OORT – Die clevere Bluetooth-Steuerung für Ihr Smart Home

Eine der grundlegenden Eigenschaften von jedem Smart-Home-System ist das Protokoll beziehungsweise die Technologie, mit welchem dieses System zwischen Anwender, zentraler Steuerbasis und allen Komponenten kommuniziert. Bei OORT hat man es sich relativ „einfach“ gemacht und sich für den Bluetooth Smart Standard entschieden. Auch unter dem Namen Bluetooth Low Energy bekannt, ist der Standard zwar vom Namen nicht weit verbreitet, wird aber von nahezu jedem modernem Smartphone beherrscht. Das bringt Vorteile bei der Steuerung mit sich!

 

Das OORT SmartHome Starter Kit

OORT SmartHome Starter Kit @ oort.in

 

Smart Home System für iOS und Android Geräte

Üblicherweise funktioniert die Basis von Smart Home Systemen über ausgewählte Sender und Empfänger, wobei OORT dank der Bluebooth-Basis eine andere Herangehensweise nutzt. Weil die Schnittstelle bei den iOS und Android Handys sowieso vorhanden ist, und durch die OORT App auch aktiv abgerufen wird, können die angebundenen Komponenten jederzeit feststellen, wo sich das Steuergerät befindet. Dadurch lassen sich zum Teil auch automatische Szenen auslösen, wenn sich der Anwender beispielsweise einer Lichtquelle nähert. Dieser Ansatz, gepaart mit der effizienten Konnektivität, spart Energie und sorgt für Komfort.

Ein weiterer Vorteil, besonders in puncto Energieverwaltung, zeigt sich in der Energielaufzeit der einzelnen Komponenten. Weil bei der OORT Technologie nicht ununterbrochen neue Signale zwischen Basis und den einzelnen Empfängern ausgetauscht werden müssen, verlängert sich auch deren Batterielaufzeit. Das wiederum ist natürlich besonders bei Akku-betriebenen Geräten von großem Vorteil. Vollständig aus bleiben die Signalwechsel aber auch bei der Bluetooth Technologie nicht. Sie finden nur wesentlich seltener statt.

 

 

Komponenten vom OORT Smart Home System

Das komplette System wird über die hauseigene App gesteuert, die sowohl für Apples iOS (App Link) als auch für alle Android Geräte (App Link) verfügbar ist. Nutzer von Smartphones, die keines der beiden Betriebssysteme nutzen, können mit dem Smart Home System leider nichts anfangen – auch wenn eine Erweiterung zumindest in Richtung Windows OS durchaus denkbar ist. Die einzelnen Komponenten werden in das Netzwerk innerhalb der App eingebunden und lassen sich über diese steuern. Das vollständige OORT System umfasst daher aktuell verschiedene Funksteckdosen, Leuchtmittel und den hauseigenen OORT Finder. Auch die Basisstation, die zum Austausch der Signale notwendig wird, ist natürlich im Paket bereits enthalten. Die Komponenten sind wahlweise gebündelt oder einzeln verfügbar, auch bestimmte Packages wurden vom Hersteller erstellt. Eine Basis, drei der intelligenten LEDs und wiederum drei der Funksteckdosen fallen aktuell beispielsweise mit einem Preis von etwas mehr als 350 US-Dollar zu Buche.

 

Fazit

Mit der modernen Bluetooth Technologie versucht sich das OORT Smart Home System von den anderen, mittlerweile durchaus zahlreichen Konkurrenten abzusetzen. Ein Manko bleibt die überschaubare Auswahl an Komponenten, diese laufen dafür mit einer besonders hohen Energieeffizienz. Die App ist außerdem nur auf iOS und Android ausgerichtet – ein weiteres Manko. Hier überzeugt sie aber durch eine intuitive Benutzerführung und ein einfaches Setup.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite von OORT

 

Antworten