Homegear Open Source als neue Alternative für Homematic?

Was kann und leistet die Open Source Software Homegear? Wir müssen mit einem kleinen Exkurs starten. Das System Homematic ist eine umfassende Smart Home Lösung für das ganze Haus. Das Smart Home System kommuniziert über den hauseigenen Standard BidCoS, dieser galt nach Angaben der eQ-3 AG, der Firma hinter dem Produkt, als sehr sicher.

Im Mai 2014 wurde dies auf dem 30. Chaos Communication Congress in der Hansestadt Hamburg zumindest teilweise widerlegt: „Wer den Standard AES Key zur Verschlüsselung des Systems verwendet, öffnet Hackern Tür und Tor“.

Nachdem dies bekannt wurde, war der Aufschrei der Besitzer des Systems groß. Wer die Homematic Lösung installiert hat, sollte unbedingt in den Sicherheitsbestimmungen den Standard Key ändern. Gibt es noch weitere Schwachstellen des Systems? Eine Homematic Alternative soll jetzt Abhilfe schaffen: Die Open Source Software Homegear dient als schnelle und zuverlässige Software für die Hardware von Homegear und kann noch weit mehr.

 

Homegear – Die Homematic Alternative

Open Source Software bezeichnet Lösungen, welche kostenlos im Internet zur Verfügung stehen und von der Community verbessert werden können. Die Basis der Software wird für alle zur Verfügung gestellt. Das hat zur Folge, dass viele Entwickler weltweit sich an der Verbesserung beteiligen. Wie das Treffen in Hamburg 2014 zeigte sehen private Programmierer oft anders als die Entwickler einer Firma.

Homegear ist eine reine Softwarelösung, welche als Alternative auf die Hardware von Homematic oder MAX! aufgespielt werden kann. Die Verwendung von Homegear, der Homematic Alternative, ist auch mit weiteren Vorteilen verbunden: Die Software für das Smart Home läuft stabil und schnell, ist sicher über das Internet einstellbar und unterstützt die sichere SSL Verschlüsselung. Die Kommunikation erfolgt zudem mit INSTEON und Phillips hue Komponenten.

Die Entwickler der kostenlosen Software Homegear haben einen besonderen Augenmerk darauf gelegt, dass zusätzliche Komponenten, auch von verschiedenen Herstellern, sehr einfach in das Smart Home System implementiert werden können.

Die Open Source Software Homegear ermöglicht es zum Beispiel, eine bessere Antenne im System aufzunehmen, um die Reichweite der Smart Home Steuerung zu erweitern. Für die Installation der Software genügt ein Minicomputer des Typs Rasperry P, der so groß wie eine Kreditkarte ist.

Tipp: Die Entwickler empfehlen für Selbstaufbauten, ein Batteriebackup einzurichten.

Auf der Homepage der Entwickler werden zudem weitere Komponenten vorgestellt, welche sich im Bereich der Smart Home Systeme noch nicht sehr verbreitet haben. So verweisen die Entwickler auf hochwertige Überwachungskameras, welche auch als Wildkameras eingesetzt werden können, den RainCommander RC1200, welcher mit der Open Source Lösung die Bewässerung der Außenanlage steuern kann und viele weitere Komponenten, welche sich in keiner Standartausführung von Homematic oder anderen Anbietern befinden.

Besonders ist auch die Art in der die Homematic Alternative Homegear kommuniziert: Heizungsventile können einzeln angesteuert werden. Dies ermöglicht es komplett eigenen Heizungsprogramme zu entwickeln und die bestehenden zu individualisieren. Auch die Rauchmelder können einzeln angesteuert werden, um z.B. Einzelgeräte auf ihre Funktion zu testen. Das Open Source Programm ermöglicht viele individuelle Einstellungen rund um das bestehende Smart Home System.

 

Abbildung von Homegear - die Homematic Alternative

Homegear Addon @homegear.eu

 

Homegear – Eine Lösung für Jedermann?

Für alle, die gern einfache umfassende Lösungen wie z.B. den Oomi Cube favorisieren, ist die Open Source Homematic Alternative keine Lösung – so viel vorab. Die Software erfordert ein gewisses Verständnis im Bereich der Programmierung. Alle Freunde von Linux und Hobbyprogrammierer sollten mit der Homematic Alternative ihre Freude haben.

Der Einsatz auf dem breiten Smart Home Markt mit massentauglichen Lösungen wird demnach leider ausbleiben. Eine grafische Oberfläche zur Steuerung und Ergänzung des Smart Homes sowie zur Individualisierung von Abläufen würde einen Start am Markt sehr begünstigen.

Homegear ist eine wirklich intelligente Lösung für die individuelle Anwendung. Bis es den Status einer Jedermann-Lösung hat, wird noch etwas Zeit vergehen. Der Vorteil der Open Source Software: Absolut jeder kann daran mitentwickeln und die eigenen Vorstellungen der Smart Home Steuerung umsetzen. Dass dies für ein qualitativ hochwertigeres Ergebnis sorgt, als die Entwicklung eines einzelnen Teams, liegt auf der Hand.

Die Prämisse der Köpfe des Gründerteams von Homegear ist es, Smart Home Anwendungen noch individueller, einfacher, komfortabler und sicherer zu gestalten. Wird die Homematic Alternative noch erfolgreicher und bestätigt sich als sichere Lösung, wird sich zeigen, wo es die Entwickler noch hin verschlägt. Nach 10 Jahren Firmengeschichte stellt sich die Frage, ob es Homegear überhaupt auf eine massentaugliche Lösung absieht oder eine schnelle und sichere Anwendung von Programmierern für Programmierer entwickeln möchte. Bei individuellen Fragen rund um die Installation der Open Source Homeatic Alternative, steht die Community mit guten Ratschlägen zur Hilfe.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite von Homegear

 

Ähnliche Beiträge

Antworten