SUPERSHAPE® Technologie soll Effizienz von WLAN und GPS verstärken

Aus dem Hause der „Antenna Company“ mit Sitz in Pleasanton (Kalifornien) kommt die patentierte SUPERSHAPE Technologie, welche durch eine verbesserte Signalstärke von GPS und WLAN unter anderem die Konnektivität und Leistung in einem Smart Home verbessern soll. Eigenen Aussagen des Unternehmens nach soll sie schon bald zu einem der Fundamente des Internet der Dinge avancieren.

 

SUPERSHAPE Technologie der Antenna Company

SUPERSHAPE Technologie @ Antenna Company

 

Optimierung bereits vorhandener Antennen-Technologien

Damit GPS, WLAN und Co einwandfrei funktionieren können, müssen Sender-Antennen ein möglichst starkes Signal senden, welches idealerweise auch von Störfaktoren zwischen Sender und Empfänger nicht unterbrochen wird. Je höher die Stärke dieses Signals, desto zuverlässiger schließlich auch die kabellose Anbindung, mit der sich unter anderem verschiedene Geräte beispielsweise zum WLAN verbinden.

SUPERSHAPE soll den Antennen-Markt nachhaltig revolutionieren, indem die „Antenna Company“ auf bereits existente Antennen aufbaut und diese konsequent verbessert. Effizienz, die Isolation und die Reichweite sollen grundlegend optimiert werden, was zu einem stärkeren Signal und einer zuverlässigeren Kommunikation zwischen Sender und Empfänger führt. SUPERSHAPE soll unter anderem im Indoor- sowie im Outdoor-Bereich zum Einsatz kommen.

 

Unabhängige Tests bestätigen Verbesserungen in der Signalstärke mit SUPERSHAPE Antennen

Die SUPERSHAPE Antennen der „Antenna Company“ mussten sich bereits einigen unabhängigen Tests unterziehen. Diese geben Aussagen des Unternehmens nach ein eindeutiges Urteil ab: die Reichweite und Signalstärke lässt sich mit Hilfe der SUPERSHAPE Technologie signifikant verstärken.

In diesen Tests konnte eine Optimierung der übertragenen Signale und der Reichweite festgestellt werden, die sich in einem Spektrum von rund 50 Prozent bis hin zu 100 Prozent bewegt – so wäre sowohl Indoor- als auch Outdoor gewissermaßen eine Verdoppelung möglich. In den SUPERSHAPE Tests wurde die Antennen-Technologie sowohl direkt als auch indirekt getestet. Direkt steht in diesem Fall für eine Kommunikation zwischen Sender und Empfänger ohne Hindernisse, indirekt bedeutet schließlich das Gegenteil, bei dem sich zwischen Sender und Empfänger einzelne Hürden befinden – beispielsweise Mauerwerk oder Verzweigungen.

Die SUPERSHAPE Antennen sollen mit dem Standard 802.11ac MIMO beziehungsweise dem Multiuser-MIMO-Protokoll arbeiten. Letztere ermöglichen Konfigurationen von 2×2 bis hin zu 8×8 Personen/Geräten. Im privaten Sektor vorzugsweise auf den Einsatz im Indoor-Bereich konzipiert, ist eine Anwendung in Outdoor-Arealen von SUPERSHAPE durchaus möglich. Die „Antenna Company“ plant unter anderem Einsätze in Stadien und Zentren von Großstädten, wo kabellos übertragene Signale in ihrer Leistung besonders stark gefordert werden.

 

Mit Hinblick auf Smart Homes entwickelt

Ebenfalls soll SUPERSHAPE eine willkommene Ergänzung im intelligenten Zuhause anbieten. Entsprechende Lösungen existieren unter anderem mit Hinblick auf eine möglichst effiziente Nutzung von Akkus und Batterien, sollen die Reichweite des vernetzten Zuhause erhöhen und damit das Netzwerk vom Internet der Dinge nachhaltig erweitern. So könnten Sie mit SUPERSHAPE in der Zukunft mitunter Ihre vernetzten Entertainment-Produkte auch da nutzen, wo das Signal bisher mit klassischen Antennen nicht hinreichte.

Anders als die technischen Daten und Vorteile vermuten lassen könnten, sollen SUPERSHAPE’s aber nicht größer ausfallen als normale Antennen – das Gegenteil ist sogar der Fall. Der Hersteller verspricht Antennen, die teilweise bis zu 40 Prozent weniger Fläche einnehmen als bisherige Standard-Modelle. Produktentwickler könnten sich diesen Umstand für noch schlankere und kompaktere Designs zu Nutze machen.

Ähnliche Beiträge

Antworten