Latch ist das neue, intelligente Türschloss für Immobilieneigentümer

Anders als vergleichbare intelligente Türschlösser, fokussiert sich „Latch Access“ nicht auf den einzelnen Verbraucher oder Mieter in mehreren Wohnkomplexen. Stattdessen richtet sich das Türschloss gezielt an Immobilieneigentümer, Wohnungsgesellschaften oder Personen die mehrere Eigentumswohnungen unterhalten. Damit fokussiert sich das intelligente Schloss ganz besonders auf den Einsatz in Groß- und Mittelstädten.

 

Latch Smart Access System - Das intelligente Türschloss für Immobilieneigentümer

Latch Smart Access System @latchaccess.com

 

High-Tech Appartements mit Latch Access

Als intelligentes Türschloss funktioniert Latch völlig ohne traditionelle, mechanische Schlüssel, sondern nutzt stattdessen Schnittstellen zum Smartphone beziehungsweise die Eingabe über vorher festgelegte, individuelle PIN-Codes. Für Eigentümer von Immobilien und Wohnungsgesellschaften soll Latch die Lücke zum voll automatisierten, rundum smarten Home schließen und damit auch die Attraktivität der Wohnung steigern – was wiederum in einem höheren Miet- beziehungsweise Verkaufspreis resultiert. Die Entwickler hinter Latch mahnen zwar, dass das Schloss auch tatsächlich mit der Smartphone-Schnittstelle oder dem Passcode bedient werden soll, dennoch sollen mechanische Schlüssel nicht völlig ausgeschlossen werden – wenn sie auch nur als absolute Notlösung dienen.

Wie andere intelligente Türschlösser auch, arbeitet Latch Access sowohl mit permanenten als auch temporären Codes. Die permanenten Codes sind für die direkten Bewohner gedacht, die jeden Tag die Wohnung verschließen beziehungsweise aufschließen. Die temporären Codes hingegen können zum Beispiel an Babysitter, Gäste oder Haustiersitter vergeben werden. Der Zeitraum, in dem diese Codes gültig sind, lässt sich individuell einstellen. Auch können Admins des Systems, also die Bewohner, die temporären Zugangscodes wieder entfernen. Die Handhabung mit dem Smartphone gestaltet sich vergleichbar zu anderen intelligenten Türschlössern. Befindet sich das Smartphone in der Nähe, wird automatisch eine Verbindung zum Schloss-Netzwerk aufgebaut, um die Tür auf diese Weise komfortabel und schnell zu entriegeln.

 

 

Erweiterte Sicherheitsstandards durch ein intelligentes Schloss

Latch möchte sein eigenes intelligentes Türschloss vor allem durch erweiterte Sicherheitsstandards auszeichnen, wie sie vermögende Personen von ihren Appartements verlangen. Dafür wurde im Schloss selber eine kleine Mikro-Kamera verbaut, die automatisch ein Bild macht, wenn jemand das Appartement betreten möchte – diese Funktion kann auch für die temporären Codes eingestellt werden, um zu ermitteln, wann Gäste die Wohnung betreten und verlassen haben. Weiterhin lädt Latch automatisch einen eigens erstellten Log in die Cloud hoch, wo erfasst wird, welcher Code wann genutzt wurde. Das soll weitere Sicherheit gewähren, besonders wenn Sie planen mehrere dieser temporären Gäste-Codes zu unterhalten. Um die Privatsphäre der Bewohner und ihrer Gäste dennoch zu wahren, verspricht CEO Luke Schoenfelder eine limitierte Speicherung der Daten.

 

Bereits jetzt mit starken Partnern im Rücken

Die Finanzierung von Latch erfolgte größtenteils über Immobilienfirmen, die ihre eigenen Appartements durch exklusive Deals mit dem Latch Access Schloss aufwerten möchten. Insgesamt wurden so 16 Millionen US-Dollar finanziert. Schon jetzt werden im Herzen von Manhattan insgesamt 435 Wohnungen mit derartigen intelligenten Schlössern betrieben, die gewissermaßen als Pilotprojekt für den erweiterten Marktstart dienten. Dieser ist noch im Jahr 2016 geplant, anfänglich in den Farben Gold, Schwarz und Silber.

 

Fazit

Das intelligente Türschloss Latch dürfte für klassische Verbraucher uninteressant bleiben. Stattdessen richten sich Unternehmen und Produkt an Wohnungsgesellschaften und Immobilieneigentümer, die ihre eigenen Appartements damit aufwerten möchten. In der Funktionalität kommt Latch mit den typischen Funktionen, die von einem smarten Türschloss erwartet werden dürfen.

 

Ähnliche Beiträge

Antworten