App-gehakt: Google Chrome steuert das Smart Home direkt per Bluetooth

Smart Home Gerät auspacken, einschalten, App laden – diesen Zyklus unterbricht Googles neue Web Bluetooth API nach dem zweiten Schritt. Darauf weist ein Beitrag auf Androidpolice hin. In Vorabversionen ab Chrome Release 45 konnten Web-Entwickler bereits im letzten Jahr mit der neuen Programmierschnittstelle experimentieren. Sie interagiert direkt mit Bluetooth Smart Geräten in der Umgebung und macht dadurch spezielle Apps überflüssig. Ist das die Wunderwaffe gegen den Smart Home Frust?

 

Web Bluetooth - Tap a link - Light a candle. Smart Home Steuerung per Browser

Web Bluetooth – Tap a link – Light a candle

 

Welche Vorteile bietet die neue Bluetooth Schnittstelle in Chrome?

Das Web Bluetooth API lässt sich direkt aus einer Webseite heraus ansprechen, zum Beispiel mit Javascript. Im Gegensatz zu einer Android oder iOS App ist ein solcher Code prinzipiell plattformunabhängig, der Browser muss aber die entsprechenden Funktionen auf der verwendeten Plattform bereit stellen. Die offizielle Liste auf der Entwicklerseite bei GitHub (aktueller Datenstand dort 21. Juli 2016) führt neben Chrome, Firefox und Safari die Browser Opera, Servo und Edge auf. Sie lässt außerdem erkennen, dass die Implementation auf den Plattformen Chrome OS, Linux, Android und Mac OS X am weitesten fortgeschritten ist. Die Suche nach sowie ein Auswahldialog für die gefundenen Bluetooth Geräte ist auch bei Windows ab Version 8.1 bereits nutzbar. Die iOS Plattform wird über Apples WKWebView unterstützt und benötigt daher keinen eigenen Code in Chrome.

 

 

Was leistet Web Bluetooth?

Die Web Bluetooth API ermöglicht im Browser zunächst eine Suche nach Bluetooth (Smart/LE) Geräten in der Umgebung, die zu einem vorgewählten Profil passende Eigenschaften besitzen. Anschließend kann der Anwender ein Bluetooth Device aus der Ergebnisliste auswählen, mit dem dann die weitere Kommunikation erfolgt.

Im GitHub Repository von Google Chrome sind einige Beispielapplikationen zu finden, mit denen Sie die Smart Home Steuerung ohne App in einem unterstützten Browser live ausprobieren können. Unter anderem finden Sie dort das „Device Info Sample“, das die Abfrage vorgewählter Bluetooth Eigenschaften, wie zum Beispiel „device_information“ erlaubt, oder das „Battery Level Sample„, mit dem Sie per Knopfdruck den Batteriestatus eines verbundenen Bluetooth Geräts auslesen können. Abgesehen vom Laden der Webseite mit dem entsprechenden Javascript-Code ist keine Internetverbindung für die Nutzung des Web Bluetooth APIs notwendig. Ist eine lokale Kopie der Seite vorhanden, dann ist die Smart Home Steuerung auch vollständig offline möglich.

 

Web Bluetooth / Device Info Sample auf Github

Web Bluetooth / Device Info Sample auf Github

 

Fazit

Die neue Web Bluetooth Funktionalität in Google Chrome, über die auch TechRadar bereits berichtete, kann die Steuerung von Smart Home Anwendungen deutlich vereinfachen, indem sie das Installieren anwendungsspezifischer Apps überflüssig macht. Zunächst muss aber die Entwicklung der Programmierschnittstellen abgeschlossen sein und dann kommt es darauf an, wie die Hersteller von Smart Home Devices diese neue Alternative zur App annehmen. Als interessierter Anwender können Sie die Interaktion mit Ihren Bluetooth LE Geräten aber in jedem Fall sehr einfach, mit ein paar Zeilen Javascript selbst gestalten.

 

Ähnliche Beiträge

Antworten