MindMeld for TV – die Sprachsteuerung mit angeschlossener künstlicher Intelligenz

MindMeld for TV ist eine Softwarelösung, die über Spracherkennung die Navigation am TV erleichtern soll. Dabei funktioniert das UI ähnlich wie beispielsweise auch Apples Siri, Amazon Alexa oder Cortana. Aufforderungen und Fragen werden einfach zum Fernseher gesprochen, welcher diese mit MindMeld for TV identifiziert und entsprechende Ergebnisse liefert. MindMeld arbeitet im Smart Home unter anderem mit dem Philips Hue Beleuchtungssystem und dem Ecobee Thermostat zusammen.

 

Abbildung der MindMeld Sprachsteuerung auf einem Smartphone

MindMeld Sprachsteuerung @mindmeld.com

 

Intelligente Spracherkennung als Basis für MindMeld for TV

Die MindMeld for TV Software möchte sich vor allem durch die hochwertige Spracherkennung von anderen Konkurrenten abheben. Dafür arbeitet die Software nicht nur mit vorprogrammierten Befehlen und Fragen, die dann ausgelesen werden, sondern fungiert tatsächlich als künstliche Intelligenz, die aus den gesprochen Worten versucht das exakte Bedürfnis des Anwenders herauszufinden. Um das auch in der Praxis zu gewährleisten, wurde die MindMeld Sprachsteuerung und -erkennung über einen Zeitraum von mehr als fünf Jahren entwickelt und in Form von MindMeld for TV explizit auf den Smart TV, Kanäle, Recorder und Filme ausgerichtet. Das soll im eigenen Zuhause nicht nur für Komfort sorgen, sondern zugleich auch eine einfache und transparente Navigation durch die umfangreiche Welt des Fernsehens garantieren.

 

 

MindMeld for TV als Basis für weitere Hersteller

MindMeld fokussieren ihre eigene Spracherkennung nicht nur direkt auf den Endverbraucher, sondern bieten diese auch zur Lizenzierung für andere Unternehmen an. So lässt sich die Spracherkennung je nach Bedarf auch auf unterschiedliche Lebens- und Anwendungsbereiche umstrukturieren, beispielsweise um am mobilen Endgerät Essen zu bestellen oder kurzfristige Befehle, wie zum Beispiel das Bestellen eines Taxis, darüber abzuwickeln. MindMeld als solches ist also keinesfalls nur auf den Einsatz am TV begrenzt, sondern versucht sich stattdessen möglichst breit auf dem Smart Home und Technologiemarkt zu platzieren. Eine elementare Stärke soll neben der künstlichen Intelligenz im Hintergrund auch die Schnelligkeit der Spracherkennung sein. Nach Aussagen des Herstellers werden Sprachbefehle schneller erkannt, als diese vom herkömmlichen Anwender eingetippt werden könnten.

 

Abbildung der MindMeld for TV Sprachsteuerung auf einem Smartphone

MindMeld for TV Sprachsteuerung @mindmeld.com

 

Die MindMeld Spracherkennung wird heute schon von unterschiedlichen Unternehmen eingesetzt, beispielsweise Samsung mit MindMeld for TV, Intel, IDG oder Telefonica. Bisher fokussiert sich das Unternehmen dafür vor allem auf den englischsprachigen Raum beziehungsweise die USA. Das garantieren auch Schnittstellen zu weitläufigen TV-Datenbanken und Kanälen, welche bei der Spracherkennung genutzt werden. Weitere Schnittstellen existieren zu IoT und Smart Home Komponenten, darunter Thermostate (Ecobee), Uhren oder Beleuchtungselemente (Philips Hue).

Ähnliche Beiträge

Antworten