Target zeigt noch häufiger, wie Smart Home funktioniert

Die US-amerikanische Handelskette Target gehört zu den wichtigsten Discountern des Landes, der seine Kunden zukünftig noch stärker an das Erlebnis Smart Home heranführen möchten. Aktuell findet eine schrittweise Expansion der größten Handelshäuser des Landes um einen Smart Home Shop statt, der allen Kunden die Funktionsweise des Internet of Things näherbringen möchte.

 

Target Open House - Connect your home - Smart Home Shop

Target Open House @openhouse.target.com

 

„Open House“ und weitere Schritte in die digitale Zukunft

Das Interesse am Smart Home ist diesseits und jenseits des Atlantiks riesig, viele potenzielle Käufer haben jedoch nicht nicht sämtliche Möglichkeiten der Automatisierung ihres Haushaltes erkannt. Bereits letztes Jahr hatte Target mit seinem „Open House“ als Experiment in San Francisco aufgezeigt, wie viele technische Geräte sich zu einem Internet of Things zusammenschließen lassen. Dieses Erlebnis soll zukünftig Abertausenden Kunden der Handelskette offenstehen.

 

 

Nach dem großen Erfolg des „Open House“ soll zeitnah ein Smart Home Shop in die Handelshäuser in New York und dem kalifornischen Cupertino, Hauptsitz von Apple, integriert werden. Kunden können hier mit eigenen Augen erleben, wie ein modern ausgestattetes Smart Home funktioniert und welche Elemente sich auch ins eigene Zuhause perfekt integrieren lassen.

 

Einzigartiges Erlebnis für das Zuhause der Zukunft

Als Store-within-a-Store geht Target den Weg, nicht bloß einzelne Devices für ein Smart Home vorzustellen, das zu den jeweiligen Abteilungen des Handelshauses passt. Bewusst wird auf einen zentralen Ansatz vertraut, um möglichst viele Elemente im Smart Home Shop miteinander zu verbinden und auf die grenzenlose Konnektivität und die hierbei entstehenden Synergien hinzuweisen.

Zu den Target Smart-Home-Shop Partnern gehört u.a. august (August Smart Lock), Hue (Philips Hue), kinsa (kinsa Thermometer), nest (Nest Rauchmelder und Nest Cam), Samsung SmartThings, Sonos, WeMo, Withings, Yonomi und viele mehr.

Im „Open House“ von Target wurde bereits 35 verschiedene Geräte (s.o.) in unterschiedlichen Haushaltsbereichen integriert, nach der Expansion in weitere Städte dürften weitere Technologien und Geräte hinzukommen. Neben der reinen Präsentation geht es dem Händler darum, die verschiedenen Devices und ihr Zusammenspiel fachkundig zu erklären. Schließlich ist Vertrauen in eine einfache Bedienung und absolute Sicherheit unverzichtbar, wenn in ein Smart Home mit zahlreichen Elementen investiert werden soll.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der „Open House„-Webseite

Ähnliche Beiträge

Antworten