Withings Thermo | Das Wi-Fi Thermometer mit vielen Extras

Withings Thermo nennt sich der neueste Thermometer, der mit einem eingebauten WLAN-Chip ausgestattet ist seine Daten via Smartphone-App liefert. Der Wi-Fi Thermometer Withings Thermo wird mit seiner Funktionsweise und seinem Design auf der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vorgestellt. In der heutigen Zeit werden immer mehr Geräte mit dieser Technik versehen und neumodisch als „smart“ bezeichnet.

 

Abbildung des Withings Thermo WLAN Thermostats

Withings Thermo Thermometer @ withings.com

 

Elektronikproduzent präsentiert innovativen Withings Thermo

Wenn Sicherheitssysteme, Haustechnik und Unterhaltungselektronik über ein Funknetzwerk gesteuert werden, wieso sollte es dann nicht auch für Thermometer möglich sein? Diese Frage stellte sich der Elektronikhersteller Withings, das unter anderem Überwachungskameras, Babymonitore sowie Geräte zur Körperanalyse, wie etwa Fitness-Tracker oder intelligente Waagen, im Angebot hat. Mit dem WLAN fähigen Schläfenthermometer Withings Thermo bringt der französische Produzent eine Weltneuheit auf den Markt und baut somit sein Segment um Connected-Health-Gadgets weiter aus. Offiziell vorgestellt wird der Withings Thermo an der Technik Messe CES in Las Vegas, die am 6. Januar 2016 ihre Türen öffnet.

 

Abbildung Withings Thermo mit Celsius Angabe

Withings Thermo Celsius Angabe @ withings.com

 

Wi-Fi Thermometer ermöglicht berührungslose Messung binnen weniger Sekunden

Ein Schläfenthermometer mag auf den ersten Blick nicht besonders spannend klingen, wäre dieser nicht mit Sensoren und WLAN ausgestattet. So misst der Wi-Fi Thermometer Ihre Körpertemperatur direkt an der Schläfenarterie anhand von insgesamt 16 Infrarot-Sensoren. Ein Kontakt zum Körper ist hierbei nicht erforderlich, weshalb der Wi-Fi Thermometer aus hygienischer Sicht zu punkten vermag. Laut Hersteller ist das Withings Thermo in der Lage, erstaunliche 4.000 Messungen binnen nur 2 Sekunden vorzunehmen. Weil die Umgebungstemperatur, der Wärmeverlust der Haut sowie weitere Umstände zu Messabweichungen führen, nimmt der Wi-Fi Thermometer eigenständig mit Hilfe spezieller Algorithmen eine Korrektur der Ergebnisse vor. Mit einer kurzen Vibration signalisiert der Wi-Fi Thermometer den Abschluss der Messung. Das Messergebnis wird anhand einer farbigen LED-Anzeige ausgegeben, die entsprechend der Temperatur Rot (erhöhte Temperatur), Orange (moderate Temperatur) oder Grün (normale Temperatur) leuchtet. Diese Leuchtsignale des Withings Thermo kommen Ihnen gerade auch im Dunkeln zugute, wenn Sie etwa das Fieber bei schlafenden Kindern in Erfahrung bringen möchten.

 

Fieberverläufe und Symptome via App zuverlässig dokumentieren

Im Anschluss an die Messung sendet Withings Thermo automatisch sämtliche Erkenntnisse via Bluetooth oder WLAN an das Smartphone und synchronisiert alle Daten. Mit Withings Thermo können Sie sogar eigene Benutzerprofile anlegen und auf Ihrem elektronischen Endgerät analysieren. Als Vorteil hebt der Hersteller hervor, dass sich mit der Withings Thermo App die Fieberverläufe sämtlicher Haushaltsmitglieder kontrollieren und nachverfolgen lassen. Den Fieberstatus können Sie zu jeder Zeit nachvollziehen, zumal die Anwendung auch Temperaturtrends aufzeigt. Sie können mit der Wi-Fi Thermometer App aber auch zusätzliche Daten wie die Einnahme von Medikamenten oder Krankensymptome eintragen. Um keine Messung zu vergessen und den Fieberverlauf zuverlässig zu dokumentieren, können Eltern die Benachrichtigungs-Funktion aktivieren, die an die Nutzung des Withings Thermo erinnert. Nicht zuletzt besteht die Möglichkeit, die über die Wi-Fi Thermometer App gespeicherten Informationen einfach und jederzeit mit einem Arzt zu teilen.

 

 

Wi-Fi Thermometer bald verfügbar

Der Einsatz von Withings Thermo ist für nahezu jedes Endgerät nutzbar, zumal die App für iOS und Android zur Verfügung steht. Betreiben lässt sich der Wi-Fi Thermometer mit zwei AAA Batterien, die genug Energie für etwa zwei Jahre liefern. Erhältlich sein wird das Withings Thermo bereits im ersten Quartal dieses Jahres. Dabei sollen sich die Kosten für den Wi-Fi Thermometer auf 99,95 Euro belaufen.

 

Fazit

Der Wi-Fi Thermometer bringt angesichts seiner technischen Unterstützung im Vergleich zum klassischen Thermometer einige Vorteile mit sich. So lässt sich mit dem Wi-Fi Thermometer der Fieberverlauf mehrerer Personen verfolgen sowie kontrollieren und mit weiteren nützlichen Daten anreichern. Diese Informationen könnten sich gerade auch im Arztgespräch als hilfreich erweisen. Es bleibt allerdings abzuwarten, wie zuverlässig sich die Technik des Withings Thermo wirklich erweist, zumal bislang noch keine nennenswerten Erfahrungswerte vorliegen. Hinzu kommt der relativ hohe Preis, der deutlich über dem eines gewöhnlichen Thermometers liegt. Eine preiswertere und gute Alternative zum Withings Thermo stellen hier Infrarot Thermometer dar, die über eine altersabhängige Temperaturanzeige und ein Nachtlicht verfügen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite von Withings Thermo

 

Kommentare

  1. Susanne 9. Januar 2016

Antworten