Home-Protection-App | AXA-Kunden können ihr Zuhause besser schützen

Ein neuer Rundum-Schutz soll das smarte Eigenheim nun noch besser vor ungeladenen Gästen schützen. Die Versicherungsgesellschaft Axa hat dafür eine App entwickelt, die eine Überwachung des eigenen Zuhauses über Display ermöglichen soll. Die „Home-Protection-App“ ist beispielhaft für die zahlreichen Möglichkeiten, die im Zuge der Digitalisierung unserer Gesellschaft mittlerweile zur Verfügung stehen. Sie hilft dabei den Überblick nicht zu verlieren.

 

 

Sicherheit 4.0

Gerade im Bereich Sicherheit wurden in den letzten Jahren viele innovative Ideen entwickelt, die sich im Rahmen der Digitalisierung und der multiplen Vernetzung einzelner Geräte miteinander als sehr hilfreich erweisen – Stichwort: Myfox oder Philipps Hue, die sich als intelligente Alarmanlage beziehungsweise Leuchtmittelsystem auch untereinander verknüpfen lassen und somit den Schutz der eigenen vier Wände zusätzlich stärken.

 

 

Die App in der Anwendung

Einfach, schnell, multifunktional und vor allem: individuell anpassbar. Gerade wenn es um den Schutz des Eigenheims geht, sollte der Nutzer die Schutzmaßnahmen entsprechend den Bedürfnissen der individuellen Wohnsituation auswählen und anpassen können. Die verlässliche Steuerung des individuellen Schutzsystems ist anschließend das A und O.

Über die Home-Protection-App lassen sich nun in wenigen Schritten einzelne (sicherheitsfördernde) Smart-Home-Komponenten miteinander verbinden. In der App werden Sie auf dem Display zusammengeführt und in Betrieb nehmen. Über das Smartphone-Display kann der Nutzer nun das Sicherheitssystem übersichtlich steuern.

Der Schutz über die App soll sowohl präventiv wirken als auch in akuten Fällen sofortigen Eingriff ermöglichen: Sobald eine Unregelmäßigkeit im System auftritt und eine potentielle Gefährdung der Sicherheit besteht, meldet sich das System mit einer Benachrichtigung über den Bildschirm. Der Nutzer kann daraufhin sofort reagieren – der sogenannte konfigurierte „Panik-Knopf“ ermöglicht etwa das Einschalten von Sirenen und Leuchtmitteln sowie Zugriff auf wichtige Notfallnummern. Natürlich kommt die von AXA gestützte App auch als Versicherungsdienstleister ins Spiel: Über die App wird der Nutzer im Falle eines Einbruchs direkt mit dem Rund-um-die-Uhr-Kundenservice verbunden.

 

Neue Myfox Bewegungsmelder (Motion Sensor)

Neue Myfox Bewegungsmelder (Motion Sensor)

 

AX(A)cess-Vorteil

Die Bereitstellung der App durch AXA stellt im Übrigen eine Win-Win-Situation dar. AXA-Kunden, die zum Beispiel noch nicht ausreichend in ihr Sicherheitssystem zu Hause investiert haben – dies aber gerne tun möchten, erhalten mit dem App-Dienst gleichzeitig auch Vergünstigungen bei den Sicherheitsgeräten, die sich über die App steuern lassen. Darunter Myfox und Philipps Hue aber auch IntelliTAG, ein Sensor, der vor unerwünschtem Eindringen durch Fenster und Türen schützt und mithilfe der App gesteuert werden kann. Über das myAXA Webportal können Kunden auf den Online-Shop zugreifen und entsprechende „AXA-Sets“ zum Schutz des Eigenheims inklusive App einsehen.

Die Version 1.0.2 der Axa-Home-Protection-App ist verfügbar für Kunden mit iOS– oder Android-Endgeräten.

Die App ist für AXA-Kunden in der Schweiz verfügbar.

Quelle: Home Protection – Einbruchschutz dank Smart Home

Antworten