LUPUSEC XT2 Plus | Hochwertige Smart Home Funk-Alarmanlage

Das Thema Sicherheit gehört zu den wichtigsten Bereichen im Smart Home – und genau hier kommt mit der LUPUSEC XT2 Plus eine interessante Neuheit auf den Markt. Die Alarmanlage ist der XT1 aus gleichem Hause eine Mobilfunkeinheit voraus, außerdem bestehen weitere Möglichkeiten der Automatisierung und Verschlüsselung. Aufgrund des großen Funktionsumfangs darf davon ausgegangen werden, dass LUPUSEC mit der XT2 Plus vor allem gewerbliche Kunden im Visier hat. Lohnt die Anschaffung?

 

LUPUSEC-XT2 Plus Alarmzentrale

LUPUSEC-XT2 Plus Alarmzentrale

 

Weitgehend kompatibel zur XT1

Der professionelle Anspruch der LUPUSEC XT2 Plus zeigt sich bereits zu Beginn in einem weiteren Detail: Ein Starterpack, bestehend aus Zentraleinheit und zwei bis drei Sensoren gibt es nicht. Der Hersteller geht offenkundig davon aus, dass das installierende Unternehmen im Vorfeld den genauen Bedarf an notwendigen Sensoren prüft und diese dann in voller Anzahl bestellt – was seinen Preis hat.

Die Zentrale der LUPUSEC XT2 Plus sollte damit keine Schwierigkeiten bekommen: Maximal lassen sich bis zu 160 Sensoren mit der LUPUSEC XT2 Plus verbinden, die sich in zwei Areas mit je 80 Sensoren aufteilen lassen. Immerhin besteht hier eine Kompatibilität zur XT1 und XT2; wenn Sie für eine dieser Anlagen bereits Sensoren angeschafft haben, dürfte es ausreichen, die Zentrale auszutauschen. Auch hier bestätigen Ausnahmen leider die Regel, das geänderte Funkverfahren macht alte Funksteckdosen unbrauchbar.

 

 

Unabhängig vom Stromnetz

Der höhere Standard der LUPUSEC XT2 Plus zeigt sich vor allem im Vergleich zum kleineren Modell XT1: Statt 4 können bis zu 8 Live-Streams übertragen werden; alle Datenverbindungen sind SSL-Verschlüsselt. Außerdem kann die LUPUSEC XT2 Plus im Zuge der Hausautomation nach ZigBee HA 1.2 verwendet werden.

Durch das eingebaute GSM-Modul kann ein Alarm nicht nur per E-Mail oder SMS gemeldet werden, sondern auch als Anruf – und das vollkommen unabhängig von einem funktionierenden Festnetz. Die Ausstattung weiß auf dem Papier also durchaus zu überzeugen. Doch wie sieht es in der Praxis aus?

Hier beweist die LUPUSEC XT2 Plus, dass der Hersteller mit dem Thema Smart Home im Allgemeinen und Alarmsystemen im Speziellen bereits einige Erfahrungen sammeln konnte. Die Funkverbindungen sind stabil, ein Fehlalarm konnte nicht beobachtet werden. Ein internes Protokoll, welches nachträglich abgerufen werden kann, zeichnet zudem sämtliche Vorgänge auf.

Damit der Alarm der LUPUSEC XT2 Plus auch zuverlässig ertönt, wird der integrierte Akku auf einen ausreichenden Ladezustand überprüft. Der Stromspeicher sorgt dafür, dass die LUPUSEC XT2 Plus auch dann noch funktioniert, wenn es einmal zu einem Stromausfall kommt. Bei einem Verbindungsabbruch erfolgt ebenso eine Warnung wie bei einem Defekt von einem der Sensoren – LUPUSEC hat offenkundig jede Eventualität mit einkalkuliert.

 

Logo der LUPUSEC XT2 Alarmanlage

Logo der LUPUSEC XT2 Alarmanlage

 

Sicher verschlüsselt

Die bereits erwähnte SSL v3 SHA-256bit mit RSA-Verschlüsselung sorgt zudem dafür, dass Manipulationsversuche von Hackern mit einiger Sicherheit scheitern dürften. Ein besonderer Vorteil – auch gegenüber der XT1 – sind die unterschiedlichen Modi. Zum einen können zwei Areas vollkommen unabhängig voneinander konfiguriert werden. Das bedeutet, dass es sich quasi um zwei Alarmanlagen in einem Gerät handelt. Darüber hinaus gibt es fünf verschiedene Modi: Scharf, unscharf und Home 1 – 3. Letztere sind besonders interessant: So können Sie die LUPUSEC XT2 Plus beispielsweise so konfigurieren, dass die Sensoren in den Räumen, in denen Sie sich aufhalten, deaktivieren. In anderen Räumen – oder vielleicht in einem anderen Stockwerk – bleibt die LUPUSEC XT2 Plus hingegen scharf.

 

Außensirenen verschrecken Einbrecher

Weiterhin lässt sich die Anlage mit Außensirenen kombinieren. Der Hersteller gibt hierzu eine Lautstärke von 110 dBA an – was in der Praxis sogar noch etwas überboten wird. Um Einbrecher zu vertreiben ist ein solcher Außenalarm bekanntermaßen besonders effektiv. Dabei kann die Sirene so konfiguriert werden, dass sie erst zeitverzögert auslöst. Der Vorteil: Bei Fehlalarmen kann ein Ertönen noch verhindert werden, was vor allem die Nachbarschaft danken wird. Die Steuerung ist dabei natürlich nicht nur über das Webinterface möglich, durch eine Fernbedienung können Sie die LUPUSEC XT2 Plus scharf stellen, sobald Sie das Grundstück verlassen.

 

LUPUSEC XT2 - Die Funk-Alarmanlage für das Smart Home

LUPUSEC XT2 – Die Funk-Alarmanlage für das Smart Home

 

Hoher Funktionsumfang, stolzer Preis

Der große Funktionsumfang hat natürlich seinen Preis: Vor allem einige private Nutzer werden vermutlich vor dem Kaufpreis von knapp 800 Euro zurückschrecken. Diese Summe wird allein für die Zentrale aufgerufen. Darüber hinaus müssen natürlich die Sensoren angeschafft werden. Andererseits handelt es sich um einen ganzheitlichen Ansatz. Durch die Kombination mit Funksteckdosen und Heizungsthermostaten kann auch die Hausautomation mit der LUPUSEC XT2 Plus vorgenommen werden. Die Sensoren lassen sich auch kombinieren. Es ist also ein Szenario denkbar, in dem beim Betreten des Raumes das Licht automatisch angeht und eine bestimmte Raumtemperatur einreguliert wird – womit die LUPUSEC XT2 Plus nicht nur Sicherheit, sondern auch Komfort schafft.

Lupus Electronics LUPUSEC XT2 Plus SmartHome Funk Alarmanlage mit GSM, Basisstation, maximal 160 Melder, weiß, 12045

EUR 610,00
Lupus Electronics LUPUSEC XT2 Plus SmartHome Funk Alarmanlage mit GSM, Basisstation, maximal 160 Melder, weiß, 12045
8.25

Verarbeitung

9/10

    Design

    8/10

      Funktionalität

      9/10

        Preis

        8/10

          Vorteile

          • Bis zu 160 Sensoren möglich

          Nachteile

          Ähnliche Beiträge

          Antworten