Popp Smart Home Heizkörperthermostat (Z-Wave Funkstandard)

Mehr Komfort bei gleichzeitiger Heizkostenersparnis: Der POPP Heizkörperthermostat lässt sich dank Z-Wave-Technologie ganz einfach in bestehende Smart Home-Lösungen integrieren. Das Konzept wirkt durchdacht und könnte auch in Häusern mit moderner Wärmedämmung zum Einsatz kommen. Was zeichnet den Thermostat aus?

 

POPP Heizkörperthermostat mit Z-Wave

POPP Heizkörperthermostat mit Z-Wave

 

Automatisierte Temperaturvorwahl

Nützliche Smart Home Produkte gibt es viele – häufig besteht das Problem aber in fehlenden Standards. Weil sich die Hersteller bisher noch nicht einigen konnten, kommt es nicht selten zu Inkompatibilitäten. Die Smart Home-Serie von POPP soll daran etwas ändern: Durch die Unterstützung des Z-Wave-Standards können die Produkte in vielen Haushalten zum Einsatz kommen, ohne dass eine neue Steuerungszentrale benötigt wird.

Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang der POPP Heizkörperthermostat: Nach der Montage lässt sich die Wunschtemperatur ganz einfach per Funk regulieren. Dies ist nicht nur per Smartphone-App von unterwegs aus möglich, sondern auch mit einem Heizplan oder per Funkschalter. So können Nutzer mit der rechtzeitigen Temperaturregulierung dafür sorgen, dass sie auch bei niedrigen Außentemperaturen von einem warmen Zuhause empfangen werden. Umgekehrt kann die Heizung auch außerhalb der eigenen vier Wände heruntergestellt werden, wenn dies nach der Abfahrt in den Urlaub einmal vergessen wurde.

Weiterhin ist es auch ganz einfach möglich, den POPP Heizkörperthermostat ganz klassisch von Hand zu regulieren, die gewählte Temperatur wird direkt auf dem Display vom POPP Heizkörperthermostat angezeigt – diese Möglichkeit fehlt bei vielen Konkurrenzprodukten. Auch verfügt das POPP Heizkörperthermostat über spezielle Heizungsmodi wie Frostschutz oder Energiesparen. Dadurch kann verhindert werden, dass bei Nichtnutzung Energie verschwendet wird. Zudem erlaubt der Speicher für 7 Wochentage bis zu 9 sogenannte Setpoints, worunter verschiedene Zieltemperaturen verstanden werden, die sich dann nach festgelegtem Zeitplan einregulieren lassen.

 

 

Ventiltraining stellt Funktion sicher

Dass es sich beim POPP Heizkörperthermostat um einen echt „smarten“ Thermostaten handelt, zeigt sich aber vor allem anhand weiterer Funktionen: Sind Fenster geöffnet, wird das automatisch erkannt – der POPP Heizkörperthermostat wechselt dann in den Energiesparmodus.

Darüber hinaus sorgt eine Ventiltrainingsfunktion dafür, dass das Heizkörperventil von Zeit zu Zeit geöffnet wird. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Ventile sich auch nach langer Nichtbenutzung noch öffnen und schließen lassen. Universell zeigt sich der POPP Heizkörperthermostat übrigens nicht nur beim genutzten Smart Home Standard: Heizungsseitig sind kann das Produkt an Anschlüssen vom Typ RA (30×1.5) oder RAK (Danfoss Schnappverschluss) genutzt werden – auch ältere Heizungen sollten hier also keine Schwierigkeiten bereiten. Der Anschluss kann dabei vom Nutzer in Eigenregie erfolgen, der Verkaufspreis liegt bei derzeit rund 70 Euro.

 

Fazit: Heizenergie sparen – mit Komfort

Hierbei zeigt sich: Das Energiesparpotenzial in modernen Häusern erstreckt sich weniger auf Wärmedämmung oder Erneuerung der Heizsysteme. Vielmehr kann durch die angepasste Nutzung ein überflüssiges Heizen verhindert werden. Der POPP Heizkörperthermostat erledigt nicht nur diese Aufgabe, er bringt einen ganz neuen Komfort in die eigenen vier Wände.

Highlights:

  • Bequeme Temperaturregelung per Fernsteuerung oder Automation
  • Lokale Tastensteuerung
  • Verfügbare Heizungsmodi wie Frostschutz oder Energiesparen
  • LCD-Anzeige am Gerät
  • Integrierter Sensor übermittelt lokal gemessene Temperatur
  • Erkennt offene Fenster und schaltet automatisch ab
  • Ventiltrainingsfunktion
  • Für alle Standard-Ventile geeignet
  • Abmessungen: 51x51x71 mm
  • Gewicht: 114 g

Info: Im Gegensatz zum Danfoss „Living Connect“ übermittelt das Popp Thermostat die mittels Sensor lokal am Gerät gemessene IST-Temperatur an die Steuerzentrale

Lieferumfang: 1 x Thermostat, 1 x Adapter für RA-Ventile, 1 x Adapter für M30X1,5 Anschluss (K),
2 x Alkaline AA-Batterien und 1 x 2mm Inbusschlüssel

Downloads: Flyer POPP Heizkörper-Thermostat

Alternativen: Übersicht Heizkörperthermostate

Popp Smart Home Heizkörperthermostat Z-Wave, für 7 verschiedene Wochentage bis zu 9 Zieltemperaturen einstellbar (Setpoints), 1 Stück, POPE010101

EUR 69,95
Popp Smart Home Heizkörperthermostat Z-Wave, für 7 verschiedene Wochentage bis zu 9 Zieltemperaturen einstellbar (Setpoints), 1 Stück, POPE010101
8.3333333333333

Design

9/10

    Funktionalität

    9/10

      Preis

      8/10

        Vorteile

        • Einfache Installation
        • Zubehör
        • Z-Wave Funkstandard

        Nachteile

        Ähnliche Beiträge

        Kommentare

        1. Klaus Bratenstein 5. Oktober 2016

        Antworten