Interview: Smappee Pro für klein- und mittelständische Unternehmen

Smappee, ein junges Unternehmen aus Belgien, hat die Erfahrungen aus dem Smart Home Bereich genutzt und mit Smappee Pro nun den ersten smarten Energiemonitor auf den Markt gebracht, der sich speziell an klein- und mittelständische Unternehmen richtet. Hans Delabie, COO von Smappee, berichtet im Interview mehr über die Besonderheiten und Funktionen der neuen Lösung.

 

Smappee Pro auf verschiedenen Geräten

Smappee Pro auf verschiedenen Geräten

 

1. Worin liegt der Unterschied zwischen Smappee und Smappee Pro?

Während sich unser Kernprodukt Smappee an Konsumenten richtet, ist Smappee Pro die professionelle Variante – speziell entwickelt für die Bedürfnisse von klein- und mittelständischen Unternehmen. Die Geräte unterscheiden sich dabei natürlich in den technischen Details. Zum Beispiel verfügt Smappee Pro über neun anstatt drei oder sechs Sensoreingänge sowie über einen Ethernet- und USB-Port für 3G/4G-Verbindungen. Außerdem ist der Datenspeicher wesentlich größer.

 

Smappee-Entwickler Hans Delabie

Smappee-Entwickler Hans Delabie

 

2. Was unterscheidet Smappee Pro von anderen Lösungen wie zum Beispiel dem Wattcher?

Smappee Pro füllt eine Marktlücke im KMU-Segment. Natürlich gibt es schon Energie-Messsysteme für große Unternehmen, aber diese sind extrem komplex. Auf der anderen Seite bieten die typischen Energiemonitore für private Haushalte, wie der Wattcher, nur wenige Funktionen. Bei Smappee sind wir da wesentlich fortschrittlicher. Die aufgeschlüsselte Rechnung von Smappee liefert zum Beispiel Informationen über Verbrauch und Kosten – sogar von einzelnen elektronischen Geräten.

3. Welche speziellen Herausforderungen mussten die Entwickler bei der Pro-Variante beachten?

Unser Ziel und unsere größte Herausforderung war es, die Vorteile unserer Smart Home Lösung für den KMU-Markt zugänglich zu machen. Kleine Produktionsbetriebe, Büros, Einzelhändler, Schulen oder Behörden – gerade diese Unternehmen benötigen eine Energie-Lösung die einfach zu installieren, einfach zu betreiben und dabei sehr kosteneffizient ist. Das waren unsere Ziel-Parameter bei der Entwicklung.

4. Wie können Unternehmen langfristig von Smappee Pro profitieren?

Smappee Pro liefert Informationen in Echtzeit. Da die aufgeschlüsselte Rechnung die Kosten und Stromverbräuche der einzelnen Geräte im Betrieb aufzeigt, lassen sich Stromfresser leicht identifizieren und gegebenenfalls austauschen. Außerdem kann Smappee Pro den Energieverbrauch zwischen mehreren Standorten oder Büros eines Betriebs vergleichen. Dabei genügt dem Anwender ein Blick auf die mobile App oder das Webportal. Vor allem aber hilft Smappee langfristig, indem es für den Energieverbrauch des Unternehmens sensibilisiert und Anwender aktiv dazu anregt ihre Nutzungsgewohnheiten zu ändern. So spart Smappee nicht nur Kosten, sondern hilft auch im Kampf gegen den Klimawandel.

 

Smappee Pro Abbildung

Smappee Pro Abbildung

 

5. Welche Ersparnisse können Unternehmen erzielen?

Die Einsparungen die Unternehmen mit Smappee Pro langfristig erzielen können liegen bei 10-30 Prozent. Denn mit den Echtzeit-Informationen die Smappee liefert, werden Anwender schnell aktiv und senken ihre Verbrauchskosten ganz gezielt.

6. Smappee bietet einen eigenen IFTTT-Kanal. Ist Smappee Pro mit ähnlichen Funktionen ausgestattet?

Mit Smappee Pro steuern Anwender die einzelnen elektronischen Geräte im Betrieb von unterwegs aus und richten darüber hinaus automatische Zeitschaltpläne oder individuelle Befehle ein. Damit können einzelne Geräte miteinander verbunden werden, so dass zum Beispiel das Herunterfahren eines PCs auch das Abschalten eines Druckers bewirkt. Zusätzlich verfügt Smappee Pro auch über einen IFTTT-Kanal. So können Anwender beispielsweise per E-Mail oder SMS benachrichtigt werden, sobald Smappee einen ungewöhnlichen Energieverbrauch im Betrieb feststellt. Oder sie zeichnen die Aktivitäten einzelner Geräte in einem Arbeitsblatt in Google Docs damit auf.

7. Haben Sie spezielle Empfehlungen an Ihre Nutzer bezüglich der Installation von Smappee Pro?

Smappee Pro ist gemäß der geltenden Sicherheitsvorschriften geprüft und zugelassen. Die Installation hat über einen zertifizierten Elektriker zu erfolgen.

8. Welche Besonderheiten gilt es bezüglich der Anbindung zu beachten?

Während Smappee über WLAN läuft, verfügt die Pro-Version über eine Ethernet-Schnittstelle. Zusätzlich gibt es einen USB-Port für die optionale Verbindung über WLAN oder 3G/4G.

9. Für die Sicherung der Verbrauchsdaten verwendet Smappee die Cloud. Gibt es dabei Sicherheitsbedenken?

Die Datenspeicherung in der Smappee Cloud erfolgt in Europa und das zu 100 Prozent anonym. Zum Beispiel registriert Smappee zu keinem Zeitpunkt den Namen oder die Anschrift des Nutzers. Die Verbrauchsdaten sind außerdem vollständig verschlüsselt und werden nicht an Dritte weitergeleitet.

10. Für welche Smartphones ist die Smappee App verfügbar?

Die native App unterstützt iOS sowie Android. Daneben gibt es das html-basierte Dashboard. Dieses bedarfsgerecht konzipierte Webportal läuft auf PC, Mac sowie auf Tablets und Smartphones.

Smappee Pro ist seit diesem Monat über lokale Energiedienstleister und Energieberater erhältlich.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite von smappee

 

Ähnliche Beiträge

Antworten