht Strom“ dazu eine Photovoltaikanlage mit smarten Geräten zu verbinden und diese zu steuern. So kann zum Beispiel eine Waschmaschine automatisch gestartet werden, sobald die angeschlossene Photovoltaikanlage genügend Strom produziert hat.

Im Servicepaket „HEIMO macht Strom“ sind folgende Komponenten enthalten:

  • Eine HEIMO-Zentraleinheit, die per Z-Wave-Funk alle Aktoren steuert
  • Ein Strommessmodul
  • Einmalige Montage des Strommessmoduls in einem Salzburger Stromzählerkasten
  • Ein Strommess-Funkstecker
  • Ein HEIMO Web-Account (Je nach Finanzierungsmodell fallen ab dem 12. oder spätestens ab dem 24. Nutzungsmonat monatliche Pauschalkosten von 4,90- Euro an.)
  • Kostenlose HEIMO-App (erhältlich über den App-Store)

 

"HEIMO macht Strom" @ Salzburg AG

„HEIMO macht Strom“ @ Salzburg AG

 

„HEIMO heizt ein“ hilft durch smarte Heizthermostate dabei nur dann einzuheizen, wenn Wärme gebraucht wird. So müssen die Heizthermostate nicht den ganzen Tag durchlaufen, damit es abends gemütlich wird. Auf Wunsch kann dieses Servicepaket auch mit einer Photovoltaikanlage verknüpft werden.

Im Servicepaket „HEIMO heizt ein“ sind folgende Komponenten enthalten:

  • Eine HEIMO-Zentraleinheit, die per Z-Wave-Funk alle Aktoren steuert
  • Drei Heizungssteuerköpfe DF16 von Danfoss
  • Ein Funk-Mehrfachsensor FB16 für Wandmontage (enthält einen Temperatursensor, Bewegungsmelder, Anwesenheitsmelder, Helligkeitssensor)
  • Ein Funk-Tür/Fensterkontakt
  • Ein HEIMO Web-Account (Je nach Finanzierungsmodell fallen ab dem 12. oder spätestens ab dem 24. Nutzungsmonat monatliche Pauschalkosten von 4,90- Euro an.)
  • Kostenlose HEIMO-App (erhältlich über den App-Store)

 

Technische Vorraussetzungen für die Nutzung von HEIMO

Grundvoraussetzung für die Nutzung von HEIMO ist eine Breitband-Internetverbindung (z.B. über Kabel, DSL oder mobiles Internet), die mindestens eine Internetbandbreite von 3Mbit/s erreicht. Die HEIMO-Zentraleinheit wird per LAN Netzwerkkabel an den Router beziehungsweise das Modem angeschlossen.

Um die HEIMO-App nutzen zu können ist ein Androidbetriebssystem ab 4.4. oder iOS ab Version 7 nötig. Zusätzlich muss das Gerät über mehr als 20 Megabyte Speicherkapazität verfügen.

Die Websoftware wurde, laut Hersteller, sowohl für den Internet Explorer (ab Version 11), Google Chrome (ab Version 32), Mozilla Firefox (ab Version 30), Safari (ab Version 7), Android (ab Version 4.4.) als auch iOS (ab Version 7) entwickelt.

Weitere Informationen sind hier zu finden.

Ähnliche Beiträge

Antworten