Sprachsteuerung als Top-Thema auf der IoT-Konferenz CONNECTIONS Europe

Z-Wave, ZigBee, Bluetooth SIG, Alarm.com, Amazon: Auf der Konferenz CONNECTIONS Europe, die im November dieses Jahres in Amsterdam stattfindet, finden die großen Namen der Smart Home-Branche zusammen. Gemeinsam diskutieren sie darüber, wie Sprachsteuerung die Integration von IoT-Diensten in den Alltag der Konsumenten begünstigen kann.

 

Echo Dot mit der Sprachassistentin Alexa von Amazon

Echo Dot mit der Sprachassistentin Alexa von Amazon

 

Branchentreffen in Amsterdam

Bereits zum elften Mal jährt sich mit der CONNECTIONS Europe eine Konferenz zu den Themen Internet der Dinge (IoT), Smart Home und der vernetzte Anwender. In diesem Jahr liegen die Schwerpunkte auf den Bereichen Gesundheit, Versicherung, Cloud-Dienste und Heimsteuerung. Die CONNECTIONS Europe findet vom 2. bis 3. November 2016 in Amsterdam statt, Gastgeber ist das führende IoT-Forschungsunternehmen Parks Associates.

Zu den Panelteilnehmern zählen bekannte Marken wie Alarm.com, Essence, Icontrol Networks und MiOS. Ein Blick auf die Sponsorenliste mit Namen wie ASSA ABLOY, Ayla Networks, Bluetooth SIG, EVERYTHNG, Z-Wave und ZigBee verrät, dass es sich bei der Konferenz um ein wichtiges Branchentreffen handelt. Über 200 Teilnehmer finden zusammen, um sich in mehreren Sitzungen mit den Auswirkungen der neuesten Smart Home-Technologien auf den Alltag der Verbraucher zu beschäftigen. Diesjähriges Highlight wird die Keynote von einem Amazon-Vertreter zum Thema Sprachsteuerung sein.

 

CONNECTIONS™ Europe vom 2-3 NOV 2016

CONNECTIONS™ Europe vom 2-3 NOV 2016

 

Amazons Alexa beschleunigt IoT-Akzeptanz

Vernetzte Geräte wie Thermostate, Haussicherungssysteme, Schlösser und Kameras werden immer bereitwilliger von Konsumenten angenommen. Ihr Problem: Sie sind in der Regel Insellösungen, die getrennt von anderen IoT-Geräten arbeiten, ihre Daten meist nicht untereinander austauschen und allesamt mit separaten Bedienmöglichkeiten ausgestattet sind. Auf den Smartphones der Kunden tummeln sich viele bunte App-Icons und schon bald fällt der Überblick darüber schwer, welches Gerät mit welchem Programm gesteuert werden muss. Amazon ist mit seinem Lautsprecher Echo und der Sprachassistentin Alexa einen neuen Weg gegangen. Sie fassen die verschiedenen Punktlösungen anderer Hersteller unter einer einheitlichen Steuerung zusammen. Damit konnten sie die Akzeptanz der Nutzer für das Thema Smart Home noch einmal deutlich erhöhen.

 

Die Amazon Echo Dot Lautsprecherbox mit Alexa Funktionalität

Amazon Echo Dot @amazon.com

 

Die Sprachsteuerung über Alexa ist für Anwender intuitiv und überzeugt auch Unternehmen, ihre IoT-Produkte mit dem Alexa-Dienst zu integrieren. Kein Wunder also, dass es mit David Isbitski ausgerechnet ein Vertreter von Amazon sein wird, der mit der Keynote die CONNECTIONS Europe eröffnet wird. Die Sprachsteuerung im vernetzten Smart Home war für die Firma ein Erfolgskonzept, dessen Möglichkeiten noch lange nicht erschöpft sind.

Quelle: CONNECTIONS Europe | EU IoT Conference by Parks Associates

Ähnliche Beiträge

Antworten