Samsung neues C-Lab Projects – Inspire and Enrich Lives

Der Hersteller Samsung war schon immer auf die Entwicklung neuer Technologien fokussiert. Dementsprechend ist es nicht verwunderlich, dass er vor kurzem eine weitere Innovation vorgestellt hat. Das Herzstück davon stellt das Creative Lab Project (C-Lab) dar. Es handelt sich dabei um ein In-House Gründerprogramm, das seinen Anwendern helfen soll ihr eigenes kreatives Business zu entwickeln und neue Start-ups auf den Weg zu bringen.

Maßgeblich dafür sind die folgenden 6 Spinoff Projekte:

  • Hum on! – zum Komponieren eigener Musik
  • Waffle – für kreative Kritzeleien
  • ItsyWatch – zur sozialen Förderung von Kindern
  • Ahead – die Kommunikationslösung für Sportler
  • LICON – um die Bedienung smarter Geräte zu erleichtern und FITT360 für 360 Grad Filmaufnahmen

Obwohl jedes von ihnen mit speziellen Funktionen für die Bedürfnisse unterschiedlicher Nutzergruppen ausgestattet ist, haben sie eines gemeinsam: Sie alle versprechen das Leben des Anwenders zu bereichern und ihn zu neuen Projekten zu inspirieren.

 

 

Welche kreativen Möglichkeiten sich daraus ergeben, zeigt folgende Kurzvorstellung:

Hum on!

Diese App wurde dazu entwickelt Laien bei der Komposition eigener Musik zu unterstützen. Wie der Name bereits andeutet, wird eine gesummte Melodie – auch ganz ohne instrumentale Begleitung – von der App in die klassische Notenschrift übertragen. Daraus lassen sich dann individuelle Stücke für jedes Instrument und jeden Anlass komponieren.

 

Hum on! Komponieren für Anfänger

Hum on! Komponieren für Anfänger

 

Waffle

Die App Waffle dagegen wendet sich eher an Menschen, die ihre Ideen gerne bildlich umsetzen. Mithilfe dieses social networking service lassen sich sogenannte doodles (dt. Kritzeleien) erstellen und auf den Pinnwänden anderer social media Nutzer posten. Zusätzlich  können auch Fotos bemalt oder beschriftet und gemeinsam mit den kreativen Werken anderer Nutzer, zum Beispiel an Geburtstagen, zu originellen Online-Collagen verbunden werden.

 

Waffle für kreative Kritzeleien

Waffle für kreative Kritzeleien

 

ItsyWatch

Bei ItsyWatch handelt es sich um ein smartes Gerät in der Größe einer Armbanduhr, das entwickelt wurde, um die soziale Kompetenz von Kindern zu fördern. Zu diesem Zweck wurde auf dem Gerät ein digitales Haustier installiert, für dessen Pflege die Kinder zuständig sind. Dadurch soll Verantwortungsbewusstsein erlernt und die Bindung zu anderen Familienmitgliedern gestärkt werden. Zudem verspricht der Hersteller, dass die Anwendung des Gerätes das Kind sinnvoll beschäftige und ihm gute Gewohnheiten einpräge. Laut Hersteller kann ItsyWatch somit auch den Alltag der Eltern stressfreier machen.

 

ItsyWatch - das Spielzeug der Zukunft

ItsyWatch – das Spielzeug der Zukunft

 

Ahead

Diese Innovation ist für Helmträger gedacht und hält zum Beispiel Bikern, Snow-Boardern oder Motorradfahrern beide Hände frei. Denn Ahead ermöglicht es dem Nutzer direkt über den Helm Sprachnachrichten zu empfangen oder Musik zu hören.

Somit müssen Handy oder Walkie-Talkie nicht mehr in der Hand gehalten oder umständlich am Sportgerät befestigt werden.

 

Ahead - Helm zum Telefonieren und Musik hören

Ahead – Helm zum Telefonieren und Musik hören

 

LiCON

Mithilfe von LiCON lassen sich internetfähige Geräte über die Handykamera erkennen und steuern. Es genügt dafür ein Foto von dem entsprechenden Gegenstand oder Gerät zu machen. Dieses wird dann von der LiCON-App erkannt, die den User zu der für dieses Gerät spezifischen Steuerungsfunktion der App weiterleitet.

 

LiCON zur schnelleren Steuerung smarter Geräte

LiCON zur schnelleren Steuerung smarter Geräte

 

FITT360

Bei FITT360 handelt es sich um eine sehr ungewöhnliche Kamera in Form eines Headsets, die 360 Grad Videos produzieren kann. Sie ist nicht nur klein und handlich, sondern ermöglichst es zudem beim Filmen beide Hände frei zu haben. Damit schafft die FITT360 den Spagat zwischen 360 Grad-Kameras und Fotobrillen.

 

FITT360 - die innovative Kamerabrille

FITT360 – die innovative Kamerabrille

 

Weitere Informationen gibt es unter: Samsung C-Lab

Ähnliche Beiträge

Antworten