IFA 2016: AVM mit neuen FRITZ! Smart Home Produkten

Das Berliner Unternehmen AVM nutzt die diesjährige IFA, um neue Smart Home Produkte aus der FRITZ!-Serie vorzustellen. So werden mit dem FRITZ!DECT 300 ein smarter Heizkörperregler und mit der FRITZ!DECT 210 eine schaltbare Außensteckdose zu sehen sein. Im Zusammenspiel mit einer FRITZ!Box entfalten die Geräte ihre volle Leistungsfähigkeit und sind bequem von überall aus zu steuern. Erneuert werden auch die MyFRITZ!App und das FRITZ!OS.

 

AVM FRITZ!DECT 300 regelt die Temperatur im Haus

AVM FRITZ!DECT 300 regelt die Temperatur im Haus

 

FRITZ!DECT 300 – der erste intelligent vernetzte Heizkörperregler von AVM

Mit dem FRITZ!DECT 300 bringt AVM erstmals einen smarten Heizkörperregler auf den Markt. Er soll helfen, Energie zu sparen und lässt sich bequem aus der Ferne per PC, Smartphone oder Tablet steuern. Selbst die Bedienung über das FRITZ!Fon wird möglich sein. Sicher vernetzt ist der FRITZ!DECT 300 über das DECT ULE Protokoll und die FRITZ!Box. Dank individueller Zeitprogramme, einer Fenster-offen-Erkennung, einstellbaren Urlaubszeiten sowie einer Tastensperre und einem Kalkschutz erlaubt das Gerät eine riesige Vielfalt an Anwendungsmöglichkeiten. Die Montage des Reglers ist an den gängigen Heizkörperventilen möglich. Die unverbindliche Preisempfehlung des FRITZ!DECT 300 zum Marktstart wird 59 Euro betragen.

 

Abbildung der schaltbaren Steckdose FRITZ!DECT 210 für den Innen- und Aussenbereich

Die schaltbare Steckdose FRITZ!DECT 210 @ avm.de

 

Mit der FRITZ!DECT 210 Steckdose auch im Außenbereich intelligent schalten

Die FRITZ!DECT 210 Steckdose erweitert das Smart Home Produktportfolio von AVM und ist im Außenbereich einsetzbar. Auch sie ist per DECT mit der FRITZ!Box verbunden. Die intelligente Steckdose ist nach Schutzart IP44 vor Spritzwasser geschützt und ermöglicht zum Beispiel das automatische Steuern von Rasensprenger, Lichterketten oder Springbrunnen. Außerdem ist sie in der Lage, den Energieverbrauch der angeschlossenen Geräte zu erfassen und die Temperatur zu messen. Auch bei der FRITZ!DECT 210 wird die unverbindliche Preisempfehlung bei 59 Euro liegen.

 

Neue Version der MyFRITZ!App für Android Geräte

Pünktlich zur IFA informiert AVM über die neue Version MyFRITZ!App 2 für Android. Mit ihr ist es möglich, zu Hause oder unterwegs auf die FRITZ!Box, das Heimnetz und angeschlossene Geräte wie zum Beispiel NAS-Geräte zuzugreifen. Die kostenlose App kann Sie zudem über Anrufe oder Sprachnachrichten informieren und erlaubt das Steuern und Bedienen des FRITZ!DECT 300 Heizkörperreglers und der FRITZ!DECT 210 Außensteckdose.

 

AVM gewährt Ausblick auf das neue FRITZ!OS

AVM gewährt zudem einen Ausblick auf neue Funktionen des FRITZ!OS, mit dem die FRITZ-Produkte regelmäßig neue Features erhalten. In der kommenden Version ist im FRITZ!OS der HAN-FUN-Standard (Home Area Network FUNctional protocol ) implementiert. Dieser stellt eine Erweiterung des Funkstandards DECT ULE dar und ermöglicht die Integration von Smart Home Produkten anderer Hersteller. Die neue FRITZ!OS Version für intelligente Steckdosen wird den lokalen akustischen Sensor in den Geräten aktivieren. Dies erlaubt das Schalten von angeschlossenen Geräten wie Lampen per Klopfen oder Klatschen. Die FRITZ!Box ist dank dem kommenden FRITZ!OS kompatibel mit CAT-iq-2.0-fähigen DECT-Telefonen.

Quelle: AVM mit neuen Produkten und Impulsen für ein Smart Home mit FRITZ! | AVM Deutschland

Ähnliche Beiträge

Antworten