Smarte Helfer für mobiles Lernen im Schulalltag

Smartphones sind an Schulen nicht gerne gesehen – WhatsApp und Candy Crush bieten zu viel Ablenkung vom Unterrichtsstoff. Es gibt jedoch genügend andere Apps, die Schüler als Unterstützung beim Recherchieren, Organisieren und zur Prüfungsvorbereitung nutzen können. Das Angebot reicht von Hausaufgabentools bis zum Taschenrechner mit Formelsammlung und erleichtert vor allem das eigenständige Lernen zuhause.

 

Merck PTE App

Merck PTE App

 

Aufstehen: Die Wecker-Xtreme-App hilft

Das Schlimmste am Schultag ist der Moment, an dem der Wecker klingelt. Die Snoozetaste wird gedrückt und nochmal, und nochmal. Die Wecker-Xtreme-App ist kostenlos im Google Play Store erhältlich, leider gibt es sie nur für Android. Gegen den frühmorgendlichen Schock kann bei dieser App ein ansteigender Klingelton zum sanfteren Aufwachen eingestellt werden. Ein extra großer Snooze-Button verhindert, dass ganz aus Versehen der Alarm ausgestellt und so die erste Stunde verschlafen wird. Außerdem besteht die Option, Rechenaufgaben zu aktivieren, die erst zu lösen sind, bevor die Schlummertaste überhaupt gedrückt werden kann.

 

Smarter Wecker mit Rechenaufgaben

Smarter Wecker mit Rechenaufgaben

 

Organisieren: Hausaufgaben, Klausuren und Präsi-Termine smart verwalten

Das witzige Hausaufgabenhäfft gibt es auch als Häfft-App, allerdings nur für iOS. Für 1,99 Euro können Schüler damit Hausaufgaben notieren, Stundenpläne erstellen und ihren Notenschnitt errechnen. Brot und Schwein sorgen für Abwechslung.

Wer es seriöser mag, findet mit der Stundenplan Deluxe-App ein Tool zum Verwalten von Tagesablauf, Prüfungsterminen und Noten. Die Anwendung gibt es derzeit nur für Android, dafür ist sie kostenlos. Eine kostenpflichtige Alternative mit weiteren Funktionen wurde für Lehrer und Eltern entwickelt. Gegen die unübersichtliche Zettelwirtschaft im Rucksack soll das Organisationstool Evernote helfen. Die kostenlose App kann als virtueller Notizzettel und Ablageordner genutzt werden und lässt sich mit verschiedenen Cloud-Diensten synchronisieren. So können To-Do-Listen und Unterlagen nicht nur vom Smartphone, sondern auch von Tablet oder PC abgerufen werden.

 

Häfft App

Häfft App

 

Nachschlagen: Wikipedia & Co. auf dem Smartphone

Das Online-Nachschlagewerk Nr. 1 gibt es auch zum Download für mobile Geräte. Wikipedia Mobil [AndroidiOS: ] ist wie die Webseite kostenlos, beansprucht jedoch weniger Speicher. Wissenschaftlich anspruchsvoller sucht man mit WolframAlpha [Android / iOS]. Hier können Schüler nicht nur einzelne Begriffe, sondern ganze Fragestellungen eingeben, die über die App recherchiert werden.

Zum mobilen Nachschlagen von Rechtschreibung, Synonymen oder Stilwörtern bietet Duden einige seiner Standardwerke, etwa das deutsche Universalwörterbuch, als App an. Sie sind downloadbar und können dann offline genutzt werden, kosten allerdings fast so viel wie die gedruckten Ausgaben. Wer sein Periodensystem öfter mal verlegt, findet in der systemübergreifenden Chemie-App Merck PSE HD [Android / iOS] sämtliche Elemente wieder, auch Atomradius, verschiedene Aggregatszustände und die Elektronegativität lassen sich anzeigen.

 

Wikipedia-App - Wissen für unterwegs

Wikipedia-App – Wissen für unterwegs

 

Smart Büffeln

Zum Auswendiglernen vor Klausuren nutzen viele nicht nur für Vokabeln ein Karteikartensystem. Mit der Karteikarten-App BRAINYOO lassen sich für iOS doppelseitige Einträge in verschiedenen Kategorien erstellen und Eselsbrücken einfügen. Für Android gibt es die kostenlose Android-App. Sie verspricht Rundum-Versorgung durch Synchronisation mit der Desktop-Version und frei abrufbare Karteikarten aus der Community zu zahlreichen Themen.

 

BrainYOO - die smarte Karteikartenapp

BrainYOO – die smarte Karteikartenapp

 

Mathematik: Formeln und Gleichungen per App lösen

Mit mathematischen Formeln verhält es sich wie mit chemischen Elementen: Es gibt sie gebunden, praktischer ist jedoch das unkomplizierte Nachschlagen in einer App. Formelwerk ist eine kostenlose iOS-Anwendung mit Formeln und Regeln zu vielen Themenbereichen der Mathematik.

Für einen noch leichteren Rucksack spart man sich auch noch den Taschenrechner und lädt Tydlig auf das iPhone. Die App soll komplizierte Formeln berechnen und dabei einfach zu bedienen sein. Für 1,99 Euro ist sie in der Anschaffung zwar nicht gratis, aber günstiger als ein Formeltaschenrechner. MyScript Calculator [Android / iOS] ist eine Taschenrechner-App, die manuell auf den Screen gemalte Gleichungen in digitale Form bringt und berechnet.

 

Formelapp für mathematische Formeln

Formelapp für mathematische Formeln

 

Fremdsprachen spielerisch lernen

Stures Pauken verleidet oft das Fremdsprachenlernen. Das Smartphone kann Vokabeln und Grammatik einprägsam vermitteln und weniger trocken gestalten. Viele Schulbuchreihen bieten passende Apps zum Vokabeltraining an, etwa Klett für Découvertes und Green Line.

Pons stellt Android-Nutzern kostenlos eine Übersetzungsapp für mehrere Sprachen zur Verfügung und hat die SpellFlash-Sprachenapp entwickelt, um spielerisch den Wortschatz in 5 verschiedenen Sprachen zu verbessern. Sie ist für iOS kostenlos und kann für Android gegen 1,99 Euro heruntergeladen werden. Auch Duolingo [Android / iOS] versucht, Schülern französische oder englische Vokabeln mittels Übungseinheiten beizubringen, die Punkte bringen und auf Zeit laufen. Neue Wörter werden mit Erklärungen und Aussprache-Modul, Bildern und freien Texten erklärt – gratis. Die Wörterbuch-App Lingua.ly enthält für 10 Sprachen – unter anderem Arabisch und Russisch – bebilderte Begriffserklärungen, ein Aussprachetool und aktuelle Zeitungsartikel. Neue Wörter können in Vokabellisten angelegt werden. Die App ist für iOS und als Web-App erhältlich und kostenlos.

Das ebenfalls kostenlose Wörterbuch Linguee [Android / iOS] erleichtert durch seine Kontextsuche in realen Webtexten die Übersetzung ganzer Phrasen. Die App birgt eine Offline-Datenbank mit etwa 450.000 Einträgen und ist vor allem für Englisch geeignet, jedoch auch für andere Sprachen anwendbar.
Gezielt aufs Abitur vorbereiten mit dem Smartphone

Viele Schulbuchverlage haben Lernapps entwickelt, um auf die Abschlussprüfungen vorzubereiten. Für Biologie gibt es beispielsweise die Linder Linguee Biologie Trainer-App [Android / iOS], die Android-Nutzern für 2,99 Euro (iOS 3,99 Euro) Texte zum Nachlesen, ein Glossar und Multiple-Choice-Tests verspricht. Anspruchsvolle Übungsaufgaben – teilweise schon auf Uni-Level – für das Mathe-Abi inklusive Herleitung des Lösungswegs bietet MassMatics kostenlos [Android / iOS].

 

Spellflash-Sprachenapp

Spellflash-Sprachenapp

 

Ähnliche Beiträge

Antworten