Pronto Remote zur Steuerung der Unterhaltungselektronik

Nach wie vor nutzen DVD-Player, TV-Geräte und Set-Top-Boxen Infrarot statt Funk oder Bluetooth, um Ihre Befehle entgegen zu nehmen. Viele Smartphones und Tablets verfügen jedoch nicht über eine Infrarot-Schnittstelle und können deshalb nicht benutzt werden, um die Unterhaltungsgeräte zu steuern. Die Pronto Smart Universal Remote löst dieses Problem und bildet die Brücke zwischen den Geräten.

 

Unterhaltung und Komfort im Smart Home

Eine Wohnung, in der überall kleine Fernbedienungen und andere elektronische Geräte herum liegen, ist weder schön noch praktisch. Die Bündelung durch Universalbedienungen wird deshalb seit Längerem seitens der Hersteller angestrebt. Bisher begeisterten sich allerdings nur wenige Menschen für die konzentrierenden Steuerungen. Die Pronto könnte das ändern – wenn sie außerhalb Amerikas und für weitere Betriebssysteme verfügbar wird. Sie macht das persönliche Mobilgerät zur TV-Fernbedienung, Player-Steuerung, Boxenbedienung und Fernsehzeitschrift.

 

 

Mehrwert dank Peel-App

Die Software der Pronto Remote bietet viele Automatismen, die es Ihnen erleichtern sollen, das Gerät einzurichten. So soll der Weg zum Smart Home zumindest im Unterhaltungsbereich von möglichst vielen Menschen beschritten werden können.

Leider birgt diese Art der Konfiguration für fortgeschrittene Techniknutzer einen Nachteil: Selbst eingestellte Sender werden von der Peel App und der Remote nicht korrekt erkannt. Die Software geht davon aus, dass jeder die Voreinstellungen seines jeweiligen Kabelbetreibers nutzt. Tun Sie dies allerdings tatsächlich, so kommen Sie in den Genuss eines echten Smart Home Mehrwerts: Auf der Couch liegend können Sie am iPhone oder iPad nach Genres oder Programmempfehlungen von Freunden suchen, welche nach wenigen Taps in Ihrem TV laufen.

 

Bild der Pronto Smart Universal Remote

Pronto Smart Universal Remote @ getpronto.com/en

 

Pronto als Empfänger und Sender

Das Smart Home Gadget Pronto vermittelt zwischen infrarot-fähigen und bluetooth-fähigen Geräten. Es empfängt das vom Smartphone oder Tablet geschickte Signal via Bluetooth und leitet es via Infrarot an TV, Blu-Ray-Player, Set-Top-Boxen und ähnliches weiter. Dies ist im Moment nur mit iOS-Geräten möglich, doch ist bereits für Mitte 2015 angekündigt, ausgewählte Android-Geräte zu unterstützen. Dann sollte auch die ergänzende Peel Smart Remote App im Play Store erhältlich sein. Zur Zeit ist sie es nur im amerikanischen und kanadischen Apple App Store.

 

Smart Home Device für Einsteiger

Wenn die Pronto Remote auf dem deutschen Markt erhältlich ist, kommt sie durchaus als Geschenk für die technikaffinen Eltern oder den unterhaltungsliebenden kleinen Bruder in Frage. Ihre Einrichtung ist nämlich sehr einfach: Man braucht lediglich den Gerätetyp anzugeben, schon beginnt die Pronto Codes zu automatisieren, woraufhin sich das gewünschte Gerät an oder aus schaltet.

Für Freude am Smart Home sorgen auch die Batterie, welche bis zu einem Jahr lang hält, und der geringe Preis von derzeit 50 Dollar. Bevor die Pronto bzw. die Peel App jedoch die jeweiligen Lieblingskanäle, Shows oder Genres erlernen und darauf basierend personalisierte Programmempfehlungen geben kann, sollten Sie sicherstellen, dass Sie bzw. der Beschenkte ein iOS-Gerät mit Bluetooth LE besitzt – dies trifft auf das iPhone 4s und spätere Modelle zu.

Weitere Informationen erhalten Sie auf GetPronto

Antworten