LG SmartThinQ Hub: Vielseitige Steuereinheit mit integriertem Lautsprecher

Der Komfort eines Smart Homes hängt wesentlich von der zentralen Steuereinheit ab, um sämtliche Technologien des Haushaltes über einen einzigen Device mit nur wenigen Klicks ansteuern zu können. Mit dem SmartThinQ Hub präsentiert der südkoreanische Hersteller LG zum Jahresausklang 2015 seine neuste Edition, die neben einer einfachen und übersichtlichen Bedienung zum Musik-Streaming durch den integrierten Lautsprecher einlädt.

 

Abbildung des LG SmartThinQ Hub mit integriertem Lautsprecher

LG SmartThinQ Hub @ lgnewsroom.com

 

Ein erster Blick auf den LG SmartThinQ Hub

Ob Raumtemperatur, Jalousien oder Beleuchtung – die Automatisierung der Haus- und Energietechnik setzt eine abgestimmte und professionelle Infrastruktur voraus, um die Vorzüge eines Smart Homes bestmöglich zu nutzen. LG zeigt mit dem SmartThinQ Hub eindrucksvoll auf, dass die zentrale Steuereinheit nicht nur ihren grundlegenden Zweck erfüllen muss. Der Öffentlichkeit vorgestellt wird die neuste Edition erstmals Anfang Januar 2016 auf der CES. Der zylinderförmige Hub erinnert auf den ersten Blick an einen Lautsprecher und diese Ähnlichkeit ist kein Zufall. Über den Smart-Home-Hub im eleganten Champagne-Gold oder zeitlosen Schwarz lässt sich Musik streamen und ein akustischer Beitrag zur Raumatmosphäre leisten.

Für die Musikwiedergabe wird eine automatische Verbindung mit den bekanntesten Streaming-Diensten weltweit (u.a. iHeartRadio) oder die Ansteuerung via Bluetooth durch ein Smartphone oder Tablet möglich. Die Marke LG ist seit Jahren für leistungsfähige Lautsprecher mit sehr guter Klangwiedergabe bekannt, die auch in den SmartThinQ Hub eingeflossen ist und jeden Musikliebhaber begeistern wird.

 

Übersichtliches Display mit vielen Zusatzfunktionen

Um sämtliche Funktionen und Einstellungen des SmartThinQ Hub bequem zu überblicken, reicht ein Blick auf das 3,5-Zoll-Display auf der Oberseite. Hier können alle eingestellten Funktionen und Prozesse rund um das eigene Smart Home eingestellt und überblickt werden. Von der Waschmaschine über die Raumbeleuchtung bis zur Klimaanlage lassen sich diverse Devices in den SmartThinQ Hub einschließen, wobei diese selbstverständlich nicht von LG stammen müssen.

Wird der Überblick über das Display gerade nicht benötigt, zeigt der SmartThinQ Hub die Uhrzeit oder andere Informationen an. Über Wi-Fi bezieht der SmartThinQ Hub vom Wetterbericht bis zum Börsenkurs ein vielfältiges Know-How und blendet dieses über das große und übersichtliche Display ein. Hierdurch richtet sich der SmartThinQ Hub nicht nur an Haushalte, die erstmals auf ein Smart-Home umstellen möchte. Vielmehr wird der Hub zur kleinen Media-Station im Wohnzimmer, der von der Musikwiedergabe bis zur Kalenderfunktion Smartphone oder Laptop im Alltag ersetzt.

 

 

Weitere Informationen zum LG SmartThinQ Hub

Eine Markteinführung des zeitgemäßen Smart-Home-Hubs ist für 2016 geplant, konkrete Angaben hat der südkoreanische Hersteller bislang noch nicht gemacht. Auch der Preis des Hubs wurde noch nicht benannt, möglicherweise wird zunächst das Interesse auf der CES 2016 abgewartet. Trotzt dieser fehlenden Informationen wird deutlich, dass LG in der Sparte Smart-Home ein riesiges Erfolgspotenzial sieht und auch in Zukunft neue Technologien in diesem Segment anbieten wird. Der Trend geht hierbei weg von der reinen Steuertechnik hin zu multifunktionalen Geräten, die dem Nutzer den Alltag auf weiteren Ebenen versüßen.

Durch den Ausbau von Partnerschaften durch LG ist nicht nur für den SmartThinQ Hub die hohe Kompatibilität mit Markenprodukten anderer Hersteller zugesichert. Seit kurzem kooperiert LG mit dem renommierten Audiokonzern Lowe, zudem ist die Marke des Open-Source-Netwerks Alljoyn Alliance. Hierdurch gewährleisten Dutzende Elektrounternehmen, dass ihre jeweiligen Devices miteinander in einem Smart-Home harmonieren und beispielsweise durch eine zentrale Steuereinheit von LG reguliert werden können.

 

Fazit zum SmartThinQ Hub

Der zeitnah auf dem Markt erscheinende Smart-Home-Hub überzeugt durch attraktive Vorteile, z. B.:

  • übersichtliches 3,5-Zoll-Display
  • integrierter Lautsprecher
  • Zusatzanzeige von Wetter, Uhrzeit & Co.
  • Technische Geräte anderer Marken mühelos integrierbar
  • einfache Konnektivität mit Smartphone und Tablet
  • Unterstützung für Bluetooth, WLAN und Zigbee

Auch wenn die Markteinführung erst im Laufe des Jahres 2016 erfolgt, weckt der Hub schon jetzt das Interesse der Branche und privater Anwender. Auch Ihnen steht bald die Investition in den LG SmartThinQ Hub offen, um die Steuertechnik Ihres Smart-Homes mit komfortablen Zusatzfunktionen zu verknüpfen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter der „SmartThinQ Hub“ Pressemitteilung von LG

 

Ähnliche Beiträge

Antworten