SPIN Remote – Tastenlose All-in-One-Universalfernbedienung

Was kann die Universalfernbedienung SPIN Remote? Mithilfe der Crowdfunding-Plattform „Kickstarter“ wurde bereits das ein oder andere innovative Projekt umgesetzt und insbesondere der Markt für Smart Home-Lösungen mittels der unzähligen hervorgehenden Innovationen befeuert. Am 13. Januar dieses Jahres wurde die Produktpalette der Smart Home-Lösungen mit über 1.000 Unterstützern und rund 115.000 Euro Finanzierungseinnahmen auf Kickstarter um eine weitere smarte Technologie erweitert. Die Rede ist von der „SPIN Remote“, die eine minimalistische und tastenlose All-in-One-Universalfernbedienung, welche in Form von simplen Bewegungen Elektrogroßgeräte bedienen kann, darstellt.

 

SPIN Remote - die Universalfernbedienung fuer das Smart Home

SPIN Remote Universalfernbedienung @ spinremote.com

 

SPIN Remote soll nahezu jede Fernbedienung ablösen

Wer kennt es nicht: Kaum hat man einen neuen Fernseher, eine neue Stereoanlage oder ein neues Heimkinosystem erworben, liegt dem Produktumfang bereits die nächste gewöhnungsbedürftige Fernbedienung, bei welcher in puncto Komfort deutliche Abstriche gemacht worden sind, bei. Um spätestens beim fünften Elektrogroßgerät einem Sammelsurium an Fernbedienungen vorzubeugen, scheint die Anschaffung einer Universalfernbedienung nicht verkehrt.

 

Problematisch ist jedoch, dass die meisten Universalfernbedienungen mit unzähligen Tasten, welche der Nutzer im Vorfeld einzeln belegen muss, bestückt sind. Neben der Tatsache, dass eine Vielzahl von Universalfernbedienungen bezüglich des Komforts großen Nachholbedarf haben, kommt hinzu, dass sie designtechnisch kaum etwas hermachen.

 

Mit der SPIN Remote, welche zu Beginn dieses Jahres erfolgreich auf Kickstarter finanziert wurde, sollen dank neuster Technologie, wie etwa den verbauten Berührungs- und Beschleunigungssensoren, sämtliche Fernbedienungen abgelöst sowie Bedienung, Komfort und Design auf ein komplett neues Level gebracht werden. Ruud de Vaal, ein Mitbegründer von SPIN Remote, teilte mit, dass die Konzepte für die Fernbedienung aus dem Smart Home-Bereich bereits seit Jahren vorliegen würden, die Technik aber zu dem Zeitpunkt noch nicht völlig ausgereift sei. Nun sei jedoch der richtige Zeitpunkt eingetroffen. Und mit der SPIN Remote solle nun endlich wieder die Unkompliziertheit zurück ins Wohnzimmer gebracht werden.

 

 

SPIN Remote – so funktioniert die smarte Universalfernbedienung

Die SPIN Remote wirkt auf den ersten Blick aufgrund der handlichen Größe und dem edlen Aluminiumgehäuse mit einem ergonomischen Grip minimalistisch, kompakt und äußerlich ansprechend. Schaut man unter das Aluminiumgehäuse, wird erst die große Technik, die sich in diesem kleinen Gerät verbirgt, deutlich. Die Smart Home-Fernbedienung verfügt nämlich über eingebaute Berührungs- und Beschleunigungssensoren, mit welchen sich die Fernbedienung aktivieren und bedienen lässt. Weiterhin befinden sich im Inneren des Geräts Batterien, die rund sechs Monate ohne Aufladung genutzt werden können sowie ein Motherboard, auf welchem sich neben dem Bewegungssensor ein Prozessor, ein energieeffizientes Bluetooth-Modul, ein Signaltongeber als auch eine Leucht- und 360 Grad-Infrarot-LED befinden. Während die Infrarot-Schnittstelle nicht netzwerktaugliche Geräte abdeckt, sollen mit dem Bluetooth-Modul sämtliche neue technischen Errungenschaften bedient werden können.

Abgerundet wird das Gesamtbild durch ein kapazitives Touchpad an der Unterseite der Fernbedienung, mit welchem Sie durch Menüs wie z. B. dem des Apple TV’s navigieren können, als auch einem wasserfestem Bodenstück. Alles in allem behält die Smart Home-Lösung sinnvolle Funktionen herkömmlicher Universalfernbedienungen bei, kleidet sie intuitiv in eine innovative Bedienmöglichkeit und erweitert den Funktionsumfang einer herkömmlichen Fernbedienung um spielerische Features, wie etwa dem „Finde mich!“-Alarm, welcher über die entsprechende Anwendung auf Ihrem Smartphone oder Ihrem Tablet-Computer aktiviert werden kann.

Glaubt man den ersten unabhängigen und englischsprachigen Produkttests, hält die SPIN Remote, was sie verspricht. Die Smart Home-Lösung für das Wohnzimmer sei vor allem zu Beginn gewöhnungsbedürftig. Sobald man den Dreh jedoch buchstäblich raus habe, soll die SPIN Remote nicht nur das Fernbedienungschaos im Wohnzimmer beseitigen, sondern auch Spaß in der Bedienung der unterschiedlichen Geräte bereiten. Nennenswert sei auch, dass sich die SPIN Remote mithilfe der offiziellen Applikation individualisieren lasse und ein Großteil der mit einer herkömmlichen Fernbedienung zu steuernden Geräte erkennt. Falls auch Sie die SPIN Remote auf Ihrem Wohnzimmertisch stehen haben möchten, müssen Sie sich bis zu dem voraussichtlichen Liefertermin im September gedulden. Bis dahin können Sie die Smart Home-Fernbedienung mit dem innovativem Bedienkonzept auf der offiziellen Webseite für 86 Euro vorbestellen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite von Spinremote

Ähnliche Beiträge

Antworten