iCamera KEEP Pro von iSmartAlarm erkennt und verfolgt Bewegungen

Bewegungserkennung gehört mittlerweile zum Standardrepertoire moderner Sicherheitskameras. Der Hersteller iSmartAlarm geht mit seiner neuen iCamera KEEP Pro noch einen Schritt weiter: Sobald eine Bewegung im Blickfeld des Weitwinkelobjektivs registriert wird, folgt ihr das wachsame Auge auf Schritt und Tritt. Auf diese Weise behält die Kamera das gesamte Geschehen im Blick.

 

iCamera KEEP Pro

iCamera KEEP Pro

 

Dieser Kamera entgeht nichts

Mit der iCamera KEEP Pro stellt der Hersteller iSmartAlarm die erste Sicherheitskamera für das Smart Home vor, die Bewegungen nicht nur erkennt sondern auch verfolgt. Darüber hinaus verfügt sie über Geräuscherkennung, eine Zeitraffer-Funktion und nimmt mit 4 MP hochaufgelöste Videobilder in HD-Qualität auf. Mehrere dieser Kameras können zu einem Sicherheitsnetz verwoben werden, das das gesamte Haus umspannt – auf diese Weise behält der Käufer zu jeder Zeit alles im Auge. Schließlich kann er sich über den kostenfreien Cloud-Dienst des Herstellers jederzeit mit seinen Kameras verbinden und über Live-Streaming verfolgen, was in seinem Zuhause vor sich geht. Per Zwei-Wege-Audio-Kommunikation kann man sich ganz leicht in das Geschehen einklinken und mit Familienmitgliedern oder Besuchern kommunizieren. Dank einem achtfachen, verlustfreien optischen Zoom entgeht dem wachsamen Auge der iCamera KEEP Pro nicht das kleinste Detail.

Sobald ihre Linse eine Bewegung erkannt hat, folgt sie ihr auf Schritt und Tritt und informiert die Nutzer sofort darüber. Auf diese Weise verweilt der Fokus stets auf dem Geschehen, das sich damit selbst von Ferne besser einschätzen lässt. Indem Personen im Blickfeld verweilen, bieten sich mehr Möglichkeiten, diese zu identifizieren: Ist es ein Fremder, der vor der Tür steht oder der Nachbar von nebenan? Über die integrierte Geräuscherkennung registriert die iCamera KEEP Pro selbst die Alarme anderer Geräte, beispielsweise von Rauchmeldern, und kann auch diese an die Bewohner melden. Damit bietet iSmartAlarm einen umfassenden Schutz auf hohem technischen Niveau. Die Markteinführung der iCamera KEEP Pro findet über einen Vorverkauf auf der Plattform Indiegogo statt.

 

iCamera KEEP Pro

iCamera KEEP Pro

 

Mit Kippen und Schwenken stets im Bilde

Einfache Bewegungserkennung ergänzt iSmartAlarm in der neuen iCamera KEEP Pro durch eine intelligente Verfolgungsfunktion. Dazu passt die Kamera ihren Blickwinkel durch Schwenken und Kippen flexibel an und behält das Geschehen im Bild. Diese technisch raffinierte Lösung besteht in einer motorisierten Plattform, auf der die Kamera angebracht ist. Sie vermag es in einem Winkel von 350° nach rechts und links zu schwenken sowie in einem 40°-Winkel nach oben und unten zu kippen. Der Nutzer kann bestimmte Zonen definieren, die die Kamera auf Bewegungen hin überwacht, während sie das Geschehen im restlichen Bild ignoriert. Auf diese Weise lassen sich Fehlalarme, beispielsweise ausgelöst durch Haustiere, ausschließen. Sobald eine Bewegung innerhalb einer solchen so genannten Aktivitätszone erkannt wird, wird die Kamera diese verfolgen und im Blick behalten, während sie die Bewohner darüber in Kenntnis setzt. Geräuscherkennung ergänzt die Sicherheitsfunktionen noch weiter, die Kamera warnt vor Rauchentwicklung, indem sie den Alarm von Rauchmeldern oder Kohlenstoffmonoxid-Sirenen registriert. Über das Smartphone bleibt der Käufer stets über sämtliche Vorfälle jeder Art in seinem Zuhause informiert – ganz gleich, wo auf der Welt er sich gerade aufhält.

 

 

Natürlich ist die iCamera KEEP Pro darüber hinaus mit allem ausgestattet, was Käufer heute von modernen Sicherheitskameras erwarten dürfen. Dazu zählen eine Nachtsichtfunktion bis zu neun Metern, eine gestochen scharfe Videoaufzeichnung mit 1080p HD-Auflösung, Kontrollmöglichkeiten über zugehörige Apps für iPhone und Android, achtfacher optischer Zoom, ein extra Weitwinkel-Blickfeld von 140° und die Möglichkeit, bis zu zehn Kameras miteinander zu verknüpfen. Die Kommunikation der Geräte untereinander und zur iSmartAlarm-Cloud erfolgt über das integrierte Dual-Band-WLAN. Damit lässt sich neben der standardmäßigen 2,4 GHz-Frequenz auch das weniger frequentierte und damit oft schnellere 5 GHz-Band nutzen.

Videos werden entweder lokal auf einer MicroSD-Karte oder in der Cloud des Herstellers gespeichert. Der lokale Speicher ermöglicht eine ununterbrochene Videoaufzeichnung bis zu einer Größe von 32 GB. Im kostenfrei nutzbaren Cloud-Speicher können bis zu 30 halbminütige Clips abgelegt werden. Per Zeitraffer-Funktion lassen sich selbst Aufnahmen über Tage oder gar Wochen schnell und bequem auswerten.

 

iCamera KEEP Pro

iCamera KEEP Pro

 

Allein oder vernetzt

iCamera KEEP Pro lässt sich mit anderen Komponenten des iSmartAlarm Sicherheitssystems für Wohnhäuser ergänzen. Sie funktioniert aber auch als Standalone-Produkt, erfordert also keine weiteren Komponenten für den Betrieb. iSmartAlarm bietet Sensoren für Türen und Fenster, Bewegungsmelder, Sirenen und smarte Funksteckdosen, die sich allesamt über das Smartphone steuern lassen und Benachrichtigungen via E-Mail, SMS oder Push-Mitteilung auf das Smartphone senden. Das System lässt sich einfach ausbauen und nach Bedarf erweitern, kann problemlos selbst installiert werden und verursacht keine monatlichen Abo-Kosten. Gemeinsam mit anderen Geräten des Herstellers lässt sich die Sicherheitskamera über die iSmartAlarm-App steuern, die sowohl für iOS- wie auch für Android-Geräte erhältlich ist.

Darüber hinaus integriert sich die neue Sicherheitskamera von iSmartAlarm in den Sprachdienst Amazon Alexa. Sie lässt sich also über den Lautsprecher Amazon Echo und Amazon Echo Dot bequem per Sprache steuern. Auch der Internetdienst IFTTT wird vom Herstellers unterstützt, der die nahtlose Zusammenarbeit mit anderen Diensten und Gadgets gewährleistet.

Quelle: iCamera KEEP Pro: The First Motion Tracking DIY Smart Home Security Camera

Ähnliche Beiträge

Antworten