Heizungsregler | Möglichkeiten der Regelung der Heizung

Ein Heizungsregler hilft Ihnen, Heizkosten zu sparen und ist eine der Hauptbestandteile des Smart Home Konzepts. Sie haben die Wahl unter verschiedenen technischen Möglichkeiten. Über das Internet, per Smartphone und daheim per Funk, es gibt viele einfache Varianten, Ihre Heizuungsregler auf die gewünschte Temperatur zu bringen, egal wo Sie sich gerade aufhalten. Komfort und Sparen müssen keine Gegensätze sein, intelligente Technik macht Ihnen das Heizen und Sparen leichter.

 

Beispiel EUROtronic Comet Dect – Ihre FritzBox als Steuermann

Wer eine FritzBox sein eigen nennt, darf aufhorchen:

Die Firma EUROtronic hat dieses Jahr ein Heizungsregler vorgestellt, das mit der FritzBox kommuniziert. Das Thermostat Comet Dect verbindet sich selbstständig mit der AVM Box und kommuniziert per Funk mit ihr.

Als Teil des IT-Heimnetzes lässt es sich über jedes internetfähig Gerät, auch per Smartphone von unterwegs anwählen und programmieren. Zusätzliche Software ist nicht notwendig. Dabei sind sehr genaue Einstellungen auch für jeden Raum im Haus einzeln möglich. Die selbstständige Erkennung von geöffneten Fenstern, erlaubt es weitere Kosten zu sparen. Als eine vollfunktionsfähige Smart Home Lösung bietet diese Variante einen preiswerten und simplen Einstieg in das Konzept Smart Home.

 

Bild des Comet Dect ULE Heizkörperthermostat von Eurotronic

Heizungsregler Comet Dect ULE @eurotronic.org

 

Beispiel Homegear – kostenlose Heizungsregler Software

Die Open Source Software Homegear arbeitet mit Geräten von HomeMatic und MAX! zusammen. Sie kann kostenlos heruntergeladen werden.
Das einzelne Heizkörperthermostat wird auch hier einzeln angesteuert.
Allerdings fehlt eine App und so die Möglichkeit, sofort ohne Umweg über das Internet mit dem Smartphone zu regeln. Auch setzt diese Art der Heizungssteuerung Kenntnisse im Bereich des Progammierens voraus, um individuelle Einstellungen für jeden Raum zu schaffen.

 

evohome Honeywell iPhone App Darstellung

evohome iPhone App @evohome.info/de/

 

Beispiel Evohome Honeywell – Regelung nach Maß

Auch Evohome punktet vor Ort mit einer drahtlosen Variante per Funk Lösung. Außerdem wird über ein Gateway die Verbindung zur App auf dem iPhone oder dem Android Handy hergestellt. Das Evohome Thermostat kann sogar mit der Fußbodenheizung per Funk kommunizieren. Ermöglicht wird diese Leistung durch nachrüstbare weitere Module des Systems, die die Basisversion und das Heizkörperthermostat ergänzen können. Auch mit Honeywell ist das Konzept Smart Home einfach umzusetzen. Evohome macht die Heizungsregelung wirklich einfach.

 

Zentrale Steuereinheit AlphaEOS Base

AlphaEOS Base Steuereinheit @alphaeos.com

 

Beispiel AlphaEOS BASE – die intelligente Lösung für die Heizungsregelung

Die AlphaEOS BASE Software steuert Ihre Heizung integrativ. Das System arbeitet per Funk und lässt sich durch Verwendung eines gängigen Standards auch mit vielen Geräten anderer Hersteller wie MAX! oder HomeMatic verbinden. Auch mobil per App ist diese Lösung unterwegs. Es arbeitet deshalb besonders intelligent, weil es für das Heizverhalten zum Beispiel auch Wetterdaten aus dem Internet und die Beschaffenheit des Raumes sowie Hauses berücksichtigt. Die Steuerung der Heizung steht hier auch nicht allein im Mittelpunkt, sondern kann mit weiteren Smart Home Komponenten wie Beleuchtung und Jalousiesteuerung verbunden werden.

 

Heizkörperregler von Tado @tado.com

Heizkörperregler von Tado @tado.com

 

Beispiel Tado – die App Lösung im Smart Home

Die Firma Tado konzentriert sich auf eine app-basierte Variante für die Heizung, die per Smartphone geregelt wird. Das Heizkörperthermostat kommt hier mit einem Kit einschließlich App daher, es handelt sich also nicht um ein klassisches Heizkörperthermostat. Auch hier werden Wettervorhersagen aus dem Internet heruntergeladen, so dass sich die Heizungs-Regelung im Smart Home darauf einstellen kann und angepasstes Heizverhalten generiert.

 

HomeMatic Funk Heizkörper Thermostat

HomeMatic Funk-Heizkörper-Thermostat @http://www.eq-3.de

 

Beispiel HomeMatic eQ-3 Wand Thermostat – direkt an der Heizung regeln

Das Funk-Thermostat steuert die Heizung effektiv und bedarfsangepasst.
Es lässt sich per Internet oder direkt am Gerät bedienen, bildet die Grundlage einer durch weitere Komponenten erweiterbaren Smart Home Konzeption.

 

Fazit: Die Heizungsregelung im Smart Home ist einfach und muss nicht teuer sein

Die genannte Beispiele zeigen, dass sich eine Regelung der Heizung im Rahmen einer Smart Home Konstruktion sehr einfach durch Heizungsregler umsetzen lässt. Auch teuer muss sie nicht sein, spezielle Heizkörperthermostate sind schon unter 40 EUR zu haben. Viele einfache Smart Home Varianten kommen bei der Heizung ohne eine zusätzliche Software aus und beginnen mit einem einfachen Thermostat. Funk- sowie mobile Smartphone Lösungen bieten einen hohen Komfort.
Wer Heizkosten sparen will, hat also viele Varianten zur Auswahl, um erste Schritte in Richtung Hausautomation und Smart Home zu gehen. Übrigens beginnen auch Energieversorger wie RWE, solche Konzeptionen für die Kunden anzubieten. Sparen von Energie ist kein Anliegen von wenigen mehr, sondern wird von den meisten Menschen als sinnvoll angesehen. Die Artikel sind im Elektronikhandel zu bekommen.

Fazit: Es gibt viele Möglichkeiten der Heizungsregelung im eigenen Zuhause

Ähnliche Beiträge

Antworten