Magnetische und wasserfeste Controller: Philio Funkschaltsystem mit Z-Wave

Ein neues Funkschaltsystem soll bald in Deutschland erhältlich sein. Der taiwanische Hersteller Philio nutzt dabei den internationalen Standard Z-Wave für die drahtlose Kommunikation in Smart Homes. Die interessanteste bisher vorgestellte Steuerungseinheit ist der Smart Color Button, ein wasserfester Drehknopf, der mittels eines Magneten an der Rückseite an Wänden oder Armaturen halten soll.

 

Z-WAVE Smart Color Button

Z-WAVE Smart Color Button @products.z-wavealliance.org


 

Philio Z-Wave: Neue Alternative für das Smart Home

Mit seinen verschiedenen Elementen zur Hausautomation (Hausautomatisierung) steigt das 2012 in Taiwan gegründete Unternehmen Philio Technology mit großen Ambitionen in den Smart Home Markt ein. Die Module, Sensoren und Steuerungseinheiten werden wie gehabt über einen Gateway vernetzt und regeln unter anderem Licht, Heizung und Jalousien. Nicht nur, wenn Sie davon träumen, unter der Dusche stehend die Temperatur im Wohnzimmer zu regeln, ist der neue Smart Color Button vermutlich das schönste Einzelteil des Systems für Sie. Der Drehknopf überzeugt auch ästhetisch mit seinem LED Ring, welcher beim Betätigen aufleuchtet, um zu signalisieren, welche Eingabe getätigt wurde.

Im Prinzip hält der Steuer-Knopf an jeder metallischen Oberfläche, auch in feuchten Räumen. Wenn Sie den Magneten entfernen, kann der Smart Button als normale Smart Home Fernbedienung genutzt werden.

 

Messeneuheit mit hohem Nutzfaktor

Nach aktuellen Informationen soll der Smart Color Button um die 40 Euro kosten und voraussichtlich in ein oder zwei Monaten in Deutschland verfügbar sein. Für die Nutzung benötigen Sie allerdings weitere Elemente von Philios Z-Wave System. Dieses wird zum Beispiel im Z-Wave Pavilion auf der CeBIT 2016 vorgestellt werden. Wer sich im Juni 2015 auf der Londoner Sicherheitsmesse IFSEC International befindet, erhältlich wesentlich früher Einblicke in das durchdachte taiwanesische Smart Home System.

Insgesamt soll es rund 500 Produkte umfassen – vom USB Dongle bis zur Steckdosenerweiterung. Es lohnt sich, einen Blick vor allem auf die Z-Wave 500 Serie zu werfen, die den eleganten Smart Color Button beinhaltet. Dieser macht sich übrigens auch gut am Kühlschrank oder auf dem Büroschrank aus Metall. Einmal installiert, kann Philio Z-Wave das Leben Ihrer Kollegen oder Familienmitglieder nachhaltig erleichtern, da die Anwendungsnöglichkeiten sehr viefältig sind.

 

Hohe Kommunikationsreichweite und andere Features

Tatsächlich sieht der Smart Color Button nicht nur schön und modern aus, er lässt sich auch unkompliziert installieren und befestigen. Seine inneren Werte sind auf der Höhe der Smart Home Technik: Mit einem Leistungspegel von +5 dBm gegenüber der Z-Wave 300 Serie entsteht eine größere Funkreichweite.

Selbst benötigt der rund 71 x 71 x 17,5 mm kleine Schalter sehr wenig Energie, die Sie ihm per Mini USB Port zuführen können. Der wasserfeste Drehknopf ist nach verschiedenen EU-Normen und dem Z-Wave Standard zertifiziert. Letzterer ist ein von Sigma Designs und der Z-Wave Alliance entwickelter drahtloser Kommunikationsstandard, der für einen geringen Energieverbrauch und hohe Kommunikationssicherheit optimiert ist. Z-Wave gilt als weltweit größte Systemplattform interoperabler funkbasierter Produkte und nutzt Frequenzen zwischen 850 und 950 MHz. Im Smart Home bietet dieses Frequenzband eine deutlich bessere Durchdringung durch Wände sowie geringere Verluste durch Reflexionen.

 

Fazit: Philio Z-Wave überzeugt Designliebhaber und Technikfans zugleich

Vor allem aufgrund des Smart Color Buttons ist das neue Philio System eine interessante Option für Menschen, die nach einem Smart Home System suchen, das sich leicht bedienen lässt und im ganzen Haus diverse Geräte steuert. An dem schlanken, leuchtenden Knopf dreht man intuitiv gern, um Klimaanlage, Jalousie oder anderen Haushaltsgeräten Befehle zukommen zu lassen. Selbstverständlich ist das System erweiterbar und bietet viel Raum für eigene Automatisierungs- und Gestaltungsideen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf Philio oder auf der Webseite von Z-Wave

Ähnliche Beiträge

Antworten