Nuimo | Der Universal Smart Home Controller von Senic

Berlin gilt als innovativste Stadt Deutschlands und das beweist auch das Projekt Nuimo des Unternehmen Senic. In dem frischen Kickstarter-Projekt wurde eine Fernbedienung entwickelt, die mithilfe eines Drehrads, per Touch und Gesten vernetzte Produkte von Licht bis Lautsprechern ansteuern kann. Mit Bluetooth lässt sich das ganze Haus kindereinfach bedienen – für mehr Komfort, weniger Gerätechaos im Haus und ein noch smarteres Smart Home.

Der Produktname Nuimo ist ein Kunstwort, welches aus den Begriffen „Natural User Interface“ (natürliche Benutzeroberfläche) und „Motion“ (Bewegung) entstanden ist. Der Firmenname Senic entstand aus den Worten „Sensors and Integrated Circuits“.

 

Abbildung des Nuimo Smart Home Controller

Nuimo Smart Home Controller @senic.com

 

Senic Nuimo – Viel Kontrolle im kleinen Design

Fernbedienungen sind eine gute Lösung, wenn aus gemütlicher Entfernung Kontrolle über verschiedene Geräte in die Hand genommen werden soll. Im Smart Home dient normalerweise das Smartphone, Tablet oder der PC als Eingabegerät zur Steuerung. Der Senic Nuimo aus dem Hause Senic ist eine schlanke, unverspielte und direkte Art der Kontrolle über das Smart Home.

Senic Nuimo funktioniert auch ohne zusätzlichen Hub oder anderes Zubehör und ist ein frisches Kickstarter-Projekt, welches das Ziel von 55.000 Euro schnell überschreiten konnte. Vom Release bis zum Ende des Fundings im Juni war eine knappe Viertel Millionen gesammelt. Diese hohe Summe spricht für ein entsprechendes Interesse am Schalter, der in Deutschland hergestellt wurde. Der Senic Nuimo kann problemlos mit einer Bluetooth-Verbindung mit dem Computer, Smartphone oder einem anderen kompatiblen Gerät verbunden und programmiert werden und kann so an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

Ob auf dem Tisch oder an einem geeigneten Ort an der Wand, der Nuimo Schalter mit einem Durchmesser von 78 mm und einer Tiefe von 19 mm kann überall eingesetzt und angebracht werden. Mit dem Schalter können Geräte von Raumfeld, Sonos, das Nest Thermostat, Philips Hue, Samsung SmartTV´s oder Wemo gesteuert werden. In der Entwicklerphase und auch nach dem Release sollten noch weitere Folgen. Bisher sind über 30 mögliche Verbindungen zu Smart Home Geräte oder Apps realisiert. Aufgrund der offenen Entwicklung in der Community ist ein rapides Wachstum der Funktionen vorstellbar.

 

 

Auch Apps lassen sich vom Schalter mit den vielen Funktionen beeinflussen. Ob das aktuelle Album des Lieblingskünstlers auf Spotify lieber doch mal gehört oder eine schon bekannte Episode auf Netflix übersprungen werden soll. Neben Netflix  lassen sich auch Vimeo und einige Online-Browser mit der Fernbedienung steuern.

 

Schalter mit drei Dimensionen der Smart Home Steuerung

Der Nuimo Smart Home Controller kann auf mehrere Arten gesteuert werden. Mit einem Klick auf die Mitte des Gerätes können z.B. verschiedene Modi, Apps oder Geräte gewählt werden.

Ein Wischen kann durch verschiedene Geräte schalten und auch die dritte Dimension birgt Bedeutung: die Sensoren im Inneren des kleinen Senic Nuimo erkennen auch Bewegungen der Hand, welche sich ohne Berührung vor oder über dem Gerät vollziehen. Alle Tasten, Bewegungen und Gesten, ob das „Fliegen“ oder „Wischen“ können individuell und intuitiv mit Funktionen belegt werden.

 

 

Das steckt im Nuimo

Die Technik im Inneren und auch das edle und minimalistisch-puristische Gehäuse stammen komplett aus Deutschland. Spritzguss und Metallarbeiten werden in der Hauptstadt durchgeführt, die Sensoren für die vielseitige Kontrolle stammen aus Karlsruhe, die Elektronik aus Fulda und die Mechanik aus Köln. Das Smart Home wird durch das Innenleben aus Aluminium und die edle, gegen Kratzer geschützte Oberfläche aus Polycarbonat sehr bereichert. Der Grund liegt im Inneren.

Die Batterie, welche bis zu vier Monate hält, versorgt die Bluetooth Schnittstelle mit Energie. Die LED Matrix stellt durch Symbole dar, was grade wie gesteuert wird und erleichtert dadurch die Abläufe. Die Handgestensteuerung erfolgt über eine Technik, welche auf Infrarot basiert. Das Gerät und der Mount werden über Magnetkraft verbunden.

 

Zukunftsreiche Aussichten bei Einbindung ins Smart Home

Die Senic Nuimo wirkt elegant und futuristisch, bereichert das Eigenheim optisch und wird sicher nicht einfach nur auf dem Beistelltisch liegen. Das besondere bei der Technik der Senic Nuimo ist sicher die Kommunikation via Bluetooth LE, die mit einem entsprechenden Hub zur Wandlung des Signals in Zukunft alle Funktionen im Smart Home bedienen werden kann.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Kickstarter Webseite von Nuimo oder auf senic.com. Dort kann der Smart-Home-Controller in Schwarz oder Weiß für 149 € versandkostenfrei gekauft werden.

Ähnliche Beiträge

Antworten