Smart Remote von Sevenhugs » Smart Home noch einfacher steuern

Wenn es darum geht, einzelne Geräte und technische Errungenschaften in einem Smart Home anzusteuern, stehen technisch nur wenige Möglichkeiten zur Verfügung. Der Weg zum zentralen Hub ist mühsam, während Apps auf dem Smartphone oder Fernbedienungen meist nur für einzelne Devices konzipiert sind und eine größere Zahl an Programmen oder Bedienungen voraussetzen. Diese Umstände sollen mit der Smart Remote von Sevenhugs bald der Vergangenheit angehören, die als Prototyp auf der CES 2016 vorgestellt wurde. Mit der Smart Remote wird für eine Vielzahl von Devices nur noch eine einzige Fernbedienung benötigt, die automatisch das Gerät vor sich im Smart Home erkennt und entsprechende Einstellungsmöglichkeiten anbietet.

 

Abbildung der Sevenhugs Smart Remote zur Steuerung des Smart Homes

Sevenhugs Smart Remote @ sevenhugs.com

 

Kontexte im Smart Home automatisch erkennen und ansteuern

Zweifelsohne ist es spektakulär, die Smart Remote gleichermaßen auf eine smarte Glühbirne, den Thermostat oder die Lautsprecher richten zu können und das handliche Gerät erkennt Art und Funktion der technischen Installation automatisch. Realisiert wird das Ganze über drei kompakte Sockets, die der Smart Remote beiliegen und vor dem erstmaligen Einsatz im Smart Home zu installieren sind. Mit ihnen wird eine Triangularisierung des Raumes und somit eine Zonenunterteilung mit verschiedenen Geräten möglich.

Über Wi-Fi wird bei Nutzung der Fernbedienung ihre Distanz zu den einzelnen Sockets ermittelt, wodurch das System erkennt, in welchem Raumbereich sich der Nutzer gerade befindet. Vom Hersteller wird eine Reichweite der Smart Remote von circa 10 Metern angegeben. Hat das System die entsprechende Installation in Ihrem Smart Home eindeutig identifizieren können, stehen die zugehörigen Funktionen in der Smart Remote zur Verfügung: Lautstärkeeinstellung von Audio-Boxen, Raumtemperatur für das Thermostat und so weiter.

 

 

Individuell einstellbare Spots für einfache Ansteuerung

Wer sein Smart Home mit einem zentralen Thermostat steuert, dass ich in einem Nebenraum befindet, wird mit der Smart Remote natürlich nicht jedes Mal aufstehen und hier hingehen müssen. Stattdessen lassen sich im System im Vorfeld bestimmte Punkte im Raum festlegen, denen feste Funktionen zugeordnet werden. So kann der Kamin im Smart Home die symbolische Rolle des Thermostats übernehmen, ein Ausrichten der Smart Remote auf das Fenster kann für die Beleuchtungstechnik des Raumes stehen. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Da erst der Prototyp der Smart Remote vorgestellt wurde und im Laufe des Jahres 2016 die erste Version auf den Markt kommen soll, ist die Konnektivität mit verschiedenen Geräten im Smart Home noch begrenzt. Aktuell lassen sich mit der Smart Remote lediglich Lampen von Philips Hue, Audio-Equipment von Sonos und Thermostate von Nest ansteuern. Sevenhugs ist als Start-Up um weitere Kooperationen bemüht und dürfte sich mit seiner neuartigen Technologie schnell auf dem Smart-Home-Markt etablieren.

 

Sevenhugs Smart Remote zur intelligenten Steuerung Ihres smarten Zuhause

Sevenhugs Smart Remote @ sevenhugs.com

 

Fazit zur Smart Remote von Sevenhugs

Der Smart Remote liegt ein innovatives und cleveres Konzept zugrunde, dass bei Marktreife und zusätzlichen Partnern der Branche unendliche Möglichkeiten zur Steuerung im Smart Home aufzeigt. Ein Ausrichten aufs Fenster könnte die aktuelle Wettervorhersage auf das Display bringen, Musik, Jalousien, Schließtechnik und vieles mehr ließen sich mit der Smart Remote beeinflussen. Aktuell lohnt sich der Kauf der Erstversion ausschließlich wenn auf Technologien von Philips, Nest und Sonos vertraut wird. Der komplette Durchbruch der Smart Remote dürfte dennoch nicht lange dauern.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite von Sevenhugs Remote

 

Antworten