Wenn smart zu KLUG Home wird | Zentrum Ihrer smarten Geräte

Es gibt viele Lösungen, um Ihr Smart Home zentral zu steuern, zu diesen Lösungen gesellt sich nun auch KLUG Home. Dabei ist KLUG Home vor allem auf den Betrieb als Smart Home Hub ausgelegt und funktioniert gut mit bestehenden Technologien zusammen, dazu gehören etwa die Philips Hue Leuchtmittel, die Netatmo Weather Station oder aber auch Peripherie wie die Apple Watch. Mit den beiden Devices Klug Air und Klug Hub können auch Sie Ihr Smart Home bald klug, statt einfach nur smart machen.

 

Abbildung des KLUG Home - KLUG Hub und KLUG Air

KLUG Home – Hub und Air @getklug.com

 

KLUG Home – Zentrale Steuerung als Add On

Eines vorweg: Das Besondere an KLUG Home ist die Kompatibilität. Natürlich können Sie sich immer alle Produkte von einer Marke oder aus einem System kaufen und diese werden dann blendend zusammen arbeiten. Wenn Sie aber bereits etwas älter sind oder gar zu den Early Adoptern von Smart Home Technologien gehören, haben sich vermutlich mehrere Produktgenerationen und Hersteller bei Ihnen gestapelt. Der Klug Hub verbindet alle ZigBee und WiFi-Geräte miteinander.

Das Besondere an KLUG Home ist die Kompatibilität

Die Smart Home Systeme verlassen sich ja alle auf einen zentralen Netzwerkpunkt, in den meisten Fällen läuft das über den heimischen Router. Hier kommt der Klug Hub ins Spiel, denn der ist nicht etwa ein allein stehendes Gerät, sondern ein simpler USB Stick. Der wird in den Router gesteckt und schon steht der Klug Hub bereit. Das System ist ganz simples Plug’n’Play und das wird sicherlich vielen Usern entgegen kommen.

In Verbindung mit der hübsch designten und einfach zu bedienenden Klug App für Smartphones kann die Steuerung nun beginnen.

 

 

Wie warm hätten’s denn gern?

Ursprünglich stammt das Singapurer Start Up Intraix, das hinter Klug steckt, aus dem Metier der Energieeffizienz. Und während einer der großen Vorteile des Smart Homes die Sparsamkeit ist, verhilft Klug dieser Idee mit Klug Air zu neuen Höhen. Klug Air ist eine sechseckige, matt schwarze Wabe, die dazu lernt. Als Bedienelement für die Klimaanlage, versteht Klug Air etwa nach wenigen Tagen, was Ihre liebste Temperatur ist, wann Sie die Anlage ausschalten und wann Sie zur Arbeit gehen. Dann übernimmt Klug Air viele dieser Funktionen für Sie, kann aber noch beliebig verfeinert werden.

 

KLUG Home USB Smart Home Hub - verbindet sich mit verschiedenen Smart Home Geräten

KLUG Hub @getklug.com

 

Hier verbinden sich Kompatibilität und Komfort: Tragen Sie etwa ein Fitbit Armband, erfährt der Klug Hub, wann Sie sich im Tiefschlaf befinden. Klug Air reguliert daraufhin die Temperatur ein wenig, so dass Sie im Schlaf nicht frösteln. All das ist nicht nur klug, sondern lässt sich durch die Kompatibilität mit so vielen Geräten von Drittherstellern beliebig erweitern.

 

Amazon Echo und die Privatsphäre

Amazon Echo @ amazon.com

 

Über Siri oder Amazon Echo etwa kann KLUG Home auch angesprochen werden. Es lassen sich auch Szenarien speichern, ein einfaches „Guten Morgen, Klug!“ kann etwa schon reichen und Klug Air heizt ein, während der Klug Hub Kaffeemaschine und Lampen anspricht.

In seiner Simplizität klingt das fast ein wenig nach Science Fiction – oder zumindest nach einem gut organisierten Smart Home.

 

Technische Informationen und Kompatibilität

KLUG Home ist u.a. mit folgenden Smart Home Geräten kompatibel:

 

Das Smart Home aus Singapur ist einfach klug

In puncto Sicherheit setzt Klug Maßstäbe, denn die Server wurden von Ernst & Young getestet – die geplanten Angriffe hinterließen das ganze System ohne eine Delle. Personenbezogenen Daten werden von der Firma, die ihren Hauptsatz in Singapur hat, von dem Personal Data Protection Act. Und da hinter KLUG Home keiner der Global Player und bekannten Datenkraken steckt, müssen Sie sich (wahrscheinlich) zumindest keine Sorgen darum machen, dass Ihr Heim Sie als Werbeanalyse benutzt.

Sicherheit, offenes Design und hohe Kompatibilität sind sicherlich die größten Stärken, die für KLUG Home sprechen. Wobei Klug Air in unseren Breitengraden sicherlich eher optional bleibt – wer bitte besitzt eine Klimaanlage daheim? – und einem verbundenen Thermostat weichen muss.

Die Idee hinter dem kleinen Klug Hub jedenfalls ist genial. Die vorhandene Technik wird verbunden und vielmehr als einen USB Stick richtig herum in einen Router zu stecken, ist nicht nötig. Zumindest Ende 2016, wenn das System erscheint.

Weitere Informationen erhalten Sie auf Intraixgetklug oder Indiegogo

Ähnliche Beiträge

Antworten