Medion bringt fünf Smart Home-Pakete auf den Markt

Der Elektronik-Anbieter Medion ist in den Smart Home-Markt eingestiegen. Für den Anfang werden die Medion Smart-Home-Sets in verschiedenen Varianten angeboten: Ein kleines und ein großes Starterpaket sowie Kombinationen für die meistgenutzten Smart Home-Schwerpunkte Sicherheit, Komfort und Energie.

 

Medion Alarmsystem Smart Home

Medion Alarmsystem Smart Home

 

Smart Home Hub und Medion-App

Jedes Paket beinhaltet eine Steuerungszentrale, die via Bluetooth 4.0 LE verschlüsselt kommuniziert und per App, Zeitschaltung oder Wenn-Dann-Funktion gesteuert wird. Ein solcher Smart Home Hub kann bis zu 16 Geräte verwalten und soll über WLAN mittels der App auch unterwegs die Regulierung von Heizung, Lampen, Schaltern oder Steckdosen ermöglichen. Bei vom Benutzer definierten und automatisierten Situationen löst das System einen Alarm beziehungsweise Benachrichtigungen an Smartphone oder Tablet aus. Die Medion Smart Home-App ist sowohl für Android als auch iOS kostenlos und überträgt Daten ebenfalls verschlüsselt.

 

 

Discounterpreise für Smart Home-Einsteiger

Die Medion Starterpakete bieten sich für Einsteiger an, die beim Thema Smart Home noch nicht sicher sind, was für sie sinnvoll ist. Auch technisch Unbegabte müssen nicht zurückschrecken, alle Teile sollen ohne Werkzeug oder technisches Fachwissen angebracht und mit der Zentrale vernetzt werden können.

Das kleine Medion Smart-Home-Paket für 199 Euro sieht vier Tür- beziehungsweise Fensterkontakte und je einen Bewegungsmelder, Erschütterungssensor sowie Rauchmelder vor. Die Tür-/Fensterkontakte senden immer bei Öffnen und Schließen ein Signal an die Zentrale, wodurch Folgesituationen ausgelöst werden können – etwa das Schließen der Heizungsventile oder ein Alarm bei Nacht. Ähnlich funktioniert der Einsatz des Bewegungsmelders mit 160 Grad-Weitwinkel und einer Messspanne von bis zu 12 Metern. Der Erschütterungssensor meldet, wenn Fenster eingeschlagen werden, ein Rauchmelder kann den Smart Home-Besitzer bei Rauchentwicklung per App warnen.

Das große Medion-Smart-Home-Paket für 349 Euro wird zusätzlich ergänzt durch eine Wetterstation, einen Heizkörperthermostat, einen Zwischenstecker und eine IP-Sicherheitskamera. Die Wetterstation ist im Haus oder außerhalb zur Messung von Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck einsetzbar, die Daten lassen sich in Kombination mit anderen Sensoren für Wenn-Dann-Schaltungen verwenden. Über das Heizkörperthermostat ist eine Steuerung der Heizkörper im Haus von unterwegs via App oder Zeitsteuerung möglich. Schaltbare Zwischenstecker ermöglichen das Ein- und Ausschalten von Geräten mit Netzstecker, etwa dem Fernseher. Zusätzlich kann der Stromverbrauch gemessen werden. Die IP-Kamera mit HD-Auflösung sendet Videos und Fotos an das Smartphone des Benutzers. Mit Infrarot-LEDs und elektromechanischem Infrarot-Filter arbeitet sie auch bei Dunkelheit, ein integrierter Bewegungsmelder löst automatisch die Aufnahme sowie Benachrichtigungen aus.

 

Medion Smart Home Smart Plug

Medion Smart Home Smart Plug

 

Schwerpunkte Sicherheit, Komfort und Energie

Wer schon genauer weiß, wie er Smart Home-Technologien im Alltag nutzen möchte, kann sich für eines oder mehrere der drei Themen-Sets von Medion entscheiden. Das Medion „Sicherheits“-Paket beinhaltet für 249 Euro zwei Tür-/Fensterkontakte, je einen Bewegungsmelder, Erschütterungssensor und Rauchmelder sowie eine IP-Kamera. Damit können Eingangsbereiche smart überwacht, Wenn-Dann-Einstellungen für Zeiten, zu denen niemand zuhause ist festgelegt und ungewöhnliche Ereignisse wie Einbrüche gemeldet werden. Im Medion „Komfort“-Paket für 269 Euro sind ein Bewegungsmelder, eine IP-Kamera, zwei Zwischenstecker und zwei LED-Leuchten sowie ein Wandschalter inbegriffen. Dieses Set eignet sich beispielsweise für ein smartes Wohnzimmer: die dimmbaren LED-Leuchten können per App geregelt und etwa mit dem Bewegungsmelder gekoppelt werden, sodass das Licht automatisch angeht, wenn der Raum betreten wird. Für Energiesparer empfiehlt sich das dritte Set für 219 Euro mit zwei Tür-/Fensterkontakten, einem Bewegungsmelder, einem Zwischenstecker und einer LED-Leuchte. Damit kann unter anderem der Einsatz von Lampen und anderen Haushaltsgeräten ökonomisch sinnvoll verwaltet werden.

 

Medion Smart Home individuell

Möglich ist auch, ein Starterpaket durch Einzelteile zu ergänzen und so die individuelle Smart Home-Lösung selbst zu gestalten. Für größere Anlagen mit über 16 Bestandteilen sind mit dem Medion Smart Home-System jedoch weitere Zentralen nötig, die gekoppelt werden. Auch die Bluetooth-Reichweite von ca. 15 Metern innerhalb des Hauses muss bei der Planung beachtet werden – in unbebauten Bereichen erweitert sie sich auf bis zu 60 Meter.

Quelle: Medion Smart Home Starterpaket 

Ähnliche Beiträge

Antworten