Was ist ein Smart TV ? – Informationen, Erklärung und Anbieter

Ein Smart TV ist die perfekte Ergänzung für ein ausgeklügeltes und modernes Smart Home Setup im Eigenheim oder in der Wohnung. Während zahlreiche Smart Home Anwendungen die Bewohner vorrangig durch programmierbare Automatismen unterstützen und zugleich für eine energieeffiziente Nutzung von technischen Geräten sorgen, bietet ein Smart TV noch einige weitere Funktionen an, die für ein perfektes Multimedia-Erlebnis im Wohnzimmer sorgen. Also was ist Smart TV? Lesen Sie unseren Smart TV Test und erhalten Sie eine übersichtliche Erklärung.

 

Smart TV (© WavebreakmediaMicro - Fotolia.com)

Smart TV (© WavebreakmediaMicro – Fotolia.com)

 

Was zeichnet einen Smart TV aus?

Ein „smarter“ TV zeichnet sich in erster Linie durch seine Konnektivität aus. Häufig auch als „Hybrid TV“ bezeichnet, können diese Modelle über eine Schnittstelle zahlreiche weitere Funktionen abrufen, die bis dato üblicherweise am Computer genutzt werden. Um das zu bewerkstelligen, besitzt der TV eine Schnittstelle, die es ihm erlaubt, sich in das Internet (Breitbandinternet) einzuwählen. Die Konnektivität zum Internet ermöglicht es Funktionen abzurufen, die bisher lediglich am Computer verfügbar waren und über „normale“ Fernseher nicht möglich sind. Zugleich besitzen Smart TVs noch weitere sinnvolle Schnittstellen abseits vom Netzwerk, beispielsweise für WLAN, zusätzliche Speicherkarten oder verschiedene USB 2.0 beziehungsweise USB 3.0 Slots. Ein elementarer Unterschied zu herkömmlichen TV-Geräten ist zudem die Verfügbarkeit von „HbbTV„.

HbbTV steht kurz für „Hybrid Broadcast Broadband TV„. Diese Funktion ist am ehesten vergleichbar mit dem klassischen Videotext, jedoch stehen dank der Verbindung zum Internet wesentlich mehr Informationen zur Verfügung, die zugleich in Echtzeit aktualisiert und ebenso personalisiert werden können. Die Informationen für HbbTV werden wahlweise über das Internet oder über das klassische Fernsehsignal abgerufen, eine Kombination von beiden Varianten ist ebenfalls möglich. Dank der HbbTV Unterstützung können Anwender nicht nur ihre Navigation mit dem Smart TV erleichtern, sondern sich zugleich auch unzählige weitere Informationen zum Programm und spezifischen Filmen oder Serien verschaffen. Ebenso erlaubt HbbTV, wie auch der Videotext, die Anzeige von aktuellen Nachrichten und dem Programm.

 

Herausragendes Multimedia-Erlebnis zu jedem Zeitpunkt

Damit der Smart TV im Smart Home einwandfrei funktioniert und seine herausragende Funktionalität wirklich ausgenutzt werden kann, ist zwingend ein Breitbandanschluss notwendig. Nahezu alle zusätzlichen Funktionen der Smart TV Geräte werden erst dann verfügbar, wenn der Internetanschluss dauerhaft mit dem TV verbunden ist – wahlweise über Kabel oder kabellos via WLAN. Mit der Verbindung zum Internet können Anwender auf diese Weise beispielsweise am Fernsehgerät im Internet surfen, sich online aus Videotheken Filme ausleihen und Filme in Echtzeit streamen. Durch die Verbindung zum Internet wird der TV also zum modernen Multifunktionsgerät, welches den PC zwar nicht vollständig ersetzt, aber viele Vorteile eines Computers auf den TV transportiert.

Die modernen Smart TV Geräte sind zudem in der Lage verschiedene Mediadateien darzustellen. So können Bilder abgerufen, Musik gehört oder Videos angeschaut/gestreamed (YouTube) werden. Selbstverständlich lassen sich diese, beispielsweise über die USB-Schnittstelle, auch sofort über externe Datenträger abrufen, während der TV dann als Anzeigemedium für die Dateien fungiert. Populär sind die Smart TV Geräte auch durch ihre zusätzlichen Programme. Mit den leistungsstarken Smart TV Geräten können Videotelefonate durchgeführt werden, indem Software von Drittanbietern aus dem Netz heruntergeladen und auf dem Gerät installiert wird – zum Beispiel Microsofts Skype.

Für Smart TV sollte ein Breitbandanschluss vorhanden sein

 

Perfekt in die Smart Home Anlage integriert

Ein Smart TV passt natürlich nur dann in die Smart Home Anlage, wenn er sich auch abseits vom eigentlichen Gerät steuern lässt. Dafür bieten die Hersteller von smarten Fernsehgeräten extra Apps an, welche auf dem Tablet oder Smartphone installiert werden können. Auf diese Weise lässt sich der Smart TV auch dann noch steuern, wenn Sie aktuell nicht im Wohnzimmer oder gar nicht zu Hause sind. Eine Verbindung zu einer Bluetooth– oder USB-Tastatur ist ebenfalls möglich, um die Internetfunktionen des TV-Gerätes einfacher abrufen und steuern zu können. Das Anschließen einer Tastatur empfiehlt sich besonders dann, wenn der TV auch genutzt wird, um E-Mails abzurufen oder auf soziale Netzwerke zuzugreifen. All diese Möglichkeiten, die „klassisch“ am PC ausgeführt werden, lassen sich auf diese Weise auch in der Werbepause realisieren.

Um die Steuerung beim Smart TV zu erleichtern, sind die smarten TV-Geräte mit individuellen Benutzeroberflächen (UI’s) ausgestattet. Die Oberflächen werden direkt vom Hersteller des Gerätes (Beispiel Tizen von Samsung) angeboten und können sich daher optisch und ihrer Funktionalität voneinander unterscheiden. Im Regelfall werden hier Verweise zu populären Funktionen angeboten, ähnlich wie auf einem Desktop, um diese noch schneller erreichen zu können. Programmierbare Zusatzfunktionen erlauben derweil die Aufzeichnung oder lassen sich den TV zu einem bestimmten Zeitpunkt, zum Beispiel kurz bevor der Film anläuft, anschalten. Damit übernimmt das Smart TV einige Planungsschritte, die anderenfalls manuell durchgeführt werden müssten.

 

Die Anbieter von Smart Home TV Geräten

Wie die gesamte Smart Home Branche, konnte auch die Sparte der Smart TV Geräte in den letzten Jahren einen echten Boom erleben. Mittlerweile bieten einige namhafte und spezialisierte Hersteller ihre eigene Auswahl an Smart TV Modellen an, die sich mitunter in Schnittstellen, Funktionen und natürlich im Preis unterschieden. Unter den deutschen Herstellern finden sich beispielsweise Philips und Loewe. Beide Hersteller befinden sich außerdem in einer Kooperation mit LG und Sharp, weshalb die Modelle der Marken die identischen Programmierschnittstellen nutzen. Dadurch sind Apps von Hersteller A auch mit einem Smart TV Gerät vom Hersteller B kompatibel.

Abseits von dieser Kooperation produzieren außerdem Sony (Sony Internet TV), Samsung (Samsung Smart TV) und Panasonic (Viera Connect) eigene Modelle mit jeweils eigenen Schnittstellen. Sharp Aquos Net+ aus dem Hause Sharp rundet das Angebot der einzelnen Hersteller für Smart TV Geräte ab. Die einzelnen Geräte verfügen im Regelfall über mindestens 50 verschiedene Anwendungen, die fortan nicht mehr nur am Computer, sondern auch am TV Gerät abgerufen werden. Einige Hersteller bieten die Geräte zudem bereits in ihrer zweiten (oder höheren) Generation an.

Lohnt sich der Kauf eines Smart TV?
  • Preis - 60%
    60%
  • Möglichkeiten und Erweiterungen - 80%
    80%
  • Auswahl an Anbietern - 80%
    80%
73%

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare

  1. Mathias 15. Oktober 2016
  2. Anja Schönebach 12. August 2016
  3. Andre B 10. August 2016

Antworten